20.10.2017, 23:35 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

641

26.07.2017, 10:08

Mich ernüchtert, wieviele religiöse Hochstapler und wieviel mehr Dummköpfe es gibt, die am geistigen Ausverkauf unserer Kirche arbeiten, und mich erstaunt, warum es da eigentlich noch der Freimaurer bedarf.

Gott vergips, dann brauchst du keinen Beton.

Zitat

Bestellen Sie Die letzte Schlacht des Teufels
Oh ja! Darauf habe ich gewartet.

Zitat

Rufen Sie
At: 1-800-954-8737
und wir werden uns freuen, Ihre Kreditkarte anzunehmen.
Ich freu mich auch, aber eine Frage noch: wozu brauchen Sie denn noch so viel Geld, wenn die Apokatalypse doch unmittelbar bevorsteht?

Ach, halt die Schnauze!

Oh, Entschuldigung, tut mir leid, hier ist meine Kreditkarte.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Beiträge: 2 361

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

642

26.07.2017, 13:52

@ El Dakhel

Vielen Dank für Ihr letztes Posting! Ich habe diese Aufforderung ganz und gar nicht bemerkt! Ich finde das UNGEHEUERLICH! Wieder einmal Beiträge von Gesellschaften in der Nähe zu Sekten!
@ Herzrosenduft, BITTE AUFPASSEN, was Sie hier verlinken! Das ist ein großer Schmarren! Wir müssen uns vor Verschwörungstheorien hüten, sonst nimmt uns niemand mehr ernst. Denken Sie etwa an die "Protokolle der Weisen von Zion", die Naziverbrecher haben das als authentischen Plan der jüdischen Weltverschwörung in Umlauf gesetzt, obwohl sie wussten, dass es sich um eine Fiktion handelte. Es gehört ein gewisses Wissen um Geschichte und Philosophie dazu, den Blödsinn von Tatsachen zu unterscheiden. Also Vorsicht!Msgr. Franz Schlegl

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

643

26.07.2017, 19:13

Vielen Dank für Ihr letztes Posting! Ich habe diese Aufforderung ganz und gar nicht bemerkt! Ich finde das UNGEHEUERLICH! Wieder einmal Beiträge von Gesellschaften in der Nähe zu Sekten!
Keine Ursache. Ich stelle mir immer vor, was Leute denken, die zufällig ins Forum kommen und derartige Sachen lesen, die unwidersprochen hier stehen.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Beiträge: 2 361

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

644

26.07.2017, 21:30

@herzrosenduft

Ich möchte betonen, dass ich NICHT "wettere"! Dass Hochgradfreimaurer das Interesse haben Religion und Kirche auszuschalten, ist mir auch klar.Dasselbe Ziel aber verfolgen auch die Kommunisten, ebenso taten das die Nationalsozialisten. Ich habe manchmal den Eindruck, die Freimaurer sind für manche Katholiken das Feindbild, das die Juden für den Nazis gewesen sind, beziehungsweise das westliche System für die ehemalige Sowjetunion!Besonders FSSPX hat dieses Thema breit getreten und sogar von einem Papst der Freimaurerloge gesprochen. Offensichtlich geht es OHNE Feindbilder nicht! Es ist doch so praktisch, wenn wir die Schuld NICHT bei UNS und einer DEFIZITÄREN Glaubenspraxis suchen, sondern bei den bösen...........................! Völlig zu Recht hat el Dakhel der Hinweis auf die Bücher unter der betreffenden Aufsatz gestört und die Dreistigkeit gleich kassieren zu wollen! Wer steckt da wohl dahinter und braucht Geld? Msgr. Franz Schlegl

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 772

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

645

27.07.2017, 08:16

Viele Menschen denken nicht, sondern sie werden gedacht.

