18.12.2017, 04:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 961

25.11.2017, 10:04

Juristisch war es heute doch sehr spannend am Amtsgericht in Gießen. Wer hat es verfolgt? ^^ Das wird noch richtig spannend. Ich hoffe die weiteren Richter bleiben auch standhaft. Mich erschreckt, dass so viele Leute sich so aggressiv für Abtreibung einsetzen. Ich habe sicher 3 Mails in dieser Sache erhalten, dass ich doch bitte eine Petiton unterschreiben soll. Die letzte Mail gestern fettgedruckt "IHRE STIMME FEHLT NOCH" .... unfassbar.


Darf ich dich fragen, was es am Amtsgericht Gießen zu verfolgen gibt? Ich bin leider nicht im Bilde. Hat das was mit Abtreibung zu tun?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 962

25.11.2017, 10:09

Gestern ist mir auch erstmals aufgefallen, das der Link auf der Nachrichtenseite nicht mehr zu sehen ist. Über die Gründe wird uns wohl nur die Redaktion aufklären können.


Weiß man inzwischen die Gründe, warum das Forum in der Hauptseite nicht mehr verlinkt ist?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

9 963

25.11.2017, 11:55

Dann Prost Mahlzeit.

Vatikan-Kulturrat für Rehabilitation von Teilhard de Chardin

Neben so vielen unmöglichen Wissenschaftsjournalisten, die allein Atheismus unter Millionen von Medienkonsumenten verbreiten, braucht es nun scheinbar noch den Konfusionsrat de Chardin, um wirklich alle Menschen guten Willens mit Irrationalität kulinarisch zu versorgen. Da möge Gott aber vor sein!

Mein Rat: Verstand gebrauchen, die Begriffe verstehen lernen (anstatt bloß zu konsumieren), und eine Philosophie des unmittelbar Gegebenen.

Das schützt vor allen scheingelehrten Wichtigtuern! Welch Wunders wie schnell man sich dann plötzlich mit Gott, Welt und Wissenschaft versöhnt. Und bitten, dass Gott einem eine Hilfe schickt, falls nötig.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

9 964

25.11.2017, 18:00

Weiß man inzwischen die Gründe, warum das Forum in der Hauptseite nicht mehr verlinkt ist?
Weil wir keine Frucht bringen!

Was wird denn mit der Rebe gemacht, die keine Frucht bringt? Herzrosenduft, denkst du denn nicht kommerziell? ;) Es kostet Geld, einen Mitarbeiter ständig für die Betreuung eines Forums abzustellen. Das kann sich ein Wirtschaftsunternehmen wie es kath.net ist und die meisten anderen Zeitungen, nicht leisten. Wenn man einen Bereich aber nicht mehr betreuen kann, dann trennt man sich von ihm, auch indem man den Link löscht. Das Kommentarspalten-Geschäft hat die Foren weggefegt! Die Nutzer selbst haben die Sache entschieden. Mensch, drüben geht's ab wie Luzi, schon seit Jahren!
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

9 965

26.11.2017, 09:02

Juristisch war es heute doch sehr spannend am Amtsgericht in Gießen. Wer hat es verfolgt? ^^ Das wird noch richtig spannend. Ich hoffe die weiteren Richter bleiben auch standhaft. Mich erschreckt, dass so viele Leute sich so aggressiv für Abtreibung einsetzen. Ich habe sicher 3 Mails in dieser Sache erhalten, dass ich doch bitte eine Petiton unterschreiben soll. Die letzte Mail gestern fettgedruckt "IHRE STIMME FEHLT NOCH" .... unfassbar.


Darf ich dich fragen, was es am Amtsgericht Gießen zu verfolgen gibt? Ich bin leider nicht im Bilde. Hat das was mit Abtreibung zu tun?


http://www.sueddeutsche.de/leben/vor-ger…ahlen-1.3764113

Eine Ärztin wurde verurteilt, weil sie Werbung für Abtreibung machte. Das wahnsinnige ist, es wurde gegen sie schoneinmal ermittelt und dann wieder eingestellt weil sie meinte sie wusste nicht dass man das nicht darf (sowieso schon totaler Blödsinn) aber jetzt konnte sie eben mit der Ausrede nicht mehr kommen. Das ist aber eine besonders hartnäckige Dame, die möchte, dass sich die Gesetze ändern und droht bis zu den obersten Gerichten mit der Sache zu gehen. Wenigstens die erste Instanz ist schon einmal gut gelaufen.

