16.12.2017, 11:59 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

16.06.2011, 00:23

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Firmung im überlieferten Ritus in Düsseldorf

Laudetur Jesus Christus! Am nächsten Sonntag, dem 19. Juni 2011 (Sonntag der Allerheiligsten Dreifaltigkeit) wird um 10:30 vom S.Ex. Weihbischof em. Dr. Klaus Dick in der Kirche St. Dionysius in Düsseldorf-Volmerswerth ein Pontifikalamt im überlieferten Ritus gehalten. Während dieser Heiligen Messe wird von S.Ex. (nach der Homilie) zehn Kindern das Sakrament der Firmung gespendet (ebenfalls "usus antiquior").

16.10.2010, 23:53

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Schönborn möchte STRUKTURREFORM + LAIEN sollen Pfarren übernehmen

Laudetur Jesus Christus! Wen sollte es noch überraschen? Stets nach dem gleichen Muster. Zuerst ein Frontalangriff auf die katholische Kirche. Damit erntet man erstmal den Beifall der Medien, der von der Kirche abgefallenen, der hochmutigen und machthungrigen Oberlaien, der Kirchenemanzen, des Homolobbys,... - enfach des Herrschers dieser Welt. Wenn sich dann aber doch bei den einigen wenigen Treugebliebenen der Unmut so öffentlich regt, daß er den Posten gefährden könnte, dann wird schnell besc...

15.10.2010, 12:20

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Schönborn möchte STRUKTURREFORM + LAIEN sollen Pfarren übernehmen

Laudetur Jesus Christus! Mir fehlt die vierte Bewertungsmöglichkeit, die m.E. als einzig angemessen ist, nämlich: "Nein, finde ich total krank!" Diese "Offenbarung" seiner Eminenz richtet sich nämlich direkt gegen die katholische Kirche. Girolamo

22.04.2010, 22:12

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Rücktritt von Bischof Mixa

Laudetur Jesus Christus! Zitat von »paul« Es geht doch um nichts anders als die Kirche zu vernichten. Und dazu gehört auch der Kampf gegen Bischof Mixa.... ... und Seine Exzellenz der Hochwürdigste Herr Bischof Mixa verläßt feige seine Herde und flüchtet. Ein Bischof hat kein Recht, Waffen zu strecken und seine Ruhe zu suchen. Selbst dann nicht, wenn solche Kirchenfeinde, wie Seine Exzellenz der Hochwürdigste Herr Erzbischof Zollitsch ihn bedrängen. Ihm ist er sicherlich keine Rechenschaft schul...

15.04.2010, 19:49

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Theologisches, David Berger, Manfred Hauke ua.

Laudetur Jesus Christus! Zitat von »corinquietum« Ich gebe es offen und unumwunden zu, dass ich nur ein einfacher Landpfarrer bin. Schaue bitte in Deine PN hinein. Girolamo.

20.03.2010, 23:18

Forenbeitrag von: »Savonarola«

5. Sonntag des Großen Fastens - Gedächtnis der hl. Maria der Ägypterin

Laudetur Jesus Christus! Der 5. Sonntag des großen Fastens beendet in der byzantischen Ostkirche die fünfte Woche der Großen Fastenzeit. Wir hören im Markusevangelium (10, 32-45), wie Jesus zum dritten male sein bevorstehendes Leiden ankündigt: "...Wir gehen jetzt nach Jerusalem hinauf; dort wird der Menschensohn den Hohenpriestern und den Schriftgelehrten ausgeliefert; sie werden ihn zum Tode verurteilen und den Heiden übergeben; sie werden ihn verspotten, anspucken, geißeln und töten. Aber nac...

19.03.2010, 22:21

Forenbeitrag von: »Savonarola«

1. Passionssonntag - Judica

Laudetur Jesus Christus! Der kommende 5. Fastensonntag ist der 1. Passionssonntag und trägt den Namen "Judica". Mit diesem Sonntag fängt in der Lateinischen Kirche die Passionszeit an. Die Kreuze werden verhüllt und bleiben bis zur Kreuzerhöhung am Karfreitag unsichtbar. Die Heiligenbilder am Altar werden ebenfalls verschleiert. Sie bleiben bis zur Gloria der Osternacht so. Auch das huldvolle Dreifaltigkeitslob "Gloria Patri...", welches in der Meßliturgie normalerweise dreimal gebetet wird - im...