...Die Medien üben so einen starken Einfluss aus, dass sich die Menschen nicht mehr dagegen wehren können, wenn sie keinen eigenen Standpunkt haben. Man ist immer sehr gut beraten, wenn man viel betet. Denn im Gebet wird man sich über vieles klar und bekommt so nach und nach eine Übersicht und einen eigenen fast unerschütterlichen Standpunkt. Jemand hat über Klaus von der Flüe gepredigt, er habe sich jahrelang unauffällig im Gebet zurückgezogen. Als die Schweizer dann in wichtigen Nationalfragen an ihn herantraten und um seinen Rat baten, hatte er soviel Übersicht gewonnen, dass er in der Lage war ihnen die richtigen Ratschläge zu geben. Auch daraus lese ich ab: Beten führt zu Erkenntnissen in allen Bereichen des Lebens. In dem geistigen Durcheinander dieser Tage ist deshalb Beten eine hervorragende Möglichkeit sich vor Manipulationen und "Gehirnwäschen" zu schützen. Der Druck von gottfernen Ideologien ist fast unerträglich geworden. Ich kann nur jedem raten sich zu überwinden und das intensive Beten anzufangen, um sich diesem Druck erfolgreich zu widersetzen.

Ansonsten meine ich, dass wir irgendwo am Ende der Zeiten stehen und dass dies alles so kommen muss, bevor der Herr endgültig wiederkommt. In den Waldbränden und Überschwemmungen dieser Tage, in den Erdbeben und schlimmen Naturkatastrophen sehe ich den Zorn Gottes über den Glaubensabfall wie ihn die Bibel für das Ende der Welt ankündigt. Der verlinkte Artikel kommt dieser Auffassung entgegen. Dies ist auch ein Grund, weshalb ich ihn verlinkt habe.

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Klomb

Meister

Beiträge: 2 284

Beruf: Wächter der Rechtgläubigkeit ;)

646

27.07.2017, 09:41

In den Waldbränden und Überschwemmungen dieser Tage, in den Erdbeben und schlimmen Naturkatastrophen sehe ich den Zorn Gottes über den Glaubensabfall wie ihn die Bibel für das Ende der Welt ankündigt.
Soweit ich mich erinnern kann, hat Er Noah zugesagt, nie wieder die Menschheit so zu ersäufen.

Es ist doch so praktisch, wenn wir die Schuld NICHT bei UNS und einer DEFIZITÄREN Glaubenspraxis suchen, sondern bei den bösen...........................!
Ja, das stimmt. Vielleicht ist der zeitgenössischen Trend zur "Politisierung", Medien- und Öffentlichkeitsorientierung viel brisanter und ein viel deutlicheres Zeichen für die Endzeit? Man achtet viel weniger auf sein eigenes Seelenleben, seine Nächsten und Vertrauten. Stattdessen ist man gedanklich viel mehr vertieft in böse politische und gesellschaftliche Entwicklungen, in Kulturkämpfe, ferne Naturkatastrophen, Untergang des Abendlandes usw.

Man versündigt sich aber nicht daran, daß andere die Kurie unterwandern, die Politik von einer finsteren Machtclique gelenkt wird, Flüsse über die Ufer treten oder wir künftig morgens früher aufstehen müssen (weil das Abendland untergegangen ist ;) ). Man versündigt sich vielmehr darin, daß man mit seinen Nächsten, seinem Partner oder seinen Kindern unehrlich, manipulativ oder unwirsch umgeht, weil man mit seinen eigenen Gefühlen, Ängsten und Sehnsüchten nicht im Reinen ist. Da helfen apokalyptische Spekulationen über die politisch-gesellschaftlich-religiöse Außenwelt gar nichts, sie lenken nur ab, und man wird vom "persönlichen Weltuntergang", der bislang immer im Tode bestand, trotzdem kalt erwischt.

Vielleicht ist das Geld, das so ein Weltuntergangsbuch kostet, besser angelegt in einem Exerzitienwochenende, bei dem man bewußt Radio, Fernsehen, Zeitung, Internet und Smartphone ignoriert.

