20.10.2017, 12:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Michelle

Fortgeschrittener

41

28.10.2002, 07:18

9. November in München, Münchner Freiheit

Gebetsprozession für das Leben

9. November um 16 Uhr

(wird von verschiedenen Lebensrechtsgruppen
unterstützt)

Es sind tausend weiße Holzkreuze vorhanden, die einige Minuten vor Veranstaltungsbeginn ausgeteilt werden.

Weitere Infos: 1000kreuze@gmx.de

Die Homepage Gottes ist die Schöpfung, und ein Teil davon bin ich. 8)

tumulus

Fortgeschrittener

42

03.11.2002, 20:30

Ergänzung zum oberen Eintrag:

St.-Maximilian-Kirche (Baaderstr./Auenstr. , U1/U2 Frauenhoferstr. = 2. Station vom Hbf.)

11.00 Uhr: Ankunft der Pilger, Gebet, Lieder, Kreuzweg der Ungeborenen
12.15 Uhr: Maria, Schirmherrin des Lebens (Vortrag)
13.00 Uhr: Kurze Pause
13.15 Uhr: Kultur des Lebens – Kultur des Todes: eine Standortbestimmung für Deutschland (Vortrag)
14.30 Uhr: Ausstellung im Kirchenvorraum: leben und leben lassen
15.30 Uhr: Zur Münchner Freiheit mit U1/U2 ab Fraunhoferstr, Umsteigen am Sendlinger Tor, U3/U6 zur Münchner Freiheit über Marienplatz
16.00 Uhr: Sühneprozession 1000 Kreuze für das Leben (siehe Beitrag oben)
19.00 Uhr: Abschluss des Gebetstreffens: Rosenkranz am Marienplatz

Info auch unter http://www.kostbare-kinder.de


@michelle: kommst du?
Seht ich sende euch wie Schafe mitten unter die Wölfe. Darum seid klug wie die Schlangen und ohne Falsch wie die Tauben. Mt 10,16

corinquietum

unregistriert

43

03.11.2002, 22:01

Euer Idealismus ist Beispiel gebend und steckt an:
Ich werde in einer meiner drei Gemeinden am Mittwoch, dem 9. November 2002 zur Anbetung vor ausgesetztem Allerheiligsten einladen um euch zu unterstützen.

corinquietum

unregistriert

44

03.11.2002, 22:48

Entschuldigung, falsch nachgeschaut:
Es muß natürlich heißen, Samstag, den 09.11.2002

45

04.11.2002, 16:48

@corinquietum

Zitat

Ich werde in einer meiner drei Gemeinden am Mittwoch, dem 9. November 2002 zur Anbetung vor ausgesetztem Allerheiligsten einladen um euch zu unterstützen.


Vielen Dank :))

Wo ist denn diese Anbetung, um evtl. daran teilnehmen zu können?
Ad Maiorem Dei Gloriam

corinquietum

unregistriert

46

04.11.2002, 17:44

Katholische Pfarrkirche St.Ulrich und St. Margaretha in Bad Wurzach-Arnach. Samstag abends 18:30 vor der Hl. Messe

47

04.11.2002, 19:09

Schade, Samstag abend kann ich nicht (hab ich selber "Dienst"), aber ich kann mich ja auch von hier aus mitbeten.
Ad Maiorem Dei Gloriam

tobias

unregistriert

48

10.12.2002, 16:17

Großes Weihnachtskonzert im Hohen Dom zu Paderborn

Am Dienstag, dem 17. Dezember, findet um 20.00 Uhr das diesjährige Weihnachtskonzert im Hohen Dom zu Paderborn statt.

Mehr Infos auf der Homepage vom Erzbistum.

