18.11.2017, 00:03 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 78.

19.09.2017, 22:18

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Was ruft ihr "Herr, Herr!", tut aber nicht, was ich euch sage

Ich denke, meine Überlegungen sind nicht so von der Hand zu weisen. Zitat von »lamwool« - wer bestimmt denn und wann, welche Glaubenssätze unwandelbar sind (für mich ist DIE BIBEL und besonders die 4 Evangelien massgebend) - wer konkret ist dazu befugt - ich meinte Dogmen gelten als 'unfehlbar' und seien undiskutable Grundsätze/Regeln? Aus katholischer Sicht würde ich antworten: das Lehramt! Ich denke, eine wichtige Aufgabe des Papstes ist es, die Einheit zu wahren. Zitat von »lamwool« Und Frage...

19.09.2017, 21:49

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

RE: @ herzrosenduft

Der Geist ist uns ja geschenkt, um uns immer tiefer in die Wahrheit einzuführen. Glaube ist nicht statisch - weder persönlich, noch für die Kirche insgesamt, die immer mit Gott auf dem Weg ist. Im Widerstreit der Meinungen sind Dogmen Festlegungen, die - wie Mag. Schlegl zurecht betont hat - einen geschichtlichen Hintergrund haben und eben auch Ausdruck dieses Ringens sind. Das Wissen um dieses Ringen kann helfen, tiefer in das Geheimnis des Glaubens einzutauchen. Dogmen beenden aber nicht nur A...

16.09.2017, 22:55

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Was ruft ihr "Herr, Herr!", tut aber nicht, was ich euch sage

Danke, Msgr Schlegl, für ihre wohl begründete Antwort. Besonders ihre Ausführungen zum eucharistischen Hochgebet von Addai und Mari finde ich bemerkenswert. Es gibt sicher Glaubenssätze, die unwandelbar sind und die das Fundament sind, auf dem wir stehen. Desto wichtiger ist es aber meines Erachtens zu unterscheiden und zu erkennen, was eben nicht zu diesen Glaubensschatz gehört. Nicht jede liebgewonnene Gewohnheit gehört unabdingbar zum Kern des Christentums. Manche Aussagen unserer lieben Mitc...

18.07.2017, 21:02

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Wie kann Gott das zulassen...? Fragen und Antworten

Zitat von »Der Epikuräer« Mir scheint keine der Antworten aufs Theodizee-Problem überzeugend. Ich halte es für einen geradezu mathematischen Beweis, dass es einen zugleich allmächtigen als auch gütigen Gott in dieser Welt gar nicht geben kann. Der Epikuräer Ich finde "Der Epikuräer" bringt es trefflich auf den Punkt. Natürlich kann man an der Allmacht festhalten, nur wird dann so an ihr ruminterpretiert ("nein, allmächtig heißt nicht, daß er der Macher ist!" usw.), daß kaum mehr was von dem übr...

09.07.2017, 21:19

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Alternative für Deutschland - AfD / für Christen wählbar?

Zitat von »herzrosenduft« Es gibt Leute, die arrangieren sich mit der Lüge und leben damit... und genau das ist der Knackpunkt: Die katholische Lehre ist klar und eindeutig. Da ist ein "Ja" auch ein "Ja" und ein "Nein" ein "Nein". Und dann kommen Leute mit ihrem "Ja, aber...". Es gibt in der katholischen Kirche kein "Ja, aber...". Doch, es gibt auch in der katholischen Kirche ein "ja, aber ...". Das hat nichts damit zu tun, daß man sich mit der Lüge arrangiert. Papst Franziskus legt vielfach de...

09.07.2017, 21:11

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Alternative für Deutschland - AfD / für Christen wählbar?

Ich habe Ihren Beitrag, El Dakhel, mit Interesse gelesen und möchte kurz darauf eingehen. Zitat von »El Dakhel« Rechtgläubige müssen doch immer am Lehramt der Kirche Maß nehmen. Damit hat sich deine Behauptung erledigt. Es geht in Wirklichkeit um folgendes Elend: nämlich dass viel zu viele, oft hinter Hagio- und Aristonymen versteckt, glauben, sich den Luxus einer eigenen Meinung über das was wahrhaft katholisch ist, erlauben zu dürfen. Wenn über die Staatsflickerei jeder das Recht gebraucht, se...

08.07.2017, 21:54

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Alternative für Deutschland - AfD / für Christen wählbar?