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

647

27.07.2017, 10:10

Was hat der Inhalt des verlinkten Artikels mit der Geldschneiderei auf der selben Seite zu tun?

P.S.: Macht kath.net nicht auch Spendenwerbung in eigener Sache? Das ist im Prinzip dasselbe in grün. Die Spendenwerbung sagt doch nichts über die Qualität der Berichte und Kommentare und Artikel aus. Genauso sagt im verlinkten Artikel der möglicherweise unseriöse Spendenaufruf nichts über die Qualität des Inhalts des Artikels aus.
Puh, ganz ehrlich: was soll das? Die ganze Seite dient dem alleinigen Zweck, ein Buch, "Die letzte Schlacht des Teufels ", zu vermarkten. Das lächerlich-primitive Buchcover mit den lechzenden Feuerzungen auf schwarzem Hintergrund verlässt einen beim Durchklicken der Seite nie - das solltest du eigentlich bemerkt haben, wenn dir schon das penetrante Namedropping und der Seriosität und Wissenschaftlichkeit vorheuchelnde Fußnotenapparat dieser im Ganzen schlecht und laienhaft zusammengeschusterten Seite nicht aufgefallen ist.

Hast du mein Posting gelesen? Es ist kein Spendenaufruf sondern ein Bestellaufruf für ebendasselbe Buch! Nein, da steht sogar auf dem Karteireiter:

Zitat

Anordnung Nun
Also ein Kaufbefehl. Und an anderer Stelle ganz unprätentiös:

Zitat

Sie können es sich nicht leisten, dieses Buch zu versäumen. Ihr Leben kann davon abhängen.

Pater Joaquin Alonso, der Verfasser des verlinkten Artikels, ist eine seriöse katholische Persönlichkeit, wie ich nachgeforscht habe. Das untermauert den seriösen Inhalt des verlinkten Artikels. Er ist 1981 verstorben.
Hast du bestimmt gut recherchiert. Bloß, P. Joaquin Alonso ist nicht der Autor, weder von dem Artikel noch von diesem erbarmungs- würdigen Machwerk. Das ist alles nur Namedropping, verstehst du nicht? In der Rezension dieses Typen von der U.S. Marineakademie, Annapolis, steht: "Möge Gott Rev. Kramer und all die anderen frommen katholischen Seelen, die zusammengearbeitet haben, um dieses hervorragende und wesentliche Buch zu produzieren, segnen."

Und da du selber von Geldschneiderei sprichst: dann ist es für dich einfach ein "Gemeinschaftsunternehmen" zwischen einem selbstlosen, hochherzigen Kirchenretter und Verschwörungsaufdecker und einem offensichtlichen Betrüger. Kein Problem? Da wäre ich aber ganz anderer Meinung. Gestern bist du schon dem Monsignore ausgewichen. Sieh doch ein dass du dich verhackt hast. Es bringt nichts. Der ganze Unsinn auf der Seite spricht für sich. Ich war richtig wütend, nachdem ich fünf Minuten gestern auf dieser Seite verbracht hatte. Eine Verschwendung von Lebenszeit.

Übrigens die Methode, einen Buchpreis nicht anzugeben (hast du ihn irgendwo gefunden?) und erst bei der Bestellannahme den Kunden mit dem (vermutlich unverschämten) Preis zu konfrontieren, trägt nicht gerade zu meinem Vertrauen in ein Versandtunternehmen bei. Man setzt einfach dreist darauf, dass der Käufer sich schämt, die Bestellung abzubrechen.

Was interessiert mich kath.net.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El Dakhel« (27.07.2017, 10:28)


El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

648

27.07.2017, 10:19

Ich finde das UNGEHEUERLICH! Wieder einmal Beiträge von Gesellschaften in der Nähe zu Sekten!
Besonders FSSPX hat dieses Thema breit getreten und sogar von einem Papst der Freimaurerloge gesprochen. Offensichtlich geht es OHNE Feindbilder nicht!
Ja, FSSPX, da haben sie ein gutes Gespür erwiesen.

