18.12.2017, 09:56 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

reto

Erleuchteter

Beiträge: 4 027

Wohnort: Bistum Chur

Beruf: Dipl. El.-Ing ETH, Primarlehrer

1

05.02.2003, 22:36

Lieblings-Bibelvers

Eine kleine Computer-Initiative zum Jahr der Bibel :)

Hier könnt ihr euren Lieblingsbibelvers eintragen und wenn ihr wollt noch etwas dazu schreiben, z.B. warum euch dieser Vers gefällt.
Quoniam si reprehenderit, nos cor nostrum:
maior est Deus corde nostro, et novit omnia. (1 Joh 3,20)

Philothea

Moderator

Beiträge: 6 138

Wohnort: Region Bonn

Beruf: Kinderkrankenschwester

2

06.02.2003, 07:55

Mt. 4,4

Der Mensch lebt nicht nur von Brot, sondern von jedem Wort, das aus Gottes Mund kommt.

Einer meiner Lieblingsverse.
Da wir hier in Deutschland körperlich satt werden, sollten wir uns auf die geistige Nahrung besinnen, die oft zu kurz kommt.
Gott spricht zu uns und nährt uns mit seinen Worten - hören wir zu? Lassen wir uns von IHM ernähren??

Ich versuche es und mache immer wieder tolle Erfahrungen damit
liebe Grüße
Gottes Segen
Philothea
Gegen Stolz, gegen Neid, gegen Lieblosigkeit und Hass gibt es ein einziges, großes Heilmittel - die Liebe.
(Franz von Sales)
:P Philothea 8)

morus jr.

Schüler

Beiträge: 95

Wohnort: Deutschland

3

06.02.2003, 11:28

Jesaja 53,5
Doch er wurde durchbohrt wegen unserer Verbrechen, wegen unserer Sünden zermalmt. Zu unserem Heil lag die Strafe auf ihm, durch seine Wunden sind wir geheilt.

Dieser Vers aus dem vierten Lied vom Gottesknecht führt mir immer wieder das zentrale Geheimnis des christlichen Glaubens vor Augen: Jesus Christus, Gottes Sohn von Ewigkeit, wurde aus Liebe zu mir und allen Menschen Mensch und ist aus Liebe für uns gestorben. Durch seinen Tod am Kreuz hat er unsere, meine ganz persönlichen Sünden gesühnt und mir und allen Menschen den Zugang zum ewigen Heil erschlossen.


Daneben ist vor allem Psalm 91 (Wer im Schutz des Höchsten wohnt... ) einer meiner Lieblingsabschnitte in der Bibel. Dieser Psalm, der auch gelegentlich „Hoheslied des Gottvertrauens“ genannt wird, hat mir schon oft Mut gemacht und mir in allen möglichen Situationen sehr geholfen. Er zeigt mir, daß Gott es letztlich immer gut mit uns meint, und daß wir uns, ihm bedenkenlos anvertrauen können. Die Umsetzung dieses Psalms als Kirchenlied (Gotteslob Nr. 291) ist eines meiner Lieblingslieder im Gotteslob.



@reto
Dieser Thread zum Bibeljahr ist eine hervorragende Idee. Glückwunsch!!



4

06.02.2003, 12:40

Jesaja 43, 1

Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

Einer meiner Lieblingstexte.

Rainer

5

06.02.2003, 13:51

1 Kor 2,9

Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat, was keinem Menschen in den Sinn gekommen ist: das Große, das Gott denen bereitet hat, die ihn lieben.

Einer der Sätze aus der Bibel, der mich am meisten anspricht; drückt dieser Satz doch die ganze Hoffnung unseres Glaubens aus.
Ad Maiorem Dei Gloriam

Beiträge: 174

Wohnort: Heidelberg

Beruf: Student

6

06.02.2003, 14:15

Hi,

klasse Idee mit den Bibelstellen ;)

Ich hab im Augenblick zwei ganz besondere:

Josua 1,9
Siehe, ich habe dir geboten, daß du getrost und unverzagt seist. Laß dir nicht grauen und entsetze dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.