49

25.01.2003, 20:29

Im November 2003 (ja, ich weiß, da ist noch lange hin, aber später vergeß ich es wieder ;) ) findet in München eine 100-Jahr Feier anläßlich des Motu Proprio "Tra le sollecitudini" von Pius X. statt:

http://www.beepworld.de/members29/sinfon…-jahr-feier.htm
Ad Maiorem Dei Gloriam

abbé jos

unregistriert

50

31.01.2003, 15:36

Friedensgebet im Trierer Priesterseminar, Jesuitenkirche

www.ps-trier.de :

Zitat

Beten - der Ernstfall des Glaubens

(27.01.03, mm) "Nein zum Krieg. Der Krieg ist niemals ein Verhängnis, eine Fatalität. Er ist eine Niederlage der Menschheit"(Johannes Paul II.). Ist es nicht gerade dieser Satz des Papstes, der eigentlich die Ohnmacht, die Machtlosigkeit von uns Menschen zusammenfasst? Wir stehen im Angesicht eines drohenden Krieges, sprechen uns an allen Fronten dagegen aus, aber was haben wir davon - der Truppenaufmarsch geht weiter. Nein, ein platter Antiamerikanismus soll und darf nicht geschürt werden. Krieg kann aber nur das allerletzte Mittel der Konfliktlösung sein!
Gerade durch das Gebet um Frieden sind wir Christen aufgerufen, ein deutliches Zeichen gegen Präventivkrieg und Zerstörung zu setzen. "Vor allem fordere ich zu Bitten und Gebeten, zu Fürbitte und Danksagung auf, und zwar für alle Menschen"(1Tim 2,1) - kann es ein größeres Zeichen gegen die Machtlosigkeit geben, die wir gerade dann verspüren, wenn wir mit der Politik "von denen da oben` konfrontiert sind?
Daher wollen wir uns an jedem Dienstagabend im Februar von 18.30-19.00 Uhr in der Jesuitenkirche Trier treffen, um gemeinsam mit Ihnen um Frieden zu beten. Wir, das sind Studenten des Trierer Priesterseminares. Das Gebet ist für uns der Ernstfall des Glaubens und somit das Forum, in dem wir unsere Ängste, Befürchtungen und Hoffnungen vor Gott bringen.
"Soll das etwa alles sein" werden Sie sich vielleicht fragen? Als Antwort darauf möchten wir Ihnen einen Satz von Mutter Theresa mit auf den Weg geben. Sie bringt auf den Punkt, welch selbstbewusste Größe ein Christ hat wenn er von sich selbst sagen kann: "Mein Geheimnis ist einfach: Ich bete!"





51

05.02.2003, 17:07

Anläßliches des Bibeljahres findet in Karlsruhe eine Ausstellung zum Thema "Die Bibel in der Kunst". Die Ausstellung beginnt am 09. Februar.

Hier nähere Infos
Ad Maiorem Dei Gloriam

corinquietum

unregistriert

52

01.05.2003, 21:31

In der Kirchengemeinde Bad Wurzach-Arnach (bei Corinquietum!) findet am Wochenende 3./4.Mai 2003 ein Glaubenswochenende für Junggebliebene statt. Die Gruppe Totus Tuus aus Herne kommt zu Besuch und wird einladen zum Glaubensgespräch um 16:00 Uhr, zum Rosenkranz um 19:00 Uhr und zur hl. Messe um 19:30 Uhr mit Lobpreisliedern, Glaubenszeugnissen. Am Sonntagmorgen noch einmal um 09:00 Uhr ein Sonntagsgottesdienst mit Totus Tuus.

Dirk

Erleuchteter

Beiträge: 3 377

Beruf: Promovierter Naturwissenschaftler

53

01.05.2003, 21:53

Wir kommen nicht nur aus Herne, sondern auch aus Münster, Bonn, dem restlichen Ruhrpott, Regensburg, Stuttgart und München nach Arnach. :)

GerKon

unregistriert

54

02.05.2003, 09:20

hui, ich war ewig nimma in muc, da komm i glatt vorbei
GsJC GerKon

Dirk

Erleuchteter

Beiträge: 3 377

Beruf: Promovierter Naturwissenschaftler

55

07.05.2003, 08:13

Am Samstag, den 10. Mai findet in der Kopernikusschule in 63579 Freigericht ein Lobpreiskonzert mit Anja Lehmann und Totus Tuus statt (sozusagen ein ökumenisches Projekt). Start ist um 20 Uhr.