Hier einige Auszüge aus der maßgeblichen Rezension, und ich habe keine Lust mich zu vertiefen. Ich denke auch, das reicht:

Zitat

Die Fronten sind klar gezogen zwischen der katholischen Kirche der Tradition auf der einen Seite, einer Kirche, die hell leuchtet in ihrer Glorie in den Erscheinungen und Botschaften von Fatima und die durch ein Sonnenwunder bestätigt wird, und der Novus Ordo Kirche des Modernismusses auf der anderen Seite, einer Kirche der Neuheiten, die die Welt umarmt und ihren finsteren Herrscher, geoffenbart in ihren Skandalen, ihrer Unfruchtbarkeit und ihrem Glaubenabfall.
Bemerkung: Novus Ordo Kirche ist so ein spezielles Wort aus dem Fach-Idiotikon der FSSPX.

Zitat

Der Ingrimm derjenigen, die im Vatikan heute die Macht in den Händen halten, sollte das klar machen. Sie sind aggressiv und unnachgiebig in ihrer Opposition; sie hassen die Dinge, die die Muttergottes von Fatima verkörpert und zum Ausdruck bringt. Ein grosser Teil des Buches dokumentiert diese Feindschaft und das Ausmass, zu dem die Machtinhaber im heutigen Rom bereit sind zu gehen, um den Willen des Himmels zu zerschmettern.

Zitat

Über den vatikanischen "Obertheologen" hinaus, waren noch andere an dieser öffentlichen Beleidigung der katholischen Gläubigen und öffentlichen Beleidigung der Gottesmutter beteiligt. Eine der Herrlichkeiten dieses Buches ist, dass es die Rollen der vier Prälaten, die hier völlig richtig als eine Antifatimakabale aufgereiht werden, beim Namen nennt und geauest untersucht. Sie sind Angelo Kardinal Sodano, Joseph Kardinal Ratzinger, Erzbischof Tarcisio Bertone und Dario Kardinal Castrillon Hoyos. Diese Prälaten haben sich verschworen, die Muttergottes zu unterdrücken, Schwester Lucia zum Schweigen zu bringen, die Botschaft von Fatima zu verdunkeln und eine neue Kirche zu fördern, die zu jeglicher katholischen Tradition in Opposition steht. Sie verdienen es, entlarvt zu werden; man sollte sie zwingen, sich vor den katholischen Gläubigen zu verantworten, bevor sie eben vor ihrem Schöpfer stehen und gezwungen werden, sich vor Ihm zu rechtfertigen. Ihre Opposition bringt sowohl den Weltfrieden, als auch Millionen von Seelen in Gefahr.
Ich frage mich nach allem, wo die heilige Inquisition ist wenn man sie braucht. ;)
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Beiträge: 2 361

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

649

27.07.2017, 11:22

@ El Dakhel

Ausgezeichnet, dass Sie das teilweise gelesen und uns zugänglich gemacht haben!
Da hat sich Herzrosenduft aber ganz ordentlich vergaloppiert!
Wenn dort wirklich wörtlich steht " der Novus Ordo Kirche des Modernismusses ", dann handelt es sich nicht nur um theologische, sondern auch um germanistischen Vollidioten! Der Genitiv von Modernismus, lautet nämlich "des Modernismus".
Leider habe ich es öfters bemerkt, dass manche FRÖMMLER auch äußerst aggressiv sind und jeden beliebigen Unsinn glauben. Meist sind das Leute, die es im Leben zu nichts gebracht haben, sicher auch ungerecht behandelt wurden und zu schwach, oder zu ängstlich gewesen sind, sich zu wehren. Dann muss das Aggressionspotenzial anderswo abgebaut werden. Ich kenne solche Leute auch aus dem Beichtstuhl des Domes, sie sehen überall nur Niedergang, Verschwörung und finstere Mächte. Aber die PRIVATOFFENBARUNGEN, ganz gleich, ob von der Kirche anerkannt, oder nicht, die sind wichtiger als das Evangelium, der Katechismus und das ordentlichen Lehramt der Kirche!
Dann kommt ein solcher Unsinn zu Stande, der manchmal dazu führt, dass psychisch labile Personen verhaltensauffällig werden. Es gibt leider auch ecclesiogene Neurosen, ja sogar Psychosen.Bei Sekten, zum Beispiel Zeugen Jehovas, kann das drastisch beobachtet werden, wie mir vor vielen Jahren ein bekannter Facharzt für Psychiatrie erzählt hat.
Wirklich katholische Christen legen alles in die Hand Gottes und versuchen gemäß der Gerichtsrede Jesu in Matthäus 25, leibliche und geistliche Werke der Barmherzigkeit zu tun, nach denen wir einmal gerichtet werden.Msgr. Franz Schlegl

