23.08.2017, 06:14 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

61

20.12.2015, 13:42

Ein Filmbericht über Mutter Teresa: siehe http://www.kathtube.com/player.php?id=33578&action=FH
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

62

14.01.2016, 07:29

.
"Sel. Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997), Gründerin der Missionarinnen der Nächstenliebe
Brief an ihre Mitarbeiterinnen vom 10.04.1974

„Jesus hatte Mitleid mit dem Mann, streckte die Hand aus und berührte ihn“

Die Armen dürsten nach Wasser, aber auch nach Frieden, Wahrheit und Gerechtigkeit. Sie sind nackt und brauchen Kleider, aber auch Menschenwürde und Mitleid mit den Sündern. Die Armen haben keine Unterkunft und brauchen ein Obdach aus Ziegeln, aber auch ein fröhliches Herz, mitleidig und voller Liebe. Sie sind krank und brauchen ärztliche Versorgung, aber auch eine helfende Hand und ein freundliches Lächeln.

Die Ausgegrenzten, Verstoßenen, Gefangenen, Alkoholiker, Sterbenden, Einsamen und Verlassenen; diejenigen, die am Rande leben, die Unberührbaren und Leprakranken [...]; alle, die zweifeln und verwirrt sind, die nicht vom Licht Christi berührt worden sind, die nach dem Wort und dem Frieden Gottes hungern, die traurig und bedrückt sind [...]; die eine Last für die Gesellschaft sind, die alle Hoffnung und allen Glauben an das Leben verloren haben; die nicht mehr lächeln können und es verlernt haben, ein bisschen menschliche Wärme, eine Geste der Liebe und Freundschaft anzunehmen – sie alle kommen zu uns um Trost. Wenn wir ihnen den Rücken zukehren, kehren wir Christus den Rücken zu."

zitiert aus www.evangeliumtagfuertag.org
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

63

19.05.2016, 09:29

Mutter Teresa wurde einmal gefragt, was sich als erstes in der Kirche ändern müsse.
Darauf antwortete Mutter Teresa: "Sie und ich!"
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

64

07.08.2016, 12:23

Mutter Teresa wird am 4.September 2016 heiliggesprochen ... siehe http://kath.net/news/56247
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

65

07.08.2016, 18:51

Missionaries of Charity

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

66

21.08.2016, 14:20

Hat die heilige Mutter Teresa eigentlich ein eigenes Messforumlar,
und wenn ja, wo kann man das zur Gestaltung einer Messe zu Ehren Mutter Teresas bekommen?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

67

28.08.2016, 18:26

Über Mutter Teresa...

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

corinquietum

Moderator

Beiträge: 1 596

Wohnort: Bad Waldsee

Beruf: Kath. Priester i.R

68

29.08.2016, 18:47

Hat die heilige Mutter Teresa eigentlich ein eigenes Messforumlar,
und wenn ja, wo kann man das zur Gestaltung einer Messe zu Ehren Mutter Teresas bekommen?


"zur Gestaltung einer Messe zu Ehren Mutter Teresas"????

Was soll denn dabei rauskommen? Messe ist Messe, da gibt es nichts zu gestalten!

+Corinquietum
Wo immer Beifall für menschliches Machen in der Liturgie aufbricht, ist dies ein sicheres Zeichen, dass man das Wesen der Liturgie gänzlich verloren und sie durch eine Art religiös gemeinter Unterhaltung ersetzt hat." Card. J. Ratzinger

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

69

29.08.2016, 19:09

Also gibt es keine besondere Lesung und kein besonderes Evangelium und keine besonderen Tagesgebete, wenn man am Gedenktag von Mutter Teresa ihr zu Ehren eine heilige Messe feiern will? Sie müssen es als Priester wissen! Danke!
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

70

03.09.2016, 15:12

Mutter Teresa hat gesagt:

"Die Frucht der Stille ist das Gebet
die Frucht des Gebetes ist der Glaube
die Frucht des Glaubens ist die Liebe
die Frucht der Liebe ist das Dienen,
die Frucht des Dienens ist der Friede"
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »herzrosenduft« (04.09.2016, 15:30)


herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

71

04.09.2016, 15:31

RE: Mutter Teresa hat gesagt:

"Die Frucht der Stille ist das Gebet
die Frucht des Gebetes ist der Glaube
die Frucht des Glaubens ist die Liebe
die Frucht der Liebe ist das Dienen,
die Frucht des Dienens ist der Friede"


Eine Frage dazu: Weshalb haben wir dann soviel Unfrieden in der Welt?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

72

23.09.2016, 20:59

Mutter Teresa kannte die Dunkelheit in ihrem Herzen. So konnte sie auch den Durst Jesu verstehen lernen. Sie hat aus ihrer eigenen Erfahrung ein Verständnis für die Not der Menschen in Dunkelheiten gewinnen können. Und so wurde sie befähigt wirksam zu helfen.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

73

03.10.2016, 10:25

Ein Wort für jeden Tag von Mutter Teresa,
entnommen aus www.evangeliumtagfuertag.org:

"Sei immer treu in den kleinen Dingen, denn darin steckt unsere Stärke. Für Gott ist nichts klein. Er spielt nichts herunter. Für ihn sind alle Dinge unendlich. Übe die Treue in den kleinsten Dingen, nicht wegen ihres Eigenwertes, sondern wegen dieser einen großen Sache, die der Wille Gottes ist − und den ich selbst unendlich respektiere.

Trachte nicht nach aufsehenerregenden Taten. Wir haben freiwillig jedem Wunsch entsagt, über die Frucht unserer Mühen nachzusinnen, sondern wir vollenden nur das, was uns möglich ist − und zwar so gut wir können − und überlassen alles Übrige den Händen Gottes. Das einzig Wichtige ist die Gabe deines eigenen Selbst, die Liebe, die du in jede deiner Handlungen hineinlegst.

Erlaube dir keine Mutlosigkeit angesichts einer Niederlage, wenn du dein Bestes gegeben hast. Versage dir aber auch den Ruhm, wenn du Erfolg hast. Gib alle Ehre an Gott zurück in tiefer Dankbarkeit. Wenn du dich niedergeschlagen fühlst, ist das ein Zeichen des Stolzes, das zeigt, wie sehr du auf deine eigene Kraft vertraust. Beunruhige dich nie darüber, was die Leute denken. Sei demütig und nichts wird dich jemals in Verwirrung bringen. Der Herr ist es, der mich dort angebunden hat, wo ich gerade bin; er ist es auch, der mich losbinden wird. "
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 668

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

74

06.05.2017, 15:23

Bei ihrer Erscheinung in Fatima 1917 fragte Unsere Liebe Frau die Kinder: "Wollt ihr euch Gott anbieten, um alle Leiden zu ertragen, die Er euch schicken wird und als Bitte um die Bekehrung der Sünder?" ... "Betet, betet viel und bringt Opfer für Sünder, denn viele Seelen kommen in die Hölle, weil niemand da ist, der sich für sie opfert und für sie betet."

Mutter Teresa hat denselben Ruf von Jesus empfangen: "Deine Berufung ist zu lieben, zu leiden und Seelen zu retten."

Mutter Teresa's erste Liebe war das Heiligste Herz Jesu. Sie war bewegt über die Worte des Psalms 69,21:

"Beleidigungen haben mein Herz gebrochen,
ganz krank bin ich vor Schmach;
ich habe auf Mitgefühl gewartet,
doch niemand hat es mir erwiesen.
Ich habe einen gesucht, der mich tröstet
und keinen einzigen gefunden."

(zitiert nach Sr.M.Prema MC)
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Thema bewerten