24.11.2017, 16:07 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

1

03.08.2015, 20:41

Aktion der Katholischen französischen Kirche für die verfolgten Glaubensgeschwister im Nahen Osten

Heute brachte Radio Vatikan folgende Meldung:

Am 15. August um 12 Uhr mittags läuten in ganz Frankreich die Glocken katholischer Kirchen. Sie sollen die Franzosen zur Solidarität mit den Christen im Nahen Osten aufrufen, „die um ihres Glaubens willen verfolgt werden“. Die französischen Bischöfe laden alle Katholiken dazu ein, sich während des Geläuts auf den Vorplätzen vor den Kirchen zu treffen und still für die Verfolgten zu beten. Die Aktion soll „ein Zeichen des Gebets, des Glaubens und des Friedens“ sein, erklärt der Erzbischof von Avignon, Jean-Pierre Cattenoz. Man habe den 15. August, Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel, gewählt, „weil man sich an Maria wendet, wenn die Dinge schlecht laufen“. Außerdem gebe es bei den Christen im Nahen Osten eine „starke Marienverehrung“. (rv)


Mal schauen, ob die deutsche Kirche und auch andere europäische Nachbarn bei dieser tollen Solidaritätsaktion mitmachen.
Ich habe jedenfalls unseren Bischof unseres Bistums dazu ermutigt per Mail !
Wir sollten wirklich mal ein sichtbares und deutliches Zeichen unserer Solidarität mit den Glaubensgeschwistern im Nahen Osten setzen!

2

03.08.2015, 21:38

Patriarch SAKO beklagt die Gleichgültigkeit des Westens

Folgende Meldung brachte kath.net vor drei Tagen:

http://www.kath.net/news/51495


Wann stehen wir als Christen auf und erklären unsere Solidarität mit unseren verfolgten Glaubensgeschwistern?

Auch wenn es nur noch 11 Tage sind bis zum 15. August, wäre es eine Leichtigkeit die gesamte Katholische Kirche zu sensibilisieren!

Der Kölner Erzbischof hat es doch mit seiner Läutaktion für die ums Leben gekommenen Flüchtlinge vorgemacht.

In einem Lied im Gotteslob heißt es doch:

Zitat

Weck die tote Christenheit aus dem Schlaf der Sicherheit ....

Ähnliche Themen

Thema bewerten