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 772

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

650

27.07.2017, 11:35

Der größte Grobian setzt sich durch. Nur passt das nicht zu einem katholischen Forum. Aber leider ist es immer wieder Tatsache.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

651

27.07.2017, 11:48

Der größte Grobian setzt sich durch. Nur passt das nicht zu einem katholischen Forum. Aber leider ist es immer wieder Tatsache.
Ja sollen sich denn diese groben Hempel von FSSPX am Ende durchsetzen zusammen mit dieser Betrüger-Bagage? Wäre das dann eines katholischen Forums würdig? Ich bitte dich.

Die Seite ist nicht nur schlecht, sie ist gottlos. Sagen wir es wie es ist.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Klomb

Meister

Beiträge: 2 284

Beruf: Wächter der Rechtgläubigkeit ;)

652

27.07.2017, 11:59

Der Genitiv von Modernismus, lautet nämlich "des Modernismus".
Hmm. Früher, als klassische Bildung noch etwas galt und noch nicht die Barbaren die Macht in Kirche und Logen hatten, hatte man lateinische Fremdwörter und Namen auch lateinisch dekliniert: "Wohl mir, daß ich Jesum (Akkusativ) habe" (Bach Werke Verzeichnis 147). Der richtige Genetiv von Modernismus würde also "des Modernismi" lauten. "Des Modernismus" ist also schon ein *räusper* Modernismus. Und mit "des Modernismusses" setzt man sich erst recht in die Kakteen oder Disteln.

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

653

27.07.2017, 13:26

Indirekt wird hier gloria.tv angesprochen, das ganz klar FSSPX-bestimmt ist. Ich stelle fest, dass Leute, die hier aus dem Forum herausgeworfen wurden, dort ein geistliches Zuhause suchen.
Nein, und ich hatte auch nicht vor, bei meinen Artikeln den vierfachen Schriftsinn zu gebrauchen, das fänd ich nämlich recht anstrengend. ;) Von Gloria.tv weiß ich eigentlich nichts (d. h. ich war einmal für drei Minuten auf deren Seite, das war vor fünf Jahren, als ich hier im Forum davon gehört hatte, seither nicht mehr, und ich habe auch nichts mehr davon gehört. Radio Gloria ist wieder ganz was anderes, oder? Ich komme mit den Namen etwas durcheinander) Dort bei Gloria.tv sind also die Leute, die hier rausgeworfen wurden. Na dann haben sie wohl ein lauschiges Plätzchen gefunden um ihren Anklageritus zu zelebrieren und sich am Weltbrand wärmen zu können? Ich sehe mich eigentlich nicht dazu berufen, diese Personen von ihrem krummen Pfad abzubringen, da ich erstens selber schon einen FSSPX-Anhänger in meinem "Verantwortungskreis" habe, zweitens unter keinem Verantwortlichkeits- wahn leide und drittens nicht finde, dass man mit Betulichkeit und faulen Zugeständnissen (was meinst du mit "man muß sie dort abholen" ) von diesem unseren Forum aus sich die Abtrünnigen irgendwie geneigt machen muß, möchte sagen, sich ihnen anvettern muß.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Beiträge: 2 361