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

9 966

26.11.2017, 10:48

@revontulet

Danke für Ihre Informationen! Aber ich fürchte, das wird nicht halten. Die Befürworter der Abtreibung, die Befürworter der Euthanasie, die Befürworter der Homo-Ehe und des Gender Wahnsinns, haben eine starke Lobby in Westeuropa. Die meisten Medien getrauen sich nicht dagegen Stellung zu beziehen, auch wenn international anerkannte Fachleute mit ihren Erkenntnissen die Gegenpositionen untermauern.
Auf der technischen Universität Wien gab es unlängst eine Diskussion zum Thema "Gender" mit hochrangigen Fachleuten. Die Befürworter des Gender- Wahnsinns hatten eine schwarz gekleidete Störtruppe eingeschleust, die sowohl die Gastredner, als auch die Diskutanten niedergebrüllt hat. Diese Leute haben sogar den Feueralarm im Universitätsgebäude ausgelöst, um die Veranstaltung zu sprengen. Polizei und Feuerwehr waren aber so klug, den Saal nicht zu räumen! Wir sind auf dem besten Weg zu einer Meinungsdiktatur linker chaotischer Kräfte.
Durch die neue Regierungsbildung in Österreich allerdings, wird diesem Personenkreis, so hoffe ich, eine wirksame Grenze gesetzt werden, weil es so nicht mehr weitergeht.
Ich stelle mir vor, was etwa einem Religionslehrer passieren würde, wenn der im Religionsunterricht, gemäß der katholischen Morallehre, Abtreibung, Euthanasie, Homo-Ehe und Gender als das bezeichnen würde, was sie sind,, IRRWEGE der Menschheitsgeschichte! Ich habe das bis zu meiner Pension als AHS Professor immer getan. etwas Widerstand kam höchstens von ein paar "progressiven Lehrertypen", die aber weder von den Kollegen, noch vom Direktor, noch von den Schülern besonders ernst genommen wurden. Wenn das so weitergeht, wird sich das bald ändern.
Vor einigen Jahren schrieb ein amerikanischer Bischof, der schwer an Krebs erkrankt war: "Ich werde noch im Bett sterben, mein Nachfolger wahrscheinlich im Gefängnis und dessen Nachfolger möglicherweise durch ein Todesurteil!"
Wichtig ist, dass wir alle standhaft bleiben und dieser Kultur des Todes Widerstand leisten! LG.Msgr. Franz Schlegl

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

9 967

26.11.2017, 12:04

Das ist aber eine besonders hartnäckige Dame, die möchte, dass sich die Gesetze ändern und droht bis zu den obersten Gerichten mit der Sache zu gehen.
Wenn sie so entschlossen ist und bis zur höchsten Instanz gehen will, dann hat sie humanistische Verbände als Rückenstärke, davon kannst du ausgehen. Auf den Kosten bleibt sie nicht sitzen, dafür werden schon großzügige Spenden im Hintergrund sorgen.

Auch hinter der Patientenverfügung steht die Humanisten-Lobby, die hier sehr werbetüchtig mitmischt und entsprechende Vorlagen bereithält. Daneben wird unsere Krankenpflege ganz reißerisch dargestellt, als ob das eine einzige Menschenschinderei sei. Einem Bekannten von mir wurde so eine Verfügugung empfohlen, darauf habe ich mich über Internetsuche schlau gemacht und stieß sofort auf genannte Seiten.
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 968

26.11.2017, 20:23

Diese Ärztin ist verurteilt worden

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 969

26.11.2017, 20:27

Jeder Arzt ist verpflichtet das Leben der Ungeborenen zu erhalten. Er ist zu Rat und Hilfe verpflichtet und darf nicht einfach nur eine Abtreibung vollziehen. Er ist für sein ärztliches Handeln verantwortlich.
Siehe StGB § 218
Eine Abtreibung ist stets rechtswidrig, aber sie kann straffrei sein.
Es gibt "kein Recht auf Abtreibung"
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

MaxJosef

Fortgeschrittener

Beiträge: 244

Wohnort: Bayern

Beruf: Gartenbautechniker

9 970

30.11.2017, 13:10

Erstmal freue ich mich, dass ich das kath.net Forum auf Umwegen in den Weiten des Internet wiedergefunden habe, vorne auf der Nachrichtenseite wird es ja seit kurzem nicht mehr angezeigt. Ich dachte schon, es wäre ganz abgeschaltet, was ich wirklich schade gefunden hätte. Prinzipiell könnte man hier viel fundierter und ausführlicher diskutieren als vorne bei den Kommentarspalten, nur leider hat die Möglichkeit, gleich den Nachrichtenbeitrag direkt vorne zu kommentieren, dieses schöne Forum ziemlich zusammenschrumpfen lassen :( , Wiederbelebungsversuche verpuffen meist nach kurzer Zeit. Trotzdem schau ich immer wieder gerne hier vorbei.

