20.10.2017, 08:41 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Beiträge: 1 025

Wohnort: Spanien

161

25.05.2009, 17:37

Gerade die "Brüder Karamassow" und die "Dämonen",dieses antisozialistische,prophetische Werk, sind wirklich wichtige,prachtvolle Literatur.
Ohne Gott ist alles erlaubtund alles möglich,diese traurige Erkenntnis zieht sich durch seine Werke.Übrigens auch durch "Schuld und Sühne".
"So ist es auch nicht Liebe, wenn man die Irrlehre, die Entstellung und Auflösung des Glaubens wuchern läßt, als ob wir den Glauben selbst erfänden. Als ob er nicht mehr Gottes Geschenk, die kostbare Perle wäre, die wir uns nicht nehmen lassen."

Papst Benedikt XVI

Beiträge: 1 025

Wohnort: Spanien

162

25.05.2009, 17:49

Dostojewski, also ich weiß nicht.
Ich habe neulich mal wieder "Schuld und Sühne" gelesen. Ich weiß es ist Weltliteratur und das Thema ist sehr christlich, ber sooo ganz überzeugend fand ich den Roman wirklich nicht.
Der gute Dostojewski scheint zwar das Herrenwort "Dirnen und Zöllner kommen eher in das Reich Gottes als ihr" in diesem Roman auszuwalzen, aber irgendwie ist mir das alles zu düster und negativ und auch pervers.
Warum? Die "Sünder" in diesem Roman von Dostojewski bereuen nicht!


Die Geschichte um Marmeladov und sein Ende ist düster,aber doch sehr packend.Ich verstehe aber schon,daß gerade diese Episode innerhalb des Buches nicht Jedermanns Sache ist.Aber für mich ist sie wichtig.
"So ist es auch nicht Liebe, wenn man die Irrlehre, die Entstellung und Auflösung des Glaubens wuchern läßt, als ob wir den Glauben selbst erfänden. Als ob er nicht mehr Gottes Geschenk, die kostbare Perle wäre, die wir uns nicht nehmen lassen."

Papst Benedikt XVI

Beiträge: 1 025

Wohnort: Spanien

163

25.05.2009, 18:06

Dostojewskis Tod

http://www.barmherzigkeit.net/dostojewski.htm

"Meine Kinder, vergesst nie, was ihr eben gehört habt! Habt unbedingtes Vertrauen auf Gott und verzweifelt niemals an seiner Verzeihung! Ich liebe euch sehr, aber meine Liebe ist nichts neben der unendlichen Liebe Gottes für alle Menschen, die er geschaffen hat. Wenn es euch sogar geschehen sollte, im Laufe eures Lebens ein Verbrechen zu begehen, so verzweifelt doch niemals an Gott. Ihr seid seine Kinder; demütigt euch vor ihm wie vor eurem Vater, erfleht seine Verzeihung, und er wird sich über eure Reue freuen, wie er sich über die Heimkehr des verlorenen Sohnes gefreut hat."
"So ist es auch nicht Liebe, wenn man die Irrlehre, die Entstellung und Auflösung des Glaubens wuchern läßt, als ob wir den Glauben selbst erfänden. Als ob er nicht mehr Gottes Geschenk, die kostbare Perle wäre, die wir uns nicht nehmen lassen."

Papst Benedikt XVI

Klomb

Meister

Beiträge: 2 284

Beruf: Wächter der Rechtgläubigkeit ;)

164

22.12.2012, 13:24

Hat jemand hier im Forum schon mal etwas von Éric-Emmanuel Schmitt gelesen? Ist das empfehlenswert sowohl aus christlicher wie auch aus literarischer Perspektive?

165

23.12.2012, 19:32



Hat jemand hier im Forum schon mal etwas von Éric-Emmanuel Schmitt gelesen? Ist das empfehlenswert sowohl aus christlicher wie auch aus literarischer Perspektive?


