24.11.2017, 16:00 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

501

22.08.2008, 15:46

Salve, Regina,
mater misericordiae;
Vita, dulcedo et spes nostra, salve.

Ad te clamamus, exules filii Evae.
Ad te suspiramus, gementes et flentes
in hac lacrimarum valle.

Eia ergo, advocata nostra,
Illos tuos misericordes oculos
ad nos converte.
Et Iesum, benedictum fructum ventris tui,
Nobis post hoc exilium ostende.

O clemens, o pia, o dulcis virgo Maria.


Sei gegrüßt, o Königin,
Mutter der Barmherzigkeit;
Unser Leben, unsere Wonne
Und unsere Hoffnung, sei gegrüßt!

Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
Zu dir seufzen wir
Trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.

Wohlan denn, unsere Fürsprecherin,
wende deine barmherzigen Augen uns zu
und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
die gesegnete Frucht deines Leibes!

O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.
Kein Auge hat es gesehen
kein Ohr hat es gehört
in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen
was Gott denen bereitet hat die ihn lieben

Philothea

Moderator

Beiträge: 6 138

Wohnort: Region Bonn

Beruf: Kinderkrankenschwester

502

22.08.2008, 22:39

Zitat

Original von love&shalom
Salve, Regina,
mater misericordiae;
Vita, dulcedo et spes nostra, salve.

Ad te clamamus, exules filii Evae.
Ad te suspiramus, gementes et flentes
in hac lacrimarum valle.

Eia ergo, advocata nostra,
Illos tuos misericordes oculos
ad nos converte.
Et Iesum, benedictum fructum ventris tui,
Nobis post hoc exilium ostende.

O clemens, o pia, o dulcis virgo Maria.


Sei gegrüßt, o Königin,
Mutter der Barmherzigkeit;
Unser Leben, unsere Wonne
Und unsere Hoffnung, sei gegrüßt!

Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
Zu dir seufzen wir
Trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.

Wohlan denn, unsere Fürsprecherin,
wende deine barmherzigen Augen uns zu
und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
die gesegnete Frucht deines Leibes!

O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

das gefällt mir besonders gut wenn die heiligenkreuzer Mönche es singen =) :)
Gegen Stolz, gegen Neid, gegen Lieblosigkeit und Hass gibt es ein einziges, großes Heilmittel - die Liebe.
(Franz von Sales)
:P Philothea 8)

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

503

26.08.2008, 11:59

Laudetur Jesus Christus!


gestern Mo 25.08. (alter Usus):
Hl. Ludwig, König und Bekenner, III. Klasse, Farbe weiß

heute Di 26.08. (alter Usus):
Hl. Zephyrinus, Papst und Märtyrer, Gedächtnis, Farbe rot
oder vom Tage

morgen Mi 27.08. (alter Usus):
Hl. Joseph von Calasanza, Bekenner, III. Klasse, Farbe weiß

übermorgen Do 28.08. (alter Usus):
Hl. Augustinus von Hippo, Bischof, Bekenner und Kirchenlehrer, III. Klasse, Farbe weiß
(Hl. Hermes, Märtyrer, Commemoratio)

Fr 29.08. (alter Usus)
Gedenktag der Enthauptung des hl. Johannes., III. Klasse, Farbe rot
(Hl. Sabina, Märtyrerin,, Commemoratio)

Sa 30.08 (alter Usus)
Hl. Rosa von Lima, Jungfrau, III. Klasse, Farbe weiß
(Hll. Felix und Audactus, Märtyrer, Commemoratio)

So 31.08. (alter Usus)
16. Sonntag nach Pfingsten, II. Klasse, Farbe grün
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (23.09.2008, 00:28)


monika

Profi

Beiträge: 699

Wohnort: Bayern

Beruf: selbständig

504

26.08.2008, 19:45

@Savonarola
wann ist dann im alten Usus Monika? im Neuen ist es morgen, also am 27.08.

VLG von Monika.
Jesus Christus ist derselbe- gestern,heute und in Ewigkeit Hebr.13,8

505

26.08.2008, 20:56

Da der Todestag Monikas nicht genau bekannt ist, legte man ihren Gedenktag 1969 auf den 27. August, einen Tag vor dem Festtag ihres Sohnes.
Kein Auge hat es gesehen
kein Ohr hat es gehört
in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen
was Gott denen bereitet hat die ihn lieben

506

28.08.2008, 09:06

HL. AUGUSTINUS,
BISCHOF, KIRCHENLEHRER


Augustinus, * 354 zu Tagaste in Numidien, nach vielen Wirrungen Ostern 387 durch Ambrosius in Mailand getauft, 395 Bischof von Hippo, wurde durch zahlreiche Schriften zum Lehrer eines christlichen Lebens, zum Verteidiger des Glaubens gegen Irrelehren und zum geistigen Führer der abendländischen Kirche. + 28. August 430 während der Belagerung Hippos durch die Vandalen.