13.03.2010, 23:12

Forenbeitrag von: »Savonarola«

4. Sonntag des Großen Fastens - Gedächtnis des hl. Johannes Klimakos

Laudetur Jesus Christus! Der kommende 4. Sonntag des großen Fastens beendet in der byzantischen Ostkirche die vierte Woche der Großen Fastenzeit. Am heutigen Tage hören wir im Markusevangelium (9, 17-31) über die Austreibung des bösen Geistes aus einem Stummen, eine Art Austreibung, von der Christus sagt, sie könne nur durch das Gebet erfolgen. Anschließend kündigt er zum zweiten male seine Leiden und seine Auferstehung an: "Er sagte zu ihnen: Der Menschensohn wird den Menschen ausgeliefert und ...

13.03.2010, 11:12

Forenbeitrag von: »Savonarola«

4. Fastensonntag - Lætare

Laudetur Jesus Christus! Der kommende 4. Fastensonntag, mit dem Namen "Lætare", leitet in der Lateinischen Kirche die vierte Fastenwoche ein. Dieser Sonntag gehört zusammen mit dem 3. Adventssonntag, dem "Gaudete", zu den beiden Tagen im Jahr, an denen als liturgische Farbe rosa getragen werden darf. Es ist - trotz der Fastenzeit - ein Sonntag der Freude, der hoffnungsvollen Erwartung des sich nähernden Osterfestes. Die Altare dürfen an diesem Tag mit den Blumen geschmückt werden, die Orgel erkl...

07.03.2010, 19:15

Forenbeitrag von: »Savonarola«

3. Sonntag des Großen Fastens - Sonntag der Kreuzanbetung

Laudetur Jesus Christus! Der heutige 3. Sonntag des großen Fastens beendete in der byzantischen Ostkirche die dritte Woche der Großen Fastenzeit. Es ist der Sonntag der Kreuzanbetung. An diesem Sonntag (sowie die ganze kommende Woche) verbinden sich die Gläubigen innerlich mit dem Gekreuzigten und gedenken seiner Leiden, um dadurch Kraft zur Umkehr aber auch zum Aushalten der Entbehrungen er Fastenzeit zu erlangen. Girolamo

07.03.2010, 18:57

Forenbeitrag von: »Savonarola«

3. Fastensonntag - Oculi

Laudetur Jesus Christus! Mit dem heutigen 3. Fastensonntag, dem "Oculi", fängt in der Lateinischen Kirche die dritte Fastenwoche an. Dieser Sonntag ist vor allem den Katechumenen gewidmet; mit ihm beginnt für die Taufanwärter die Zeit der Skrutinien, in welcher sie ihre geistige und sittliche Reife zum Empfang des Taufsakramentes zeigen müssen. Die Augen unser aller richten sich gemeinsam mit den Katechumenen durch die Worte des heutigen Introitus an den Herrn, den Erlöser und Retter (Ps 24/15,1...

07.03.2010, 18:53

Forenbeitrag von: »Savonarola«

2. Sonntag des Großen Fastens ("orthodox": Gedächtnis des Gregor Palamas)

Laudetur Jesus Christus! Der vergangene 2. Sonntag des großen Fastens beendete in der byzantischen Ostkirche die zweite Woche der Großen Fastenzeit, in welcher Gläubige als Vorbereitung auf die Leiden Christi vierzig Tage lang dem Fleisch und Fisch, der Milch, Eiern und auch Fett entsagen. Es wurde im Markusevangelium (2,1-12) über die Heilung des Gelähmten gelesen. An diesem Sonntag wurde bei den "Orthodoxen" auch das Gedächtnis des Gregorios Palamas, (Γρηγόριος Παλαμάς) Abtes, Bischofs von The...

07.03.2010, 18:51

Forenbeitrag von: »Savonarola«

2. Fastensonntag - Reminiscere

Laudetur Jesus Christus! Der vergangene 2. Fastensonntag, der "Reminiscere", welcher in der Lateinischen Kirche die zweite Fastenwoche einleitete, schloß gleichzeitig die Frühlingsquatemberwoche ab. Während der umfangreichen Quatembersamstagsliturgie, welche in der Liturgie des zweiten Fastensonntags mündet, wurden in der Bischofskirchen (heute leider nur noch ein seltener Brauch) die heiligen Weihen vorgenommen. Nach dem Kyrie erteilte der Bischof den Priesteramtsanwärtern die Tonsur. Nach den ...