Lieber Klomb,

Hier findest Du ein Buchbesprechung von seinem Roman:

"Oskar und die Dame in Rosa"






So spricht Jahwe, der Gott Israels:
Lass mein Volk ziehen, damit sie mir in der Wüste ein Fest feiern können.

(2 Mo 5,1)


Bitte mein Benutzerkonto löschen.

Mystiker

Fortgeschrittener

166

21.03.2013, 17:16

Meine Lieblingsautorin ist Taylor Caldwell:

Sie hat u.a. folgende sehr lesenswerte Romane gechrieben:

Das größte aber ist die Liebe (mein Lieblingsroman über einen Pfarrer, der sich um im Krieg traumatisierte Waisenkinder kümmert)

Geliebter u. berühmter Arzt, neuer Titel: Lukas, der Medicus Gottes (über den Apostel Lukas)

Mit dem Herz eines Löwen (über den Apostel Paulus)

Einer gibt Antwort (ein meditativer Roman über Gotteserfahrungen, wie Gott sich Menschen mitteilt, verschenke ich öfter an Menschen, die nicht wirklich an Gott glauben)

Die Romane sind nicht nur inhaltlich interessant, sondern auch in der Form. Ich kenne nur wenige Schriftsteller mit einem so schönen Erzählstil. Sie schreibt lange, verschachtelte Sätze, die einen richtig in die Handlung eintauchen lässt. Manche Begriffe u. Formulierungen sind allerdings inzwischen zeitlich überholt.

Falls jemand hier im Forum die von mir empfohlenen Romane lesen sollte, würde ich mich über eine Rückmeldung sehr freuen

Der Mystiker
Meine neue FB-Homepage mit eigenen christlichen Gedichten, Gebeten u. spirituellen Fotos, auch aufrufbar ohne FB-Registrierung: https://www.facebook.com/gedichteundgebete/

veruschka

Fortgeschrittener

Beiträge: 502

Wohnort: Diözese Linz

Beruf: Korrekturleserin

167

21.03.2013, 17:49

"Einer gibt Antwort" habe ich gelesen, geliebt und voller Begeisterung gleich weiterverschenkt (vor über 30 Jahren!) Ich weiß noch, wie ernüchtert ich über die Reaktion des Beschenkten war, dem einfach fad wurde beim Lesen. Ich freu mich sehr über die Erinnerung an dieses Buch, das ich mir sicher wieder besorgen werde.
Ich hatte damals beim Lesen das Gefühl, jetzt hätte ich mit allen Sinnen verstanden, was Gebet ist.

Siegfriedo

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Kanarische Inseln

Beruf: Pensionär

168

13.06.2015, 15:46

Wo kann ich Katholisch-"gläubige" eBooks beziehen.

Zugegeben.
Mein Titel könnte irritieren, weil er nicht auf Anhieb verständlich ist.
Doch bin ich wirklich nur an katholischer Literatur interessiert,
die für einen katholischen "Fundamentalisten" geschrieben ist.
Ist es doch heutzutage so, dass nicht überall katholisch drin ist wo katholisch drauf steht.
Und wer hier in diesem Forum schreibt so wie ich jetzt, der weiß sicher, wie ich das meine.
Nun, in Buchform ist das alles kein Problem. Da gibt es genug Empfehlungen,
z. B. hier im kath.net oder auch in den Einstellungen von KathShop.
Aber ich brauche eBooks, weil ich im Ausland lebe und mir hier keine Bibliothek aufbauen kann.
Es bleibt mir praktischerweise nur das Lesen per eBook.
Bislang ging das auch recht gut als KathShop noch eBooks im Angebot hatte.
Doch seit einigen Monaten hat KathShop die eBook-Sparte aufgegeben, nicht mehr im Angebot.
Und es ist nicht so leicht über das Internet "konservativ-katholische"Literatur zu finden
So hoffe ich jetzt auf Tipps hier über das Forum.
Maria unsere Liebe Frau,
auf dich wir hoffen und vertraun.
Du führst uns hin zu Jesus Christ,
der unser aller Heiland ist.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

169

14.06.2015, 11:17

Hier kannst Du ebooks bestellen: http://www.ebook.de/de/category/52122/ebooks.html. Du müsstest dann vielleicht wissen, welches Buch Du suchst und den Titel in die Suchleiste eingeben. Wenn es dieses Buch dann als ebook gibt, kannst Du es bestellen. Leider habe ich ansonsten keine Idee, wie Du katholische ebooks aufgelistet und sortiert abrufen kannst.

