18.11.2017, 05:53 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lorger

Meister

Beiträge: 2 307

Wohnort: Niederösterreich, ED Wien

41

04.04.2012, 14:18

KREUZWEG FÜR DIE PRIESTER

http://liseschmitt.xobor.de/t249f5-KREUZ…E-PRIESTER.html

Ein wunderbarer Kreuzweg, den man auch auch noch nach Ostern regelmäßig für die Priester beten sollte.

Lorger

Meister

Beiträge: 2 307

Wohnort: Niederösterreich, ED Wien

42

04.04.2012, 14:46

Dieser Kreuzweg von Puchas/Weigl ist beim Lins-Verlag, A 6800 Feldkirch, Lehenhofstr. 3, erschienen.
http://www.lins-verlag.com/bestellung.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lorger« (04.04.2012, 14:58)


herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 805

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

43

10.11.2012, 21:36

Eine Gebetsgemeinschaft für die Heiligung der Priester ...http://www.priestergebet.at/index.html
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

44

23.11.2012, 18:23

Erst neulich habe ich mich in einer Diskussionrunde in meiner Gemeinde für das Zölibat und gegen die Zulassung von Wiederverheirateten Geschiedenen eingesetzt, ich meine das sagt doch die Kirche und der Papst, aber da war ich ziemlich alleine gelassen...kommt jetzt alles doch anders? Oder irre ich mich?
http://www.erzdioezese-wien.at/content/n…2/11/21/a28402/
...hätte ich mir das sparen können?
Jetzt bin ich sehr verunsichert.

Lorger

Meister

Beiträge: 2 307

Wohnort: Niederösterreich, ED Wien

45

23.11.2012, 18:30

Erst neulich habe ich mich in einer Diskussionrunde in meiner Gemeinde für das Zölibat und gegen die Zulassung von Wiederverheirateten Geschiedenen eingesetzt, ich meine das sagt doch die Kirche und der Papst, aber da war ich ziemlich alleine gelassen...kommt jetzt alles doch anders? Oder irre ich mich?
http://www.erzdioezese-wien.at/content/n…2/11/21/a28402/
...hätte ich mir das sparen können?
Jetzt bin ich sehr verunsichert.
Dieser Bericht betrifft die Orthodoxe Kirche. Dort ist eine Heirat vor der Priesterweihe möglich, nach der Priesterweihe jedoch nicht mehr.

mysterium fidei

Administrator

Beiträge: 4 413

Wohnort: Wo die Sonne häufig scheint

Beruf: Dipl.-Theol.

46

23.11.2012, 19:35

Dass der Zölibat für Priester als Regelvoraussetzung aufgegeben wird, halte ich für sehr unwahrscheinlich und würde ich auch nicht befürworten. Dass es einzelne gut abgewogene Ausnahmen gibt, ändert nichts an der Grundregel.
Und, ich habe es neulich schon mal gesagt: Wer als Mann ein geistliches Amt möchte, aber verheiratet ist, ist herzlich eingeladen, ständiger Diakon zu werden. Nähere Informationen gibts bei mir, denn mein Mann ist ständiger Diakon.

Dass wiederverheiratete Geschiedene grundsätzlich zur Eucharistie zugelassen werden, ist ebenfalls unwahrscheinlich und würde uns in der Lehre stark schaden. Wir können nicht einfach alles aufgeben, nur weil es den Leuten so passt. Jesusworte können wir nicht einfach in die Pfeife rauchen, da verlieren wir uns, wie es ja manche Strömungen in der evangelischen Christenheit beweisen.
Was wir aber dringend bräuchten, wäre eine gute, liebe- und achtungsvolle, spirituelle Begleitung von Menschen, die in diese unreguläre Situation hineingeschlittert sind. Das bräuchten unsere Gläubige aber auch dann, wenn sie nicht geschieden und wiederverheiratet sind, da fehlt es eh, meine ich.
Ubi petrus ibi ecclesia
Wo Petrus ist, da ist die Kirche

el_presidente

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

47

25.11.2012, 16:47

Ich sollte Ihre Frage aus dem Evo-Thread besser hier beantworten!
Vielleicht sollten Sie doch Theologie studieren und Priester werden? Jedenfalls nochmals ganz herzlichen Dank für Ihr Posting 2583.

Gern geschehen! Und hoffentlich können wir bald mal eine Ihrer Predigten auf K-TV miterleben!

Ja, wenn ich nach Abschluss meines Mathe-Studiums noch ein einziges Fach studieren dürfte/könnte/müsste, dann wäre es natürlich Theologie, ganz klar, und ich meine hier eine Theologie, auf die man sich auch verlassen kann! ;) (Physik habe ich jetzt mal beiseite genommen, denn das ist ja eh schon mein Nebenfach).

:rolleyes: In der Sakristei vor einigen Monaten hat unser indischer Pater, der die Vertretung unseres Pfarrers im Sommer übernommen hatte und sich nun auf einen längeren Heimatbesuch freuen konnte, auf meine Anregung, er möge uns doch aus Indien ein paar mehr Priester mitbringen, erst herzlich gelacht und dann geantwortet: "You become priest!" ;)
Ich muss sagen, seitdem habe ich schon öfters darüber nachgedacht.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

48

25.11.2012, 19:47

Erst neulich habe ich mich in einer Diskussionrunde in meiner Gemeinde für das Zölibat und gegen die Zulassung von Wiederverheirateten Geschiedenen eingesetzt, ich meine das sagt doch die Kirche und der Papst, aber da war ich ziemlich alleine gelassen...kommt jetzt alles doch anders? Oder irre ich mich?
http://www.erzdioezese-wien.at/content/n…2/11/21/a28402/
...hätte ich mir das sparen können?
Jetzt bin ich sehr verunsichert.
Dieser Bericht betrifft die Orthodoxe Kirche. Dort ist eine Heirat vor der Priesterweihe möglich, nach der Priesterweihe jedoch nicht mehr.




Das weiss ich alles. Mir war nur nicht klar warum sich Priester bzw. Dechanten, die sehr über Zeitmangel klagen (den einen oder anderen kenne ich), die Zeit finden können sich stundenlang mit diesen Themen zu beschäftigen, da gibt es eigentlich doch nichts mehr zu diskutieren und warum der Bischofsvikar dazu einlädt. Das hat mich nachdenklich gemacht, in welche Richtung so ein informatives Treffen führen soll. Das hat mit Ökomene doch nichts zu tun.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 805

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

49

12.05.2017, 20:06

Eine Gebetsgemeinschaft für die Heiligung der Priester ...http://www.priestergebet.at/index.html

siehe auch http://www.priesterforum.net/index.php/g…ng-der-priester
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 805

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

50

12.05.2017, 20:10

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Thema bewerten