20.10.2017, 08:49 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

michi

Profi

Beiträge: 660

Wohnort: München

Beruf: Schüler

181

11.10.2011, 18:26

Ich hab gehört das soll sehr schwierig sein^^
Na ja Medizin ist nicht meins .... Jura ist aber auch bestimmt interessant^^ Stehe in Bio, Reli und Rechtslehre auf 1, irgendwas. Meine Eltern wollen das ich was "gescheites" mache und Jura studieren soll. Aber ich glaube Theologie passt besser zu mir.

182

11.10.2011, 18:42

Also ich kann dir nur den Tipp geben, mach das was dein Bauchgefühl sagt. Weil sonst wird man nicht glücklich mit dem Studium und schon gar nicht im Beruf ;) Deine Eltern werden sich sicher auch mit Theologie oder Biologie abfinden können, sind ja auch nicht gerade die schlechtesten Studiengänge.. Und bei Jura geht man unter wenn man keine Leidenschaft dafür hat, das kann ich im 7. Semester mitlerweile sagen ^^

183

13.10.2011, 16:03

Ich bin Student! Herzlich Willkommen.

Wer Christus einlässt, dem geht nichts, nichts – gar nichts verloren von dem, was das Leben frei, schön und groß macht. Nein, erst in dieser Freundschaft öffnen sich die Türen des Lebens. Erst in dieser Freundschaft gehen überhaupt die großen Möglichkeiten des Menschseins auf. Erst in dieser Freundschaft erfahren wir, was schön und was befreiend ist.

(Papst Benedikt XVI.)

184

17.10.2011, 10:04

Danke :) Darf ich fragen was du studierst Tobias?

185

11.11.2011, 15:14

Hallo ich heiße Magda, komme aus München und studiere Theologie, Geschichte und Islamwissenschaften.
Ich interessiere mich auch für andere Religionen, da ich verstehen möchte, warum sie den Glauben verfolgen.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

186

11.11.2011, 17:07

Hallo, Magda, ...schön, dass du zu uns gefunden hast... vielleicht kannst du dich ein wenig zu dem äussern, was dich beschäftigt...
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

187

11.11.2011, 18:02

Hallo ich heiße Magda, komme aus München und studiere Theologie, Geschichte und Islamwissenschaften.
Ich interessiere mich auch für andere Religionen, da ich verstehen möchte, warum sie den Glauben verfolgen.


Hallo, Magda,

...du studierst Islamwissenschaften...wir haben hier im Forum auch speziell einen thread über den Islam...ich kann ihn dir mal raussuchen...

Darf ich dich mal etwas über die Entstehung des Islam fragen? Vielleicht gehört das zu deinem Wissensgebiet...Wie konnte sich damals im 6./7. Jahrhundert eine neue Weltreligion gründen? Hat es denn im Nahen Osten nicht das Christentum gegeben, dass sich doch gefestigt und verbreitet haben dürfte? - Gibt es geschichtliche Hinweise und Quellen über das Leben Mohammeds? - Wann hat man im Islam angefangen historische Dinge festzuhalten und aufzuschreiben?

Diese Fragen interessieren mich schon länger... vielleicht kannst du sie mir beantworten?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

188

11.11.2011, 18:06

Sollen wir in diesen thread wechseln, damit wir hier nicht OT sind mit unseren Beiträgen?...ISLAM in der DISKUSSION
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

189

11.11.2011, 20:39


Darf ich dich mal etwas über die Entstehung des Islam fragen? Vielleicht gehört das zu deinem Wissensgebiet...Wie konnte sich damals im 6./7. Jahrhundert eine neue Weltreligion gründen? Hat es denn im Nahen Osten nicht das Christentum gegeben, dass sich doch gefestigt und verbreitet haben dürfte? - Gibt es geschichtliche Hinweise und Quellen über das Leben Mohammeds? - Wann hat man im Islam angefangen historische Dinge festzuhalten und aufzuschreiben?

Diese Fragen interessieren mich schon länger... vielleicht kannst du sie mir beantworten?