So etwas gibt es wohl in englischer Sprache. Siehe
http://saintsbooks.net/BooksList.html
http://www.basilica.org/pages/ebooks.php
http://saintsbookscatechisms.blogspot.com/
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Siegfriedo

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Kanarische Inseln

Beruf: Pensionär

170

14.06.2015, 23:14

Katholische eBook-Suche

Hier kannst Du ebooks bestellen: http://www.ebook.de/de/category/52122/ebooks.html. Du müsstest dann vielleicht wissen, welches Buch Du suchst und den Titel in die Suchleiste eingeben. Wenn es dieses Buch dann als ebook gibt, kannst Du es bestellen. Leider habe ich ansonsten keine Idee, wie Du katholische ebooks aufgelistet und sortiert abrufen kannst.

So etwas gibt es wohl in englischer Sprache. Siehe
http://saintsbooks.net/BooksList.html
http://www.basilica.org/pages/ebooks.php
http://saintsbookscatechisms.blogspot.com/
Danke dir für deinen Link. Hatte mich auch schon selber bei ebook.de angemeldet gehabt und bekomme deren Newsletter.
Ich sehe auch keine andere Möglichkeit, als so vorzugehen wie du vorgeschlagen hast.
Bei KathShop war das halt leichter, weil dort schon vorgesiebt war.
Mein Englisch ist leider nicht flüssig genug, um bei den anderen Links nachzusuchen.
Maria unsere Liebe Frau,
auf dich wir hoffen und vertraun.
Du führst uns hin zu Jesus Christ,
der unser aller Heiland ist.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

171

24.06.2015, 09:38

@Siegfriedo
...und? ... schon fündig geworden? :)
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Siegfriedo

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Kanarische Inseln

Beruf: Pensionär

172

24.06.2015, 23:27

schon im eBook-Reader

@ Herzrosenduft,

ja, und ich habe schon das erste im eBook-Reader.
Danke dir auch für deine Recherchen und Tipps.
Habe mir eine Liste angelegt, die ich gerne "abarbeiten" möchte.
So bin ich also in Sachen katholisch-gläubigen Lesestoffs gut versorgt.

Gott segne dich, mein Lieber.
Maria unsere Liebe Frau,
auf dich wir hoffen und vertraun.
Du führst uns hin zu Jesus Christ,
der unser aller Heiland ist.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

173

25.06.2015, 09:56

Ich habe noch was für dich gefunden: Bücher, die Lust auf Glauben und Kirche machen
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Siegfriedo

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Kanarische Inseln

Beruf: Pensionär

174

25.06.2015, 21:53

Suche nach eBooks

Hab mir gerade die in frage kommenden Bücher notiert.
Der Haken an der Sache wird nur sein, dass das keine eBooks sein könnten.
Aber das lässt sich herausfinden, wenn auch umständlich.
Danke dir für dein Suchen.
Maria unsere Liebe Frau,
auf dich wir hoffen und vertraun.
Du führst uns hin zu Jesus Christ,
der unser aller Heiland ist.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

175

18.07.2015, 20:05

Gerade gefunden: http://www.vatican-magazin.de/. Ich bestelle mir mal ein Probeexemplar.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

176

07.08.2015, 13:12

RE: Wo kann ich Katholisch-"gläubige" eBooks beziehen.