Zitat von »Klomb« Zitat von »quia_absurdum« Nee, stimmt, so kann mam AfD und sonst was wählen. Die sitzen nachher im Bundestag, kriegen Knete für den Wahlkampf, Sendeplatz für Ihre Parolen, ... Wo ist dabei das Problem? Mit derselben Motivation wählt man ja auch die PARTEI. Konfettis sind im Bundestagsplenum ja nicht erlaubt, also muß die Buntheit von der Wahlurne kommen! Jede Idee hat das Recht auf einEn PolitikerIn, wo für sie kämpft! Na ja, mit derselben Begründung wähle ich auch nicht "die ...

07.07.2017, 23:10

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

RE: Ehe und dann?

Zitat von »tobias« Was hat die Ehe heutzutage eigentlich noch für einen Stellenwert? Wollen überhaupt noch welche vor dem Herrn den Bund der Ehe schließen? Die Ehe ist ewig, isr das vielleicht ein Hindernis was viele zurückhält? Ist es da nicht einfacher so zusammen zu Leben? Aber bei uns ist es so das immer noch "kirchlich" geheiratet wird, obwohl die Kirche immer lerer wird? das finde ich ein wenig komisch, wollen viele nur noch das sakrament Empfangen um zu feiern? Wird der Sinn der Ehe...

07.07.2017, 23:02

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Katholiken und Toleranz

Zitat von »herzrosenduft« Erfordert das nicht, dass ich meinen Nächsten in Liebe zurechtweise, wo es erforderlich ist? - Und widerspricht genau das nicht dem heutigen Verständnis von Toleranz, für die jeder so sein darf und so gelassen werden muss, wie er ist, auch wenn er sich aus christlicher Sicht mit seinem Denken, Handeln und Reden vor Gott verfehlt? Entschuldigung, Herzrosenduft, aber solche Sätze helfen mir in meinen Überlegungen kaum weiter: Natürlich wird erfordert, was erforderlich is...

07.07.2017, 22:48

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Alternative für Deutschland - AfD / für Christen wählbar?

Zitat von »Klomb« Alles halb so wild! Eine Stimme macht ja keine absolute Mehrheit. Vielmehr geht es darum, den Bundestag bunter zu machen, daß es mal etwas mehr Opposition gibt. Da kann ich mitreden. Die Argumentation kenn ich: einmal ist keinmal. Die sind doch eh alle reich. Macht doch jeder so. ... Nee, stimmt, so kann mam AfD und sonst was wählen. Die sitzen nachher im Bundestag, kriegen Knete für den Wahlkampf, Sendeplatz für Ihre Parolen, ... Ach so! Nein, das habe ich nicht gewollt. ER w...

07.07.2017, 22:43

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Verzerrtes Gottesbild / Barmherzigkeit vs Gerechtigkeit

Zitat von »Klomb« Danke für das Kompliment! Allerdings bin ich durch mein selbsterfundenes Amt als Wächter der Rechtgläubigkeit nicht per se tugendhafter als andere Menschen. Es geht hauptsächlich darum, sein Licht nicht unter den Meßbecher zu stellen. Und besonders leuchtet stets die Tugend, Ermahnungen (im Urtext heißt es sogar eher Ermunterungen) anzunehmen! Nein, keine Sorge, da kann ich Sie beruhigen: ganz gewiß habe ich bisher keinem Wächter der Rechtgläubigkeit eine ausgeprägte (und ganz...

05.07.2017, 22:30

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Verzerrtes Gottesbild / Barmherzigkeit vs Gerechtigkeit

Zitat von »herzrosenduft« Wir sollten immer bedenken, dass uns die Barmherzigkeit Gottes nicht davon entbindet den Willen Gottes zu tun. Schon lustig! Ich glaube, das kann getrost unsere geringste Sorge sein: viele selbsternannte Glaubenswächter lassen die Ermahnungen nur so ungefragt auf die Mitchristen herunterprasseln ... :-) Immer wieder erbauend! Hach, wo man nicht überall sündigen kann! Einige haben da schon ganz abwegige Gedanken. Man muß sich als einfacher Gläubiger davor hüten, sich vo...