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

654

27.07.2017, 14:03

@herzrosenduft

Aha, da bin wohl ich gemeint, mit den Beichtkindern, über die lieblos gesprochen wird! Ich spreche von einem FAKTUM, das ist wie eine ärztliche Diagnose, sie ist weder liebevoll, noch lieblos, sondern eine Tatsache!Was glauben Sie eigentlich, was ich dann im Gespräch versuche? NATÜRLICH, sie dort abzuholen, wo sie sind, um sie von Sektengruppen abzuhalten.
Wehe, wenn der Papst versucht Menschen dort abzuholen, wo sie in ihren gebrochenen Situationen stehen! Dann schreiben vorne unter den Nachrichten von Kathnet wieder einige SUPERKATHOLIKEN, der Papst sei ein Kommunist, Anhänger der Theologie der Befreiung und er sei überhaupt nicht mehr katholisch! Sehen Sie und mit diesem Wahnsinn muss ich mich herumschlagen, auch in meiner Freizeit, auch in meinem Urlaub, wo ich ohnedies einen Mitbruder vertrete und auch für meine Ukrainer immer erreichbar bin.So ist das Leben!Msgr. Franz Schlegl

Beiträge: 2 361

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

655

27.07.2017, 16:42

@herzrosenduft

Womit wir dort angelangt wären, wovon ich vorher geschrieben habe. Bei einem leiblichen Werk der Barmherzigkeit, nämlich Hungrige zu speisen( Mt 25). Das zählt für das Reich Gottes,bei theologischen Disputen bin ich mir da nicht immer ganz so sicher!Msgr. Franz Schlegl
PS: Sie brauchen mich nicht zu bedauern, ich habe meine Arbeit immer gern gemacht, aber manche Diskussionen, die Detailwissen erfordern, können mühsam werden.

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

656

30.07.2017, 12:21

Zitat

Die Fronten sind klar gezogen zwischen der katholischen Kirche der Tradition auf der einen Seite, einer Kirche, die hell leuchtet in ihrer Glorie in den Erscheinungen und Botschaften von Fatima und die durch ein Sonnenwunder bestätigt wird, und der Novus Ordo Kirche des Modernismusses auf der anderen Seite, einer Kirche der Neuheiten, die die Welt umarmt und ihren finsteren Herrscher, geoffenbart in ihren Skandalen, ihrer Unfruchtbarkeit und ihrem Glaubenabfall.
Mit der "Fatimafrömmigkeit" dieser FSSPX-Apokalyptiker ist es nicht weit her. Es ist doch v. a. die Schilderung der kleinen Höllenheuler in der Vision, die hier zu Enthusiasmus führt.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

657

30.07.2017, 13:20

Zitat von »herzrosenduft«
In den Waldbränden und Überschwemmungen dieser Tage, in den Erdbeben und schlimmen Naturkatastrophen sehe ich den Zorn Gottes über den Glaubensabfall wie ihn die Bibel für das Ende der Welt ankündigt.

Soweit ich mich erinnern kann, hat Er Noah zugesagt, nie wieder die Menschheit so zu ersäufen.
Man kann sich auch eine Chronologie der Naturkatastrophen ansehen und wird feststellen, dass z. B. im 20. Jh. über 100 Erdbeben mit 1000+ Toten stattgefunden haben, und wir im 21. Jh. gerade bei 14 sind (aus früheren Jahrhunderten fehlen einfach lückenlose Aufzeichnungen). Meistens trifft es auch Völker, die gar nicht christlich sind und es nie waren. Hier werden einfach Urteilsheuristiken angewandt, die zu falschen Einschätzungen führen, gefördert durch starken Medienkonsum. Aber weil wir ja jetzt den Klimawandel haben, wird es den Zeichenlesern wohl auch in Zukunft nicht an vorbedeutenden Naturereignissen mangeln.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El Dakhel« (30.07.2017, 13:38)