Und weil dies hier der Kaffee- und Kuchenthread ist, teile ich der interessierten Weltöffentlichkeit auch gleich noch mit, dass ich mir gerade einen Chai aufgebrüht habe, das ist so ein indischer Gewürztee, den man am Besten mit Milch trinkt, und dazu lasse ich mir einen Lebkuchen schmecken ;)

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

9 971

30.11.2017, 16:16

@MaxJosef

Grrrr..... ;( ! Für einen heißen Tee können Sie mich ohne weiteres begeistern, aber Milch im Tee ...... Ich habe als Kind bei der Schulmilchaktion einmal offensichtlich verdorbene Milch erwischt ,mir ist fürchterlich schlecht geworden, der Magen hat sich mir umgedreht. Da war ich acht Jahre alt, seither habe ich niemals mehr Milch getrunken :D .
Ich gebe nur ein bisschen Maresi in meinen Kaffee am Morgen,ansonsten mache ich einen hohen Bogen. Ja, ein Stückchen Lebkuchen am Nachmittag ist auch nicht zu verachten.Wohl bekomm´s .Msgr. Franz Schlegl

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

9 972

30.11.2017, 18:25

teile ich der interessierten Weltöffentlichkeit auch gleich noch mit, dass ich mir gerade einen Chai aufgebrüht habe
"Chai". Ach, das ist bayerische Teekultur. :D

Für Msgr. Schlegl einen traditionsechten friesischen Tee mit ’n Wulkje Rohm:

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

9 973

30.11.2017, 21:42

@El Dakhel

Bitte was ist "Wulkje Rohm"? Ich kenne diese Fremdsprache leider nicht. Slawisch ist es nicht, Ungarisch, Rumänisch, Albanisch auch nicht, Griechisch und Arabisch sicher auch nicht. Was ist die Lösung des Rätsels? LG.Msgr. Franz Schlegl

El Dakhel

Fortgeschrittener

Beiträge: 504

Wohnort: الدولة الأموية في الأندلس

9 974

01.12.2017, 11:20

Dann müsste es niederdeutsch sein, genauer gesagt, derjenige plattdeutsche Dialekt (Plattdütsk), den man in Ostfriesland spricht, bzw. gesprochen hat. Bei uns in Niedersachsen haben die alten Leute, die in der Zeit vor dem Krieg aufgewachsen sind, auch noch Plattdüütsch gesprochen - aber nur die Leute auf dem Land, in den Städten hat man nur hochdeutsch gesprochen. Ich habe, da ich selber vom Dorf komme, früher noch einige Großmütter so reden hören. In der Märchensammlung der Brüder Grimm finden sich einige Märchen auf Platt (übrigens auch ein paar auf boarisch, die ich dann nicht so gut verstehe), z. B. das berühmte Märchen "Von dem Fischer un syner Fru". Neulich habe ich davon einigen Kindern vorgelesen -- da kam Stimmung auf. :)

Zitat

Vor dem Eingießen legt man einen Kluntje, ein großes Stück braunen oder weißen Kandiszuckerin die Tasse. Der Tee wird nun auf den Kluntje in die Teetassen gefüllt. Hierbei beginnt der Kluntje charakteristisch zu knistern. Anschließend gibt man mit einem Sahnelöffel (Rohmlepel) einen Tropfen Sahne (= Rahm, plattdt. Rohm, österr. Obers) hinzu. Für gewöhnlich wird die Sahne vorsichtig am Rand der Tasse eingebracht, so dass eine „Sahnewolke“ entstehen kann – eben „’n Wulkje“
Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,
der Himmel und Erde erschaffen hat“
Ps 124,8

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

9 975

04.12.2017, 14:16

An alle

Nach einem technischen Defekt ist das Forum wieder voll funktionsfähig und alle können sozusagen ihren "Senf" dazugeben!Msgr.Franz Schlegl

Thema bewerten