Dieser Vers hat mich das letzte Semester ueber begleitet (ich habe ihn Anfang des Semesters als Zusage erhalten) und er hat sich als sehr wahr herausgestellt :)

und Jesaja 43, 1+2
Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! Wenn du durch Wasser gehst, will ich bei dir sein, daß dich die Ströme nicht ersäufen sollen; und wenn du ins Feuer gehst, sollst du nicht brennen, und die Flamme soll dich nicht versengen.

Noch so eine superklasse Zusage, die Gott in meine Situation im Augenblick gestellt hat :)

God bless

saviourmachine
Lord, into your hands I command my spirit alive...

7

06.02.2003, 14:39

Jeremia 1, 5:
Noch ehe ich dich im Mutterleib formte, habe ich dich ausersehen, noch ehe du aus dem Mutterschoss hervorkamst, habe ich dich geheiligt, zum Propheten für die Völker habe ich dich bestimmt


Markus 13, 11
Und wenn man euch abführt und vor Gericht stellt, dann macht euch nicht im Voraus Sorgen, was ihr sagen sollt; sondern was euch in jener Stunde eingegeben wird, das sagt! Denn nicht ihr werdet dann reden, sondern der Heilige Geist.


Beide stellen sind die zusage gottes an mich, mit mir zu sein, alles für mich vorbereitet zu haben, und mich nie aus den augen zu verlieren!
Ist er nicht wunderbar?!

FlyingSoul

unregistriert

8

06.02.2003, 16:25

Hallo

damit bin ich leider überfordert. Ich kann mich nicht entscheiden, welcher Bibelvers nun mein Lieblings-Bibelvers ist. Das wechselt auch immer mal, da mich in unterschiedlichen Situationen unterschiedliche Bibelzitate in besonderer Weise ansprechen. Die sind dann eine Zeitlang meine Wegbegleiter, bis ich dann eben wieder von einem anderen Vers in besonderer Weise angesprochen werde. Bzw. meistens ist es nicht mal ein einzelner Vers, sondern eine ganze Bibelstelle in ihrem Zusammenhang, die mich besonders fasziniert. Damit setze ich mich dann länger auseinander. Zur Zeit ist es die Geschichte um Kain, als Gott ihm das Kainsmal zu seinem SChutz auf die Stirn setzt.

alles Liebe

Angelika

9

06.02.2003, 18:06

Ich bin auch der gleichen Meinung wie FlyingSoul. Zur Zeit sprechen mich viele Bibelverse aus den Psalmen an. Anbei ein paar Beispiele:

Gott, du mein Gott, dich suche ich, / meine Seele dürstet nach dir. Nach dir schmachtet mein Leib / wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser. (Ps 63,2)

Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe. (Ps 62,2)

Denn ich weiß, Gott ist meine Quelle und mein Ziel; ohne Ihn hat mein Leben, meine Existenz keine Bedeutung mehr.

Diese Woche hat Gott etwas sehr Wunderbares für mich getan. Deswegen spricht mich auch dieser Vers an:

Wie kann ich dem Herrn all das vergelten, / was er mir Gutes getan hat? (Ps 116,12)

Und da nur Gott weiß, welcher Weg der beste für mich ist, auch noch dieser Vers:

Sieh her, ob ich auf dem Weg bin, der dich kränkt, / und leite mich auf dem altbewährten Weg! (Ps 139,24)

Gottes Segen an euch alle!

Pilger.

pinguin

Fortgeschrittener

10

07.02.2003, 00:31

_ Nur zwei Worte ... _

Zwei Worte aus dem Johannesevangelium 19, 28 sind es, die mich an meine Aufgabe hier auf Erden erinnern und ermahnen:

"Mich dürstet!"