Dammerl

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Wohnort: Lkr. Garmisch-Partenkirchen

658

30.07.2017, 18:39

Zitat von »herzrosenduft«
In den Waldbränden und Überschwemmungen dieser Tage, in den Erdbeben und schlimmen Naturkatastrophen sehe ich den Zorn Gottes über den Glaubensabfall wie ihn die Bibel für das Ende der Welt ankündigt.
Soweit ich mich erinnern kann, hat Er Noah zugesagt, nie wieder die Menschheit so zu ersäufen.
Hier werden einfach Urteilsheuristiken angewandt, die zu falschen Einschätzungen führen, gefördert durch starken Medienkonsum. Aber weil wir ja jetzt den Klimawandel haben, wird es den Zeichenlesern wohl auch in Zukunft nicht an vorbedeutenden Naturereignissen mangeln.

Ein gängiges Argument von Gottfernen ist, wäre Gott ein liebender und allmächtger Gott, dann würde er nicht so viele unschuldige Menschen durch Naturkatastrophen töten. Gläubige zementieren diese Ansicht, wenn sie Naturkatastrophen als Gottes Zorn wegen des Glaubensabfalls der Menschheit deklarieren.

Betrachtet man biblische Argumente, dann ist es wahrscheinlicher, dass es die Sündhaftigkeit des Menschen ist, seine Habgier, seine Lieblosigkeit, auch gegenüber der Natur, welche dieselbe aus dem Gleichgewicht bringt. Paulus schreibt im Römerbrief (8:19-22)

Zitat

Denn die ganze Schöpfung wartet sehnsüchtig auf das Offenbarwerden der Söhne Gottes. Die Schöpfung ist der Vergänglichkeit unterworfen, nicht aus eigenem Willen, sondern durch den, der sie unterworfen hat; aber zugleich gab er ihr Hoffnung: Auch die Schöpfung soll von der Sklaverei und Verlorenheit befreit werden zur Freiheit und Herrlichkeit der Kinder Gottes. Denn wir wissen, dass die gesamte Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt und in Geburtswehen liegt.

Der Sündenfall machte den Menschen zu Söhnen des Vaters der Lüge. Zuvor hat Gott die Schöpfung den Menschen unterworfen, aber mit dem Sündenfall geriet auch sie in Sklaverei und Verlorenheit und wartet, seufzt danach, dass aus Söhnen des Vaters der Lüge, Kinder, Söhne Gottes werden durch ihre Wiedergeburt im Hl. Geist.

Das Buch der Weisheit hat schon vor ca. 2200 Jahren auch die heutige Zeit ohne Glauben im Atheismus beschrieben, in der der Mensch immer größere Hebel besitzt die Natur und das Leben an sich aus dem Gleichgewicht zu bringen. Ohne Hoffnung auf die Ewigkeit bleibt nur die Ausbeutung, Auskostung der Schöpfung im Jetzt im Jugendwahn. Jeder Wiese muss des Menschen sündhaftes treiben weichen, Zeichen der Fröhlichkeit werden zu Zeichen der Zerstörung, die unser Anteil sind (Weish 2:1;6-9)

Zitat

Sie tauschen ihre verkehrten Gedanken aus und sagen: Kurz und traurig ist unser Leben; für das Ende des Menschen gibt es keine Arznei und man kennt keinen, der aus der Welt des Todes befreit. Auf, lasst uns die Güter des Lebens genießen und die Schöpfung auskosten, wie es der Jugend zusteht.
Erlesener Wein und Salböl sollen uns reichlich fließen, keine Blume des Frühlings darf uns entgehen. Bekränzen wir uns mit Rosen, ehe sie verwelken; keine Wiese bleibe unberührt von unserem ausgelassenen Treiben. Überall wollen wir Zeichen der Fröhlichkeit zurücklassen; das ist unser Anteil, das fällt uns zu.

