16.12.2017, 12:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 463.

Gestern, 12:06

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

MEDJUGORJE

Zitat von »Msgr. Mag. Franz Schlegl« Logischen Argumenten sind solche Personen nicht mehr zugänglich. Da haben Sie schon recht. Das beste Erkennungsmerkmal dafür, übrigens auch bei Pseudo- und Parawissenschaften wie Kreationismus, Ufologie, Radiästhesie oder auch diversen Verschwörungstheorien ist das Aufbringen von Ad-hoc-Argumenten als Rettungsversuch des eigenen Phantasiebäudes, immer dann, wenn man mit einem logischen Argument konfrontiert wurde. Daneben existiert eine Kritikimmunisierung.

Gestern, 08:13

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

MEDJUGORJE

Zitat von »MSkeptic« Wiewohl ich zugestehe und auch vorhin geschrieben habe, dass bei der "Eingabe" der Botschaft vom himmlischen Boten in die Gedankenwelt des Sehers als auch bei der Übersetzung der Original-Botschaftssprache - die Seherkinder von Medjugorje gaben an, dass die Gospa schönes, dialektfreies Kroatisch spricht - in z.B. Deutsch Fehler und subjektive Einflüsse durchaus möglich und wahrscheinlich sind, so halte ich dennoch fest, dass gerade im Fall von Medjugorje sehr vieles sehr ze...

14.12.2017, 23:58

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

MEDJUGORJE

Zitat von »herzrosenduft« Die deutsche Übersetzung stammt von Übersetzerinnen, die keine professionellen Dolmetscherinnen sind. Der deutsche Theologe würde wohl keinen Kommentar zu dem deutschen Text verfassen, in dem er sogar die in Frage stehenden Worte theologisch ausdeutet, wenn er sich nicht der sinntreuen Übersetzung sicher wäre. Sonst wäre er ja ganz unseriös. Und es ist doch plausibler, dass er einfach den falschen Medjugorje-Geist, der sich in den Botschaften ausspricht, nicht durchsch...

14.12.2017, 18:21

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

MEDJUGORJE

Bitte sehr, eine Medjugorje-Botschaft aus dem zweiten Quartal dieses Jahres. Ich zitiere gerade diese, weil sie an dem Tage aktuell war, als ich auf der Seite war, mithin die erste die ich kriegen konnte. Insofern kann man es als ganz schön happig empfinden, dass ich so viele Missstimmigkeiten in nur einer Botschaft aufdecken will. Ihr seid eingeladen mich zu korrigieren und mir in einzelnen Punkten zu widersprechen. Freue mich auf Stellungnahme. Zitat Liebe Kinder! Heute rufe ich euch auf, für ...

14.12.2017, 17:48

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

MEDJUGORJE

Zitat von »herzrosenduft« Wir sollen uns öffnen für Jesus, damit Jesus in uns leben und wirken kann. Wir öffnen uns im Gebet, und so sind wir mit Jesus fest verbunden. Und so werden wir auch für unsere Umgebung zu Zeugen des Evangeliums. Denn weil Jesus in uns lebt und wirkt, geschieht durch uns Gottes- und Nächstenliebe. (Habe ich mich verständlich ausgedrückt?) Ja, natürlich. Aber auch im Hauptgebot werden ja Gottes- und Nächstenliebe ausdrücklich nebeneinander genannt und sozusagen in ein Ju...

14.12.2017, 10:57

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

MEDJUGORJE

Zitat von »herzrosenduft« Wer stellt denn in Frage, dass die göttliche Offenbarung nicht mit dem Tod des letzten Apostels abgeschlossen sei? Die Medjugorje-Anhänger scheinbar nicht! Zitat von »herzrosenduft« Mich würde es sehr interessieren welche konkreten Bedenken es zu konkret welchen "Botschaften" gibt. Mir ist bisher nichts aufgefallen. Darum möchte ich nachfragen, damit ich aufmerksam werden kann. Zu einzelnen Botschaften könnte ich dir meine Zweifel nennen, die mir in allein wenigen Minu...