03.07.2017, 15:01

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Verzerrtes Gottesbild / Barmherzigkeit vs Gerechtigkeit

Geschätzter Herzrosenduft, recht haben Sie: Zitat von »herzrosenduft« Das ist alles andere als das, was ein "Soft-Glaube" vielleicht über die Barmherzigkeit Gottes meint. Echter Glaube ist nie soft! Der Glaube wird auf eine harte Probe gestellt und muß sich bewähren angesichts der übergroßen Barmherzigkeit Gottes. Sind wir nicht allesamt wie der Bruder des heimgekehrten Sohnes, an der Tür bleiben wir stehen, hartherzig, auf unser eingebildetes Recht pochend, voller Mißgunst ob der Liebe, die der...

03.07.2017, 14:43

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

definitiv nicht wählbar

Jetzt erschließt sich für mich nicht unmittelbar der Zusammenhang zwischen dem Thema des Threads - die Wählbarkeit der AfD für Christen - mit der Frage nach der "Ehe für alle". Ich könnte es niemals mit meinem Glauben vereinbaren die AfD zu wählen. Punkt. Sollen hier rechtsaußen-Positionen, menschverachtende Stimmungsmache, Haß gegenüber Fremden, ... hoffähig gemacht werden? Wehe ihr getünchten Gräber!

30.06.2017, 10:20

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

RE: Ehe für alle...

Zitat von »herzrosenduft« Morgen stimmt der Deutsche Bundestag über die "Ehe für alle" ab. 'Ehe für alle' bedeutet folgerichtig, dass homosexuelle Paare Kinder adoptieren können. Hier möchte ich einhaken und die Frage nach Pädophilie und Schutz dieser Kinder einbringen. Wie ist das? Wie hoch ist bei den Pädophilen der Anteil an Homosexuellen bzw. an Heterosexuellen? Das würde mich in diesem Zusammenhang interessieren. Auf jeden Fall müssen alle Kinder vor der Gefahr des sexuellen Missbrauchs ge...

25.05.2017, 21:01

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

RE: Auch das gehört zur christlichen Soziallehre

Zitat von »herzrosenduft« Das ist die Aufforderung sich der Staatsgewalt zu unterwerfen. Nein!

28.04.2017, 15:10

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Klarheit allenthalben

auch klare Worte: http://www.katholisch.de/video/20542-was…gender-klartext

22.03.2017, 22:07

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Verzerrtes Gottesbild / Barmherzigkeit vs Gerechtigkeit

Zitat von »Dammerl« Wer sich der Barmherzigkeit Gottes verweigert, wird allein durch Gottes Gerechtigkeit be- und verurteilt. Niemand kann dann bestehen. Diese Barmherzigkeit Gottes ist jedoch nicht billig, sie "kostet" dem Menschen etwas: seine Barmherzigkeit, sprich Liebe. Sie muss oft in der (Be-)Währung der Demut "bezahlt" werden. Wer sich der Barmherzigkeit Gottes verweigert, weiß nicht worum es sich handelt. Wer die Barmherzigkeit kennt, erfährt, kann sich ihr schlechterdings nicht verwei...

22.03.2017, 15:52

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Verzerrtes Gottesbild / Barmherzigkeit vs Gerechtigkeit

Die Barmherzigkeit definiert wohl erst den Horizont, in dem Gerechtigkeit sich ereignen kann. Zum Thema falsch verstandene Gerechtigkeit könnte man den älteren Sohn doch mal befragen. Viele werden vor der Tür stehen und sich weigern am Fest teilzunehmen mit denen, die das gemeinsame Erbe mit Dirnen verprasst haben. Ist aber auch nicht weiter schlimm: der Vater wird auch ihnen entgegenkommen und nicht ruhen, bis sie seine Barmherzigkeit erkannt haben. "Wenn schon der Gerechte erlöst wird, um wiev...

22.03.2017, 15:46

Forenbeitrag von: »quia_absurdum«

Das Schreiben des Papstes - AMORIS LAETITIA

Zitat von »herzrosenduft« Die Barmherzigkeit Gottes entbindet uns Menschen nicht davon den Willen Gottes zu tun und zu befolgen! Richtig! Die Barmherzigkeit Gottes entbindet uns auch nicht von der Straßenverkehrsordnung, vom Steuerbescheid, vom nächsten Zahnarzttermin... Die Barmherzigket Gottes übersteigt all unser Denken und unsere doch recht kindischen Vorstellung vom Willen Gottes und seiner Gerechtigkeit. Die Barmherzigkeit Gottes schenkt uns Leben, lehrt uns Demut und ermutigt uns, über n...