Gerade die Quantenphysik entdeckt, dass Materie, Energie und Geist (der Beobachter verändert das zu Beobachtende) geheimnisvoll in Zusammenhang steht. In einem holistischen Weltbild verändert das sündhafte Handeln und Denken des Einzelnen auch alles um ihn herum. Fast alle Religionen der Welt, in denen auch immer ein kleines Stück der Wahrheit zu finden ist, ja selbst die neuzeitliche Esoterik, haben Ahnung von diesem Vorgang. Alles hängt mit allem zusammen und wenn in der Schöpfung ein Zahnrad, das wichtigste, denn es hat einen freien Willen, der Mensch, nicht seine Aufgabe erfüllt, beginnt es an allen Ecken und Enden zu knirschen, rauchen und beben.

Doch als Christ muss das nicht ängstigen, wir haben Hoffnung und sind aus der Welt des Todes befreit durch die Liebe unseres Herrn. Dies dürfen wir er-lieben im Leben und allen Menschen der Welt erzählen.
Und um zum Threadthema zurückzukommen: Auch die Freimaurer wissen um diese Erlösung und um den Kampf gegen die Sünde (Materie), jedoch glauben sie nicht daran, dass Jesus sie dem Menschen einmal geschenkt hat. Für sie kann nur ein sich in vielen Reinkarnationen selbst erlösender Mensch als Gott zu Gott gelangen. Ihre Wiedergeburt geschieht auf Raten und will sich nicht schenken lassen.

Servus
Jesus aber bückte sich und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
https://emmauspilger.wordpress.com/

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

659

31.07.2017, 09:56

Lieber Dammerl,

ich merke, dass ich meinen Beitrag im Theodizee-Thread "Wie kann Gott nur..." hätte posten sollen. So machen wir wieder ein schönes Rührei aus den verschiedenen Themen... Einen Hinweis auf die Allerheiligen- und Weihnachtsfluten wollte ich noch geben, da in dem Thread ein Quidam erklärt, das Stattfinden einer Erdbebenkatastrophe am Allerheiligen-Tag hätte den Menschen besonders zu beissen gegeben.

Der Gedanke einer Schöpfung in Geburtswehen kann sicher hilfreich sein, aber hier muß der Richtscheit immer Gen 1,31 bleiben, sonst kommen wir in Teufels Küche. Ich habe das in besagtem Thread in meinem Beitrag unter Punkt 2 angesprochen. Du könntest deinen Artikel dahin verschieben, und den Kasten mit unseren Zitaten löschen.

Der Abschnitt aus dem Buch der Weisheit ist großartig und ein Spiegel für unsere Zeit; habe mich sehr gefreut, dass du in zitierst. Ich liebe ihn auch.

Dass die Quantentheorie Materie, Energie und Geist in Beziehung setzt ist nicht richtig, allein deshalb weil man mit Physik und Mathematik (Funktionalanalysis) keinen "Geist" messen oder beschreiben kann. Wenn wir der Quantenphysik eines zu verdanken haben, dann dass sie dem Naturwissenschaftler noch einmal die Notwendigkeit aufzeigt, eine Philosophie des unmittelbar Gegebenen, nämlich der reinen Phänomene, jeder spekulativ-naturphilosophischen Annahme vorzuziehen (zu der auch der sog. Materialismus gehört), nicht irgendwelche Dinge (an sich) hinter den Erscheinungen zu fiktionalisieren, und naiv zu meinen durch das Fensterglas seiner Augen eine automatenhafte Welt beobachten zu können - eine notwendige Absage an die
"mechanistische Weltvertölpelung". Jeder bedeutende Philosoph von Platon über Kant bis Wittgenstein hat das sowieso gewusst und immer schon so praktiziert.

Ein holistisches Weltverständnis ist gut damit zu vereinbaren.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El Dakhel« (31.07.2017, 10:03)


Thema bewerten