22.02.2010, 01:41

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Fastenzeit 2010

Laudetur Jesus Christus! Zitat von »Petra« Girolamo, Hast Du vielleicht eine schöne Deesis für die Oserkerze meiner Gemeinschaft? Ich bin berufen, sie dieses Jahr zu bemalen und hab noch nicht wirklich eine schöne Vorlage Naja Petra, wann ist eine Deesis eigentlich "schön"? Ikonen werden üblicherweise nicht auf diese Art attribuiert. Normalerweise schaut man eher darauf, ob die Ikone "korrekt" geschrieben ist. Bei einer Deesis ist Christus, meistens auf dem Throne sitzend, dargestellt, zu Seiner...

21.02.2010, 23:59

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Sonntag der Orthodoxie - 1. Sonntag des Großen Fastens

Laudetur Jesus Christus! Die gesamte byzantinische Christenheit begeht heute, am ersten Fastensonntag den Sonntag der Orthodoxie, und feiert damit den Sieg der Kirche über den Ikonoklasmus. Das Wort "Orthodoxie" wird hier vielmehr in der Bedeutung "rechter Kult" als "rechter Glaube" verstanden. Wie Schade, daß dieser Feiertag, welcher das erste mal im Jahre 843 gefeiert wurde (eher aus politischen Gründen) keinen Eingang in die Lateinische Kirche erfahren hat. Die 7. und 8. ökumenische Konzile (...

21.02.2010, 12:07

Forenbeitrag von: »Savonarola«

1. Fastensonntag - Invocabit

Laudetur Jesus Christus! An dem 1. Fastensonntag, dem "Invocabit", kommt in der Lateinischen Kirche der Fastenleitgedankte der liturgischen Jahreszeit mit dem Evangelium über das vierzigtägige Fasten Jesu in der Wüste und Satans Versuchungen zum Ausdruck (Matth. 4,1-11). Gleichwohl ist unser Blick auch auf die Katechumenen und die bevorstehende Taufe gerichtet. Im Introitus hören wir in den Versen 15-16 des Psalms 90 die Zusicherung des Herrn, unser Beistand und Retter zu sein: "INVOCABIT me, et...

20.02.2010, 19:45

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Aschermittwoch

Laudetur Jesus Christus! Mit der Antiphon "Exaudi nos Domine, quoniam benigna est misericordia tua... (Erhör uns, Herr: Du bist ja gütig und barmherzig...)" und dem dreifachen Gebet über der Asche und dem Volk Gottes fing am Aschermittwoch, dem ersten strengen Fastentag nun auch in der Lateinischen Kirche die heilige Fastenzeit an. Die Gläubigen wurden mit der Asche, dem Sinnbild der Vergänglichkeit und den Worten: "Memento homo, quia pulvis es et in pulverem reverteris" ("Bedenk, o Mensch: Stau...

16.02.2010, 00:56

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Fastenzeit 2010

Laudetur Jesus Christus! Zitat von »monika« Vielen Dank, Savonarola, für Deine Beiträge!! Zitat von »Petra« Danke Savonarola, Dein letztes Posting finde ich sehr interessant. Danke. Girolamo

16.02.2010, 00:45

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Dauert die Fastenzeit wirklich 40 Tage?

Laudetur Jesus Christus! Wie lange dauert die Fastenzeit wirklich? Die Ostkirchen kennen unterschiedliche Fastenzeiten (das Große Fasten, Apostelfasten, Maria-Entschlafungs-Fasten, etc), der Eindeutigkeit wegen sei betont, wir reden hier über die vorosterliche Fastenzeit, byzantinisch - über das Große Fasten. Wie man auch immer rechnet, dauert die Fastenzeit sowohl in der lateinischen als auch in der byzantinischen Tradition länger als 40 Tage. Dennoch ist das 40-tägige Fasten in beiden Traditio...

15.02.2010, 23:49

Forenbeitrag von: »Savonarola«

Seit wann und warum dauert die Fastenzeit 40 Tage?

Laudetur Jesus Christus! Seit wann die vorosterliche Fastenzeit 40 Tage dauert Die gebotene Fastenzeit vor Ostern nennt man in der Westkirche bekanntlich "Quadragesima", oder genauer "Tempus Quadragesimae", was sinngemäß übersetzt bedeutet "die vierzigtägige Zeit". Die genaue Übersetzung des lateinischen Wortes "quadragesima" bedeutet "die vierzigste" (quadragesima ist die weibliche Form der Ordnungszahl quadragesimus, gebildet aus der Kardinalzahl quadraginta, vierzig) und gemeint ist damit die...