18.11.2017, 05:50 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 805

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

541

09.10.2015, 10:02

Hallo zusammen,


ich überlege ernsthaft, dieses Jahr die Weihnachts-Feiertage in einem Kloster zu verbringen.

Ich habe ein bisschen geguggelt, aber leider nicht wirklich etwas gefunden, was mir gefällt.
Viele Klöster haben eine seltsame Ausrichtung, irgendwie eine Mischung zwischen Wellness und Esoterik.


Ich möchte einfach nur ein bisschen Ruhe, nach Möglichkeit am Stundengebet und an der Eucharistiefeier teilnehmen und evtl. bei Bedarf gute, seelsorgerische Gespräche.

Hat jemand von Euch einen Tipp für mich?

Das Kloster sollte von München aus mit der Bahn gut erreichbar sein (habe kein Auto).


Danke!


Hallo, talita kum,
wie wäre es bei den Karmelitinnen in Köln? Sie scheinen sehr gastfreundlich und offen zu sein. Siehe http://www.karmelitinnen-koeln.de/links/
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Beiträge: 1 038

Wohnort: Bayern

Beruf: Hausfrau

542

10.10.2015, 09:38

Liebe talita kum,
ich weiß nicht ob das Kloster St. Josef in Zangberg (Schwestern von der Heimsuchung) bei Ampfing das anbieten, aber du solltest da mal nachfragen. Die Schwestern sind sehr nett. Das Kloster bietet Zimmer mit Waschgelegenheit im Zimmer und Gemeinschaftsdusche und Toilette an. Dort kann man auch am Stundengebet teilnehmen. Ich war selbst schon dort, allerdings bei Wochenendangeboten für den Advent. Das war immer ein sehr schönes Erlebnis. Mit Wellness oder Esoterik hatte das auf gar keinen Fall zu tun. Frag einfach mal nach. www.kloster-zangberg.de
Du kennst die Schwestern vielleicht auch aus dem Bayerischen Fernsehen : Da bin i dahoam. Sie sind sehr offen und bodenständig. Du kommst mit dem Zug von München direkt nach Ampfing und von dort wäre es ein Fussweg (der sehr schön sein soll, den bin ich aber selber noch nicht gelaufen) von ca. 2 km oder du nimmst für diese Strecke ein Taxi, das nicht zu teuer sein wird, da es nicht so weit ist). Solltest du dich dazu entschliessen, würde ich mich freuen, wenn du mir ein kurzes Feedback geben könntest. Der Schwester Claudia Maria, die zufälliger Weise genauso wie ich heißt, kannst du gerne liebe Grüße von mir bestellen- mit ihr verstehe ich mich besonders gut!

Ganz liebe Grüße und ein gesegnetes Wochenende wünscht dir
Claudia Maria
"Ich wünsche dir das Glück, das daraus entsteht, wenn aus dem Monolog deines Redens mit Gott ein Zwiegespräch wird" Rosemarie Uschold

543

12.10.2015, 22:36

Hallo zusammen, danke an Euch, die Ihr mir hier und via PM Klöster empfohlen habt, jetzt habe ich eine richtig tolle grosse Auswahl.

Danke! Ich werde berichten, wo ich schlussendlich landen werde. :)
Der Mensch von heute will nicht Lehrer, sondern Zeugen.
Und wenn er Lehrer akzeptiert, dann deswegen, weil sie Zeugen sind.

Evangelii nuntiandi

Thema bewerten