Oration Allmächtiger Gott, wir rufen Dich an: Erwecke in Deiner Kirche aufs neue den Geist, mit dem Du den hl. Bischof Augustinus erfüllt hast. Gib auch uns die Sehnsucht nach Dir, dem Quell der wahren Weisheit und dem Ursprung der Liebe. Darum bitten wir durch Jesus Christus.

Dieses Lied haben wir heute früh in der hl. Messe gesungen (nach der Melodie: ein Haus voll Glorie schauet):

Der Mensch ist voller Sehnsucht und unruhig ist sein Sinn.
Auf Dich, der uns geschaffen, weist alles Sehnen hin.
Wozu leben wir? Wohin gehen wir?
Wer glücklich leben will, braucht Grund und Sinn und Ziel.

Ein Mensch wie Augustinus hat Gott erst nicht erkannt.
Er schöpft in Abgrundtiefen, von Leidenschaft entbrannt.
Herr, aus dieser Welt hast Du uns erwählt,
aus Schwachheit, Schuld und Sünd, zu glauben wie ein Kind.

Du hast Dein Werk begonnen an mir, als Du mich schufst.
Du willst auch in mir wohnen, wenn Du mich täglich rufst.
Herr, schaff Du mich neu, in der Wahrheit frei.
Vollkommen sein in Dir? Voll Schwachheit komm ich, Herr
Kein Auge hat es gesehen
kein Ohr hat es gehört
in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen
was Gott denen bereitet hat die ihn lieben

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »love&shalom« (28.08.2008, 09:09)


507

28.08.2008, 11:29

Zitat

Original von monika
@Savonarola
wann ist dann im alten Usus Monika? im Neuen ist es morgen, also am 27.08.

VLG von Monika.


Gratuliere dir und allen Monikas zum Namenstag (gestern)!

508

28.08.2008, 12:55

Zitat

Original von Mumma

Zitat

Original von monika
@Savonarola
wann ist dann im alten Usus Monika? im Neuen ist es morgen, also am 27.08.

VLG von Monika.


Gratuliere dir und allen Monikas zum Namenstag (gestern)!


Entschuldige bitte ;( ich gratuliere dir ebenfalls recht herzlich :)
Kein Auge hat es gesehen
kein Ohr hat es gehört
in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen
was Gott denen bereitet hat die ihn lieben

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

509

28.08.2008, 23:30

Laudetur Jesus Christus!

Die Ostkirchen (byzantinisch-orthodox und griechisch katholisch), welche den julianischen Kalender nutzen, feiern heute nach zweiwöchigem Fasten das Hochfest

ENTSCHLAFUNG MARIÄ.

Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (29.08.2008, 23:42)


Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

510

29.08.2008, 00:08

Laudetur Jesus Christus!

Zitat

Original von monika
@Savonarola
wann ist dann im alten Usus Monika? im Neuen ist es morgen, also am 27.08.


Liebe Monika,

die Kirche feiert diese großartige Heilige und Deine Patronin am 4. Mai (überlieferter Kalender).

Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (29.08.2008, 00:09)


monika

Profi

Beiträge: 699

Wohnort: Bayern

Beruf: selbständig

511

29.08.2008, 09:08

Vielen Dank Savonarola.
Eigentlich hätte ich selber drauf kommen können, denn als ich noch klein war, feierten wir den Namenstag immer am 4. Mai. Da ich den 4. Mai als ein schönes Datum im Frühling finde, wo alles in Blüte steht, behalte ich ihn zusätzlich zum 27.08., bei und nehme an beiden Tagen Glückwünsche entgegen.
Vielen Dank auch für die guten Wünsche von verschiedenen Usern!