Das würde mich auch interessieren :) Und ich versteh das auch nicht ganz, wenn Abraham (also Ibrahim) der erste Moslem war (das glauben sie doch oder? sorry ich hab echt sehr wenig Wissen in dem Bereich ^^), wieso entstand der Islam dann so viel später?

mysterium fidei

Administrator

Beiträge: 4 413

Wohnort: Wo die Sonne häufig scheint

Beruf: Dipl.-Theol.

190

12.11.2011, 05:33

Herzlich willkommen, liebe Magda!!!!
Du bringst interessante Themen mit!
Ubi petrus ibi ecclesia
Wo Petrus ist, da ist die Kirche

191

23.11.2011, 14:56

@Herzrosenduft und Revontulet, ich hatte mir Mühe gegeben Eure Fragen so gut ich kann zu beantworten. Leider, wurde mein Beitrag aus mir völlig unverständlichen Gründen gelöscht.

Ich habe nie irgendwelche Religionen angegriffen und ich bin die letzte die über jemanden aus Religionsgründen urteilt. Nunja...ich hoffe, dass ich hier trotzdem nette Diskussionsgespräche haben werde.

192

23.11.2011, 15:30

hmm echt komisch :/ hast du auch keine mail oder so von einem moderator bekommen?
ich glaube ich hatte deinen beitrag auch kurz am handy gelesen, kann mich auch an nichts schlimmes erinnern hmm :(

mysterium fidei

Administrator

Beiträge: 4 413

Wohnort: Wo die Sonne häufig scheint

Beruf: Dipl.-Theol.

193

23.11.2011, 16:08

Aber ich kann mich äußerst gut erinnnern... sorry, das kann ich nicht verantworten, was da stand.

Liebe Magda, du bist rundrum herzlich willkommen bei uns. Nimm es mir nicht krumm, wenn ich im Ausnahmefall eingreife. Ich bin ja ein paar Jährchen älter als du und habe vielleicht doch mehr Überblick über das eine oder andere. Weißt du, irgendwann hast du auch mal eine ähnliche Verantwortung, dann wirst du mich vielleicht verstehen. Bis dahin darfst du gern ein bisschen über mich jammern ;) . Und, Geheimnis: ich lösche sehr ungern und mach mir da jedes Mal ein ziemliches Gewissen draus.
Ubi petrus ibi ecclesia
Wo Petrus ist, da ist die Kirche

194

23.11.2011, 16:34

Also langsam werd ich neugierig was da drin stand :D

mysterium fidei

Administrator

Beiträge: 4 413

Wohnort: Wo die Sonne häufig scheint

Beruf: Dipl.-Theol.

195

23.11.2011, 18:11

Duuuu - gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viel im Forum lesen, das erhöht deine Chancen, die Beiträge zu erwischen, bevor ich sie sperre ;) :D :rolleyes:
Ubi petrus ibi ecclesia
Wo Petrus ist, da ist die Kirche

el_presidente

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

196

17.01.2012, 14:38

Nur der Vollständigkeit halber möchte ich mich auch noch in diesem Thread kurz vorstellen. Ich heiße Florian, wohne in Obernkirchen (Niedersachsen) und studiere Mathematik mit Nebenfach Physik. Ich bin in keiner katholischen (Studenten-)gruppierung oder -Verbindung, bin aber auch erst seit 2011 offiziell katholisch. :)

Ich freue mich, daß es hier doch so einige Schüler und Studenten gibt und sogar ein paar Nichtkatholiken (mit denen man sich dann auch mal streiten kann :)) Der Dackel ist übrigens unser Familienhund Julchen (1999-2010). Da ich öfters auf das Foto angesprochen werde, möchte ich noch hinzufügen: Ja, sie war genauso lieb, wie sie auf dem Foto aussieht...gebissen hat sie immer nur fremde Leute. :P

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »el_presidente« (24.09.2012, 11:20)


Beiträge: 158

Wohnort: Bistum Augsburg

Beruf: Student

197

02.07.2012, 13:01

Hallo zusammen :)

Kennt jemand von euch vielleicht aus eigener Erfahrung gute katholische Burschenschaften bzw. Verbindungen im südlichen Bayern? (Also keine "saufkopf" Burschenschaften, sondern mit netten, vernünftigen Umgangsformen ;) )

Thema bewerten