Sie sind der Anruf GOTTES an mich, dass es IHN nach mir dürstet. Ich bin gerufen, IHM den reinen Wein zu reichen statt des sauren Essigs oder wie es im Matthäusevangelium berichtet wird, den Wein mit Galle vermischt. GOTT dürstet nach dem Guten.

(Diese Worte sind auch im Psalm 69,22 zu finden.)

pinguin
Es ist nicht so einfach, uns Frauen hinter die Schliche zu kommen. (Teresa von Avila) :D

tumulus

Fortgeschrittener

11

07.02.2003, 18:57

Seht ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben. Mt 10,16


Dieser Bibelvers - der auch meine Signatur ist - ist einer (!) der Verse, der mich besonders anspricht, da
1. er die Sendung ausdrückt und zeigt, dass diese nicht immer leicht ist,
2. dass wir mit Klugheit vorgehen sollen
3. doch wenn's darauf ankommt geradlinig - ehrlich sein sollen. :)
Seht ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben. Mt 10,16

Benedikt

Meister

Beiträge: 2 878

Wohnort: Deutschland

12

07.02.2003, 19:16

"Fürchtet euch nicht, denn die Freude des Herrn ist eure Stärke!" - fragt mich nicht wo.
Weblog:Speculum@kathhost
Mein Nutzername im Kath.net-Leserbereich: Nyger

Antonio

Fortgeschrittener

Beiträge: 496

Wohnort: Deutschland

Beruf: Priester

13

07.02.2003, 19:33


Dieser Vers hat mich vor vielen Jahren sehr angesprochen und dadurch habe ich mich aufgemacht IHM zu folgen

Joh 15, 16:
Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt und dazu bestimmt, dass ihr euch aufmacht und Frucht bringt und dass eure Frucht bleibt .

Gruss Antonio

"Mein Herr und mein Gott, nimm alles von mir, was mich hindert zu dir, gib alles mir, was mich fördert zu dir, nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen Dir. Amen"
(Hl. N v. F)

baer66

unregistriert

14

07.02.2003, 19:56

Benedikt
Nehemia 8,10 ?!

"Eure Liebe sei ohne Heuchelei. Verabscheut das Böse, haltet fest am Guten! Seid einader in brüderlicher Liebe zugetan, übertrefft euch in gegenseitiger Achtung! Laß nicht nach in eurem Eifer, laßt euch vom Geist entflammen und dient dem Herrn! Seid fröhlich in der Hoffnung, geduldig in der Bedrängnis, beharrlich im Gebet! Helft den Heiligen, wenn siei in Not sind, gewährt jederzeit Gastfreundschaft! Segnet eure Verfolger, verflucht sie nicht!. Freut euch mit den fröhlichen und weint mit den Weinenden. Seid untereinander eines Sinnes, strebt nicht hoch hinaus, sondern bleibt demütig." (Röm 12,9-16)
(eine Stelle die mich schon viele viele Jahre begleitet)

reto

Erleuchteter

Beiträge: 4 027

Wohnort: Bistum Chur

Beruf: Dipl. El.-Ing ETH, Primarlehrer

15

10.02.2003, 23:05

1 Joh 3,20

Ich habe so einige Bibelverse, die mein Leben begleiten.
Derjenige in meiner Signatur ist ein besonderer und wohl der erste, den ich in einer Bibel nachgeschlagen habe
(ich konnte damals noch kein Latein):

Quoniam si reprehenderit, nos cor nostrum:
maior est Deus corde nostro, et novit omnia.


steht gross an der Chorwand der Herz-Jesu Kirche, wo ich aufgewachsen bin.