VLG von Monika.
Jesus Christus ist derselbe- gestern,heute und in Ewigkeit Hebr.13,8

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

512

01.09.2008, 01:34

Laudetur Jesus Christus!


heute Mo 01.09. (alter Usus):
Hl. Ägidius, Abt, IV. Klasse, Farbe weiß
Hll. 12 Brüder, Märtyrer, IV. Klasse, Farbe rot

morgen Di 02.09. (alter Usus):
Hl. Stephan, König und Bekenner, III. Klasse, Farbe weiß

übermorgen Mi 03.09. (alter Usus):
Hl. Pius X., Papst und Bekenner, III. Klasse, Farbe weiß

Do 04.09. (alter Usus):
vom Tage, Farbe grün

Fr 05.09. (alter Usus)
Hl. Laurentius Justiniani, Bischof und Bekenner, III.Klasse, Farbe weiß

Sa 06.09. (alter Usus)
Hl. Maria am Samstag, IV. Klasse, Farbe weiß
(Hll. Felix und Audactus, Märtyrer, Commemoratio)

So 07.09. (alter Usus)
17. Sonntag nach Pfingsten, II. Klasse, Farbe grün
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (23.09.2008, 00:29)


Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

513

02.09.2008, 17:14

Hl. König Stephan

Laudetur Jesus Christus!

Was der heilige Fürst Wladimir für die Russen und Ukrainer, der heilige König Ferdinand für die Spanier, der heilige Fürst Wenzel für die Böhmer und Mährer, das ist der heilige König Stephan für die Ungarn - ein fürsterlicher Apostel und Bewahrer und Verteidiger des Glaubens.

König Stephan (ungarisch István), mit Geburtsnamen Vaik, war ein Sohn des ungarischen Großfürsten Geyza. Er wurde durch den heiligen Bischof und späteren Märtyrer Adalbert gefirmt und hat dabei den Namen Stephan erhalten. Verlobt und später verheiratet mit Gisela, christlicher Prinzesin aus Bayern, war er gezwungen, viele Gefechte für die Verteidigung des Glaubens und zum Schutze der Christen gegen heidnische Stammesführer auszufechten.

Beliebt wurde er in seinem Volke vor allem auch durch gerechte Gesetzgebung und die Pflege der Bildung im Lande.

Für seine Verdienste für den christlichen Glauben und die Kirche Gottes wurde Stephan von Seiner Heiligkeit dem Papst Silvester II. zum König erklärt. Sein Vorhaben, ungarisches Bistum zu errichten, wurde gesegnet und Ungarn wurde unter den Schutz der römischen Kirche gestellt. Papst selbst hat Stephan die prächtige Königskrone, welche eigentlich für den polnischen Fürsten Boleslaw den Kühnen bereitstand, schicken lassen.

Der König Stephan und seine Nachfolger haben das Privileg erhalten, die päpstliche Macht in Ungarn zu vertreten, neue Bistümer zu gründen und Bischöfe zu ernennen. In den königlichen Prozessionen wurde vor Stephan, als Vertreter des Papstes, das Kreuz getragen, was eins besonderes Recht war.

Der große heilige König und verfechter des Christentums starb nach langwieriger Krankheit am 15. August des Jahres 1038.

Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (02.09.2008, 23:14)


Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

514

02.09.2008, 17:20

Heiliger König István von Ungarn und alle Ihr heiligen und seligen Kaiser, Könige und Fürsten,

bittet für das ehemals christliche, heute so entchristianisierte, apostatische Europa! Bittet für uns!
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (02.09.2008, 23:17)


515

04.09.2008, 10:06

Morgen ist ein Gedenktag von der seligen Mutter Teresa. Am 5. Sept. 1997 starb sie nach einem Leben das erfüllt war vom Dienen, der Nächstenliebe und der Liebe zu Gott.
Ihr Leben war und ist ein leuchtendes Beispiel für die Christen und die ganze Welt.
Ihre Botschaft war stets einfach:

Der einfache Weg!
Die Frucht der Stille ist das Gebet. Die Frucht des Gebetes ist der Glaube.
Die Frucht des Glaubens ist die Liebe. Die Frucht der Liebe ist das Dienen.
Die Frucht des Dienens ist der Friede! (Mutter Teresa)

Tolkien

Erleuchteter

Beiträge: 3 226

Wohnort: Rotkreuz

516

04.09.2008, 10:52

Heute ist der Todestag der sel. Dina Bélanger, einer großen Mystikerin und Seelenverwandten der hl. Theresia von Lisieux.