10.12.2017, 10:30

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Fragen zur Ökumene

@Klomb: Das was ich meine kann ich beim mathematischen Konstruktivismus nicht allgemein überprüfen, denn es können hier verschiedene Positionen vertreten werden. Allerdings glaube ich, dass es sich, entgegen der Einleitung des verlinkten Artikels, v. a. um rein mathematische Motive als um metaphysische (ontologische), sprich Subjektivismus/Objektivismus-Fragen geht. Skepsis bei einem Axiom, das mit Unendlichkeiten hantiert, ist richtig, und es ist gut, dass man bei den entsprechenden Sätzen ganz...

05.12.2017, 06:48

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Fragen zur Ökumene

Nachdem das Forum übers Wochenende stillstand: Danke für den harten Brocken Philosophie, Monsignore. Ich werde keinen Senf dazugeben, nur soviel vielleicht: Scholastiker haben ja so ein bisschen ihren Ruf weg als verquaste Haarspalter. Möglicherweise hat auch der Universalien-Streit dazu beigetragen. Gott sei dank habe ich dieses Problem nicht, da ich mich nicht in spekulative Systeme versteige, wie das die Nominalisten und Realisten tun. Meine "Philosophie" ist unmittelbarer und darum kann ich ...

01.12.2017, 20:49

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Fragen zur Ökumene

@Monsignore. Die Geschichte mit dem Duell habe ich schon so oft gehört, aber was ist wirklich dran? Dass dieses Ereignis im vollen Licht der Geschichte steht, bezweifle ich. Man wird es wahrscheinlich ebensowenig widerlegen können, darum hält sich die Erzählung wohl noch weiter. Aber abgesehen von der Frage nach der Faktizität einiger Begebnisse seines Lebens kann man doch mit höherer Wahrscheinlichkeit sagen, dass da in seinem Beziehungsgefüge, mit seinem Vater und mit Gott, so einiges erlösung...

01.12.2017, 11:20

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Dann müsste es niederdeutsch sein, genauer gesagt, derjenige plattdeutsche Dialekt (Plattdütsk), den man in Ostfriesland spricht, bzw. gesprochen hat. Bei uns in Niedersachsen haben die alten Leute, die in der Zeit vor dem Krieg aufgewachsen sind, auch noch Plattdüütsch gesprochen - aber nur die Leute auf dem Land, in den Städten hat man nur hochdeutsch gesprochen. Ich habe, da ich selber vom Dorf komme, früher noch einige Großmütter so reden hören. In der Märchensammlung der Brüder Grimm finden...

30.11.2017, 18:25

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Zitat von »MaxJosef« teile ich der interessierten Weltöffentlichkeit auch gleich noch mit, dass ich mir gerade einen Chai aufgebrüht habe "Chai". Ach, das ist bayerische Teekultur. Für Msgr. Schlegl einen traditionsechten friesischen Tee mit ’n Wulkje Rohm:

26.11.2017, 12:04

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Zitat von »revontulet« Das ist aber eine besonders hartnäckige Dame, die möchte, dass sich die Gesetze ändern und droht bis zu den obersten Gerichten mit der Sache zu gehen. Wenn sie so entschlossen ist und bis zur höchsten Instanz gehen will, dann hat sie humanistische Verbände als Rückenstärke, davon kannst du ausgehen. Auf den Kosten bleibt sie nicht sitzen, dafür werden schon großzügige Spenden im Hintergrund sorgen. Auch hinter der Patientenverfügung steht die Humanisten-Lobby, die hier se...

25.11.2017, 18:00

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Zitat von »herzrosenduft« Weiß man inzwischen die Gründe, warum das Forum in der Hauptseite nicht mehr verlinkt ist? Weil wir keine Frucht bringen! Was wird denn mit der Rebe gemacht, die keine Frucht bringt? Herzrosenduft, denkst du denn nicht kommerziell? Es kostet Geld, einen Mitarbeiter ständig für die Betreuung eines Forums abzustellen. Das kann sich ein Wirtschaftsunternehmen wie es kath.net ist und die meisten anderen Zeitungen, nicht leisten. Wenn man einen Bereich aber nicht mehr betre...

