17.12.2017, 08:51 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nolasker

unregistriert

1

26.11.2006, 23:45

Novene zur Unbefleckten Empfängnis

Am Mittwoch, 29. Nov., beginnt die Novene zur Unbefleckten Empfängnis.

Die Unbefleckte Empfängnis, immaculata conceptio, am 8. Dezember, ist eines meiner Lieblingsfeste, erstens, weil ich die Muttergottes liebe, zweitens, weil ich an diesem Tag getauft wurde, also auch rein von der Erbsünde wurde (zumindest für kurze Zeit :rolleyes: ), wie die Muttergottes, und drittens, weil ich an diesem Datum das erste Mal die Marienweihe zum hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort abgelegt habe.

Gebetsanleitung zur Novene zur Unbefleckten Empfängnis und Erklärung des Hochfestes habe ich auf http://www.mercedarier.at/Gebet/novene_immaculata.htm versucht.

Im Gebet verbunden,

Nolasker

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nolasker« (26.11.2006, 23:47)


herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

2

29.08.2010, 19:09

Ich möchte dieses Thema wiederbeleben...wir haben in diesen Tagen soviele Marienfeste.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

3

07.12.2014, 12:20

Unbefleckte Empfängis - Hochfest am 8.Dezember

Hier findet man eine Erklärung des Marienhochfestes: http://www.kathpedia.com/index.php?title…Empf%C3%A4ngnis

Maria ist auserwählt gewesen die Mutter des Messias zu werden. Deshalb ist es nur logisch, dass sie ohne Sünde war... sogar ohne Erbsünde... Was Erbsünde ist, das wird hier erklärt: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Erbs%C3%BCnde

Vielleicht kann man es auch so erklären: Die Menschen, insbesondere Adam und Eva, haben die Gemeinschaft mit Gott, die sie im Paradies hatten, verloren, weil sie selber Gut und Böse erkennen wollten. Seitdem haben alle Nachkommen, also die ganze Menschheit, eine ererbte Sünde, d.h. die ererbte Trennung von Gott. Die Taufe überwindet diese Trennung. Maria, das Urbild der Kirche, war von Anfang an ohne diese Erbsünde.

Ich hoffe, dass ich es richtig erklärt habe. Es ist ein schwieriges Thema, mit dem so mancher seine Schwierigkeiten hat.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

4

21.11.2015, 15:38

Novene zur Unbefleckten Empfängnis

Am Mittwoch, 29. Nov., beginnt die Novene zur Unbefleckten Empfängnis.

Die Unbefleckte Empfängnis, immaculata conceptio, am 8. Dezember, ist eines meiner Lieblingsfeste, erstens, weil ich die Muttergottes liebe, zweitens, weil ich an diesem Tag getauft wurde, also auch rein von der Erbsünde wurde (zumindest für kurze Zeit :rolleyes: ), wie die Muttergottes, und drittens, weil ich an diesem Datum das erste Mal die Marienweihe zum hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort abgelegt habe.

Gebetsanleitung zur Novene zur Unbefleckten Empfängnis und Erklärung des Hochfestes habe ich auf http://www.mercedarier.at/Gebet/novene_immaculata.htm versucht.

Im Gebet verbunden,

Nolasker


Empfehlung
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

5

26.11.2017, 15:33

1854 hat der damalige Papst das Dogma von der unbefleckten Empfängnis Mariens erklärt und 1858 ist die Gottesmutter in Lourdes erschienen und hat sich so zu erkennen gegeben: "Ich bin die Unbefleckte Empfängnis". Das hat man als Bestätigung des Dogmas und der Echtheit der Marienerscheinungen in Lourdes angesehen.

Am 29. November beginnt die Novene in Vorbereitung auf das Hochfest der Ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria. Vielerorts wird am 8.Dezember zwischen zwölf und ein Uhr die "Weltgnadenstunde" durch Gebet gefeiert.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

6

27.11.2017, 11:43

1854 hat der damalige Papst das Dogma von der unbefleckten Empfängnis Mariens erklärt, und 1858 ist die Gottesmutter in Lourdes erschienen und hat sich so zu erkennen gegeben: "Ich bin die Unbefleckte Empfängnis". Das hat man als Bestätigung des Dogmas und der Echtheit der Marienerscheinungen in Lourdes angesehen.

Am 29. November beginnt die Novene in Vorbereitung auf das Hochfest der Ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria. Vielerorts wird am 8.Dezember zwischen zwölf und ein Uhr die "Weltgnadenstunde" durch Gebet gefeiert.


Am 27.November 1830 erschien - von der Kirche anerkannt - die Gottesmutter der Novizin Katharina Labouré. Sie bat darum eine Medaille zu verbreiten mit der Aufschrift "Maria, ohne Erbsünde empfangen, bitte für uns, die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen". Diese Erscheinung bereitete das Dogma von der Unbefleckten Empfängnis und die Erscheinungen von Lourdes vor. Die Zusammenhänge sind ganz offensichtlich.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

7

27.11.2017, 14:18

@ herzrosenduft

Darf ich Sie ganz herzlich bitten, nicht in einem kurzen Zeitraum parallel so viele Postings zu machen.Sie haben in den letzten 24 h ganze 12 verschiedene Treads durch einen Kommentar beehrt. ;(
Ich wurde von Lesern darauf aufmerksam gemacht, dass die Leute diese Menge nicht lesen und dadurch aber manche wichtige Anliegen von Ihnen, oder anderen Personen, übersehen werden!
Ich mache das nicht unter ausdrücklicher Hinweis auf meine Tätigkeit als Moderator, sondern nur als Beobachter. Wir dürfen die Leser nicht zupflastern. ?( Leider ist es unmöglich, Ihnen eine private Nachricht zukommen zu lassen, weshalb ich diesen Weg wählen musste.Mit freundlichen Grüßen aus Wien, Msgr. Franz Schlegl

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

8

09.12.2017, 15:06

"Was bedeutet das "Fest der Unbefleckten Empfängnis Mariens",...Es erinnert uns daran, dass wir alle, ausnahmslos, in eine Schuldgeschichte eingebunden sind. Nicht dass die Eltern das Böse weitergeben, - das Böse ist nicht vererbbar -, aber jedes Menschenleben ist geprägt von Verletzungen und vom Verletzen, das wir anderen zufügen. Wir alle sind in einer Kette von Gut und Böse. Aber Maria sollte ja ein Neuanfang sein, ..."

zitiert aus der Predigt des Kardinal Schönborn am 8.12.2012, dem Hochfest der Unbefleckten Empfängnis Mariens
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Thema bewerten