Ich habe eine wunderschöne Zusage an die Kinder Gottes entdeckt:

Denn wenn das Herz uns auch verurteilt - Gott ist größer als unser Herz und er weiß alles.
und weiter:
Liebe Brüder, wenn das Herz uns aber nicht verurteilt, haben wir gegenüber Gott Zuversicht;
alles, was wir erbitten, empfangen wir von ihm, weil wir seine Gebote halten und tun, was ihm gefällt.
Und das ist sein Gebot: Wir sollen an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben und einander lieben, wie es seinem Gebot entspricht.
Wer seine Gebote hält, bleibt in Gott und Gott in ihm. Und dass er in uns bleibt, erkennen wir an dem Geist, den er uns gegeben hat.


Es ist schön ein Kind Gottes zu sein!
Es ist schön, dass uns der Vater Jesus gesandt hat, damit wir seine Kinder werden können!
Quoniam si reprehenderit, nos cor nostrum:
maior est Deus corde nostro, et novit omnia. (1 Joh 3,20)

Uwe

unregistriert

16

12.02.2003, 11:04

3.Johannes:

Wer aber Gott gehorcht, der tritt in das Licht. Es zeigt sich dann, daß er sein Leben nach dem Willen Gottes führt.


exseminarist

unregistriert

17

15.03.2003, 11:46

“Fürchte dich nicht!
Rede nur, schweige nicht!
Denn ich bin mit dir, niemand wird dir etwas antun.
Viel Volk nämlich gehört mir in dieser Stadt“
(Apg 18,9b-10)

Didymus

Schüler

Beiträge: 59

Wohnort: D, BW, TÜ

Beruf: Dipl. Inform.

18

19.03.2003, 14:41

Grüß Gott,

mein momentaner Lieblingsabschnitt ist Mk 3,31-35. Dieser Abschnitt hat mich zum ersten mal während einer Messe tief bewegt und tut es auch heute noch. Geht mir irgendwie richtig ans Herz.

Da kamen seine Mutter und seine Brüder; sie blieben vor dem Haus stehen und ließen ihn herausrufen.
Es saßen viele Leute um ihn herum, und man sagte zu ihm: Deine Mutter und deine Brüder stehen draußen und fragen nach dir.
Er erwiderte: Wer ist meine Mutter, und wer sind meine Brüder?
Und er blickte auf die Menschen, die im Kreis um ihn herumsaßen, und sagte: Das hier sind meine Mutter und meine Brüder.
Wer den Willen Gottes erfüllt, der ist für mich Bruder und Schwester und Mutter.

Ein paar weitere Abschnitte, die mir helfen:

Joh 14,21 : Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt; wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren

Nachfolgende Stellen für den geneigten Leser ohne vollständigen Text 8) :D

1 Jn. 5,1-4 (... Seine Gebote sind nicht schwer ...)
1 Jn. 4,19-21 ( ... wer seinen Bruder nicht liebt ...)
Lk 6,27-38 (... halte auch die andere Wange hin ...)
Lk 15,11-32 (Gleichnis vom verlorenen Sohn)
Mt 20,1-16 (Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg)
Lk 17,7-10 (... wir haben nur unsere Schuldigkeit getan ...)

Liebe Grüße,

Thomas
Mein Herr und mein Gott. Mein Gott und mein Alles.
Gib, dass ich dich jeden Tag mehr liebe.

reto

Erleuchteter

Beiträge: 4 027

Wohnort: Bistum Chur

Beruf: Dipl. El.-Ing ETH, Primarlehrer

19

05.06.2003, 09:05

Kürzlich erfahren...

Lieblings-Bibelverse können neu auf folgender Web-Seite vorgestellt werden:

Bibelgeschichten

Vielleicht hat jemand Lust dort einen Eintrag zu machen - oder vielleicht kommen hier noch ein paar Einträge hinzu...
Quoniam si reprehenderit, nos cor nostrum:
maior est Deus corde nostro, et novit omnia. (1 Joh 3,20)

Jorinde

unregistriert

20

08.06.2003, 20:03

5. Mose 31,8

Der Herr aber, der selber vor euch hergeht, der wird mit dir sein und wird die Hand nicht abtun und dich nicht verlassen. Fürchte dich nicht und erschrick nicht !

Thema bewerten