Zugegeben.
Mein Titel könnte irritieren, weil er nicht auf Anhieb verständlich ist.
Doch bin ich wirklich nur an katholischer Literatur interessiert.
Ist es doch heutzutage so, dass nicht überall katholisch drin ist wo katholisch drauf steht.
Und wer hier in diesem Forum schreibt so wie ich jetzt, der weiß sicher, wie ich das meine.
Nun, in Buchform ist das alles kein Problem. Da gibt es genug Empfehlungen,
z. B. hier im kath.net oder auch in den Einstellungen von KathShop.
Aber ich brauche eBooks, weil ich im Ausland lebe und mir hier keine Bibliothek aufbauen kann.
Es bleibt mir praktischerweise nur das Lesen per eBook.
Bislang ging das auch recht gut als KathShop noch eBooks im Angebot hatte.
Doch seit einigen Monaten hat KathShop die eBook-Sparte aufgegeben, nicht mehr im Angebot.
Und es ist nicht so leicht über das Internet "konservativ-katholische"Literatur zu finden
So hoffe ich jetzt auf Tipps hier über das Forum.


Hallo, Siegfriedo, ich habe noch was gefunden, was dich vielleicht interessieren könnte. ...http://www.cebooks.de/ebooks
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Siegfriedo

Schüler

Beiträge: 113

Wohnort: Kanarische Inseln

Beruf: Pensionär

177

07.08.2015, 17:13

Zugegeben.
Mein Titel könnte irritieren, weil er nicht auf Anhieb verständlich ist.
Doch bin ich wirklich nur an katholischer Literatur interessiert.
Ist es doch heutzutage so, dass nicht überall katholisch drin ist wo katholisch drauf steht.
Und wer hier in diesem Forum schreibt so wie ich jetzt, der weiß sicher, wie ich das meine.
Nun, in Buchform ist das alles kein Problem. Da gibt es genug Empfehlungen,
z. B. hier im kath.net oder auch in den Einstellungen von KathShop.
Aber ich brauche eBooks, weil ich im Ausland lebe und mir hier keine Bibliothek aufbauen kann.
Es bleibt mir praktischerweise nur das Lesen per eBook.
Bislang ging das auch recht gut als KathShop noch eBooks im Angebot hatte.
Doch seit einigen Monaten hat KathShop die eBook-Sparte aufgegeben, nicht mehr im Angebot.
Und es ist nicht so leicht über das Internet "konservativ-katholische"Literatur zu finden
So hoffe ich jetzt auf Tipps hier über das Forum.


Hallo, Siegfriedo, ich habe noch was gefunden, was dich vielleicht interessieren könnte. ...http://www.cebooks.de/ebooks
Lieber Herzrosenduft,
da hast du wirklich was gutes gefunden, und ich bedanke mich recht herzlich für deine Recherche.
Scheint zwar alles aus evangelischer Quelle zu sein, wie ich im groben Überblick feststellen konnte.
Doch da werde ich auch für meine katholische Seele etwas herausfischen können.
So habe ich da mal in eine Leseprobe schauen können des eBooks:
Anton Schulte, "Ist die Kirche noch zu retten?"
und das sah recht ansprechend aus.
So werde ich mir deinen Link abspeichern, klar doch.

Als ich meine Suche nach katholischen eBooks seinerzeit hier als Frage an die Forum-Allgemeinheit eingestellt hatte,
erhoffte ich mir mehr Reaktion. Du warst der einzige, der mir nun schon zum wiederholten male helfen wollte.
So entnehme ich, dass das eBook auf dem katholischen Markt noch nicht so richtig angekommen ist.
Doch für mich in meiner Situation die einzige Möglichkeit.

Nach wie vor suche ich weiter nach katholischen eBooks und bin für jeden Tipp dankbar.

Und es ist wirklich sehr schade, dass KathShop diese Sparte aufgegeben hat.
Maria unsere Liebe Frau,
auf dich wir hoffen und vertraun.
Du führst uns hin zu Jesus Christ,
der unser aller Heiland ist.

Thema bewerten