21.10.2017, 06:58 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 772

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

2 901

06.06.2017, 09:00

Wie hat sich denn die evangelische Kirche in der Zeit des NS verhalten? Ich habe gelesen, dass Teile sehr stark dem NS angepasst waren und ihn unterstützt haben. Stimmt das?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

2 902

06.06.2017, 10:26

Wie hat sich denn die evangelische Kirche in der Zeit des NS verhalten? Ich habe gelesen, dass Teile sehr stark dem NS angepasst waren und ihn unterstützt haben. Stimmt das?
Lies bitte diesen Bericht über das sog. Volkstestament von 1940 (bitte auch den Umschlagtext lesen!)

Zitat

Diese neuartige Bibel im Sinne des Mythus des 20. Jahrhunderts von Alfred Rosenberg, die dem „arischen Jesus“, den Deutsche Christen verkündeten, zum Durchbruch verhelfen sollte, hatte nicht den von drei Vierteln der damaligen evangelischen Landeskirchen (zum Teil auch von Bekenntnis-Christen) erhofften Erfolg. In der Bearbeitung des Volkstestaments wurde auch auf die Bibelkritik der damaligen Zeit Rücksicht genommen. (zum Wikipedia-Artikel)
Das reicht als Antwort?
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 482

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

2 903

03.08.2017, 12:51

Traditionalismus - Protestantismus

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Thema bewerten