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

517

07.09.2008, 22:37

Laudetur Jesus Christus!


morgen Mo 08.09. (alter Usus):
Fest der Geburt der allerseligsten Jungfrau Maria (In Nativitate B. M. V.), II. Klasse, Farbe weiß
(Hl. Hadrian, Märtyrer)

übermorgen Di 09.09. (alter Usus):
Hl. Gorgonius, Märtyrer, IV. Klasse, Farbe rot

Mi 10.09. (alter Usus):
Hl. Nikolaus von Tolentino, Bekenner, III. Klasse, Farbe weiß

Do 11.09. (alter Usus):
Hll. Protus und Hyacinthus, Märtyrer, IV. Klasse, Farbe rot

Fr 12.09. (alter Usus)
Fest des heiligsten Namens Mariä, III.Klasse, Farbe weiß

Sa 13.09. (alter Usus)
Hl. Maria am Samstag, IV. Klasse, Farbe weiß

So 14.09. (alter Usus)
Fest Kreuzerhöhung (In Exaltatione S. Crucis), II. Klasse, Farbe rot
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (07.09.2008, 22:39)


Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

518

07.09.2008, 22:58

marianische Tage

Laudetur Jesus Christus!

Es erwarten uns einige schöne marianische Tage:

Montag 08.09.: Mariä Geburt, II. Kl.
Freitag 12.09. Namens Mariä, III. Kl.
Samtag 13.09. Maria am Samstag, IV. Kl.
Montag 15.09. Sieben Schmerzen der allerseligsten Jungfrau Maria, II. Kl.


Das Fest der Mater Dolorosa ist im neuen Ritus leider herabstugt worden (auf Memora) und Namens Mariä ist - soweit mit bekannt - weltkirchlich ganz verschwunden, im Deutschland als uverbindlich beibehalten worden (man möge mich korrigieren, wenn es einer besser weiß).

Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (07.09.2008, 23:02)


Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

519

07.09.2008, 23:31

Anfang des Kirchenjahres in der Ostkirche

Laudetur Jesus Christus!

In der ostkirchlicher Tradition (die "Orthodoxen", wie auch die Katholiken des byzantinischen Ritus) beginnt das Kirchenjahr nicht mit dem Advent wie bei uns Lateinern, sondern immer am 1. September (im Julianischen Kallender fällt freilich der 1. September auf unseren 14. September). Die griechische Tradition reicht bis ins 11. Jahrhundert, die russische Tradition spätestens iins 14. Jh.

Der Grund ist wohl, daß im September in der Ostkirche - nämlich am 8.9. (so wie unser lateinisches Fest) - das Hochfest Mariä Geburt, mit welcher die christologische Heilsgeschichte den sichtbaren Anfang nimmt, begangen wird.

Am 8.9. feiert die russische Kirche auch das Fest der Gottesmutterikonen "Mariä Geburt": "Sjamskaja" (1524), "Glinskaja" (16.Jh.), "Lukianovskaja" (16.Jh.), "Isaakovskaja" (1659), "Cholmskaja", "Kurskaja - Korennaja (Das Zeichnen) (1295), "Potschaevskaja" (1559), "Lesninskaja" und "Domnizkaja" (1696).


Das ostkirchliche Kirchenjahr fängt somit marianisch an (Mariä Geburt am 8. September) und endet ebenfalls marianisch (Mariä Entschafung am 15. August).


Bemerkung:
Bei denjenigen, welche julianisch feiern (z.B. die Russen oder Serben), fällt der 8.9. auf den gregorianischen (unseren) 21.8.


Girolamo
AMMDG (Ad Maiorem Matris Dei Gloriam)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Savonarola« (08.09.2008, 11:00)


520

08.09.2008, 11:05

RE: marianische Tage

Zitat

Original von Savonarola
Laudetur Jesus Christus!

Es erwarten uns einige schöne marianische Tage:

Montag 08.09.: Mariä Geburt, II. Kl.
Freitag 12.09. Namens Mariä, III. Kl.
Samtag 13.09. Maria am Samstag, IV. Kl.
Montag 15.09. Sieben Schmerzen der allerseligsten Jungfrau Maria, II. Kl.


Das Fest der Mater Dolorosa ist im neuen Ritus leider herabstugt worden (auf Memora) und Namens Mariä ist - soweit mit bekannt - weltkirchlich ganz verschwunden, im Deutschland als uverbindlich beibehalten worden (man möge mich korrigieren, wenn es einer besser weiß).

Girolamo


Wir feiern all diese Tage vollständig!
Bei uns ist zur Zeit das "Bergfest" auf dem Kreuzberg und der Haupttag ist am Sonntag 14. 9. - Fest "Kreuzerhöhung". Es ist eine sehr schöne, festliche, gnadenreiche Woche - und obwohl "Bergest", eine stille und besinnliche Zeit, eine Zeit zum aufatmen und auftanken!
Kein Auge hat es gesehen
kein Ohr hat es gehört
in keines Menschen Herz ist es jemals gedrungen
was Gott denen bereitet hat die ihn lieben

Thema bewerten