25.11.2017, 11:55

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Dann Prost Mahlzeit. Vatikan-Kulturrat für Rehabilitation von Teilhard de Chardin Neben so vielen unmöglichen Wissenschaftsjournalisten, die allein Atheismus unter Millionen von Medienkonsumenten verbreiten, braucht es nun scheinbar noch den Konfusionsrat de Chardin, um wirklich alle Menschen guten Willens mit Irrationalität kulinarisch zu versorgen. Da möge Gott aber vor sein! Mein Rat: Verstand gebrauchen, die Begriffe verstehen lernen (anstatt bloß zu konsumieren), und eine Philosophie des un...

25.11.2017, 08:59

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

@ Monsignore Schlegl

Ich habe mir die Kommentarspalte, die sie zitiert haben, eben durchgelesen. Bei denen herrscht eine babylonische Ordnung. Alles spricht, keiner versteht was (davon). Es scheinen tatsächlich ganz andere Schreiber zu sein als unter den vielen politischen Artikeln. Völlig aus der Welt gefallen, diese Leute, was man von den anderen ja nicht unbedingt sagen kann (die ganz der Welt verhaftet sind). Wie kommen wir eigentlich darauf, immer anzunehmen, dass Leute katholisch sind oder sein wollen, nur wei...

23.11.2017, 20:19

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Eine Falle besonders für Christen ist, zu meinen, dass ein Dasein als "seltener Vogel" zweifelsfreies Kriterium und Vergewisserung dafür sei, auf dem rechten Weg zu sein. Das führt dazu, dass ich mich dogmatisch oder biblisch-bekenntnismäßig grundsetzlich so weit versteige, bis um mich herum die Luft so dünn geworden ist, dass nur noch ich und mein kleiner erwecklicher Kreis, dem ich angehöre, sich darin wohlfühlen - dann sollte es genau das sein, was der Herr mit seinem Ausspruch von der Kleine...

23.11.2017, 20:15

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Alles für Kaffee- und Kuchenfreunde

Zitat von »Der Gärtner« Manchmal sinniere ich darüber, aus welcher Ecke manche Kommentatoren kommen, während ich auch vorne schon gute Kommentatoren, die durchaus auch längere Zeit geschrieben haben, seit einiger Zeit wieder vermisse. Ja natürlich, die guten Kommentatoren. Die werden allerdings sehr schnell mürbe gemacht bei all den Panzerfahrern, wie @herzrosenduft treffend formuliert hat, und es muß wieder frischer Nachschub ran. Unser Monsignore ist glaube ich der einzige, der es dort länger...

22.11.2017, 07:56

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

@revontulet

Es ist besser wenn gar nichts geschrieben wird als wenn schlimme Dinge geschrieben werden. Durch niemanden wird das besser dokumentiert als durch unsere kleinen Salafisten "drüben".

01.11.2017, 11:48

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Fragen zur Ökumene

Zitat von »MaxJosef« Ich bin auch froh, dass diese Luthersause zum Reformationsjubiläum jetzt endlich vorbei ist Ja, komisch. Es ging gestern tatsächlich nur um Luther, sogar mit Lightshow (L - U - T - H - E - R). Und zu viele Politiker, die sich in seinem Abglanz scharen. Ich muss ein kleines bisschen an ein Arirang-Festival denken. Natürlich war Luther weder Humanist noch vertrat er ein positives Menschenbild. Das alles ist für die Propagandisten unerheblich, man muss ihn zu einem Teil der ra...

31.10.2017, 21:40

Forenbeitrag von: »El Dakhel«

Fragen zur Ökumene

Das ist auch richtig so. Man kann die Deutschen sowieso nicht umdrehen. Und es ist klar: Luther gehört zum Selbstbewusstsein Deutschlands wie der 4. Juli zu den Vereinigten Staaten, oder der Apfelkuchen. In Luther spricht sich die deutsche Seele aus, im Guten wie im Schlechten. Er ist urdeutsch und er spricht deutsch und man muss ihn respektieren, wenn man hier lebt. Die Politiker und alle, die heute abend auf der großen Feier waren (zu sehen im ZDF) wissen das, wenn sie Luthers Geist und den Re...