Um 18 Uhr ist Hl. Messe in St. Michael, Horbach, die von Totus Tuus gestaltet wird.

Ich bin auch da und werde beim Konzert Fotos von Anja Lehmann machen :]

Gottes Segen,
Dirk

Biggi

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Wohnort: NRW

56

26.05.2003, 12:29

Prayer-WE von Jugend 2000 Köln

Vom 6.-8. Juni findet ein "Forty:hours-Prayerfestival der Jugend 2000 Köln" statt.

Adressaten: Jugendl. und junge ERwachsene von 14-35 Jahren
Beginn: 6.6., 18.00 h
Ende: 8.6., 14.00 h
Ort: Knechtsteden/Dormagen
Kosten: keine (Spende erwünscht)
mitbringen: Schlafsack, Isomatte, evt. Wecker, gute Laune und viele Freunde

Nähere Infos unter: www.jugend-2000.de
oder Tel. 0221-2572206
"Ob einer Ernst macht, sieht man nicht an den großen Entschlüssen, sondern an der kleinen Arbeit, tagein, tagaus." (Romano Guardini)

Michelle

Fortgeschrittener

57

06.08.2003, 09:04

4. - 7. Sept. 2003

E i n l a d u n g

zum 35. Internationalen Jahreskongress der
Europäischen Benediktinischen Vereinigung

ARS ORANDI
"DIE KUNST DES BETENS"

4. - 7. September 2003
in der Benediktinerabtei Ottobeuren / Bayern


"Wenn ich vom Gebet spreche", ...

... so ein Vater der ungeteilten Kirche, Bischof von Konstantinopel Johannes Chrysostomos (347- 407), "denke ich nicht an Worte. Es ist vielmehr ein Verlangen nach Gott, eine unsägliche Liebe, die nicht
aus dem Menschen kommt, sondern von der göttlichen Gnade." Und er zitiert den Apostel Paulus: "Wir wissen nicht, wofür wir in rechter Weise beten sollen: der Geist selber tritt jedoch für uns ein mit Seufzen, das wir nicht in Worte fassen können" (Röm. 8,26)
- "Wenn der Herr jemandem dieses Gebet schenkt, dann ist das für ihn ein Schatz, der ihm nicht genommen werden kann, eine Speise vom Himmel, welche die Seele sätigt ..." (J. Chrysostomos - nach Lekt. II/2
zum Stundenbuch S 20f).

Der Kunst zu beten ...

... wollen wir beim 35. internationalen Jahreskongreß der
Europäischen Benediktinischen Vereinigung vom 4. bis 7. September 2003 in der Abtei Ottobeuren nachspüren. Die Spannweite der Vorträge reicht vom liturgischen Gebet der Mönche bis zum kontemplativen Gebet des Einzelnen und vom Rosenkranz, der christlichen Form der Meditation privat oder in Gemeinschaft bis hin
zur Hochform der eucharistischen Anbetung.

Drei Tage für nur vier Vorträge ist sinnvoll. Erst muß man zur Ruhe kommen, bevor man das "Ohr des Herzens" öffnen kann. Und nicht allein das Hören, sondern auch das Tun empfiehlt der Heilige Benedikt. In Ottobeuren
folgen wir dem Gebet der Mönche - übrigens nicht als Außenstehende sondern als Mit(er)lebende und als Mitbetende. Wir werden in das benediktinische Leben in Ottobeuren eingeführt vom Prior der Abtei. Alle Texte, nach denen die Mönche beten bekommen wir in die Hand.

Ora et labora et lectio divina, ...
".. bete und handle und bilde Dich fort", ...
... könnte nach den Tagen in Ottobeuren unser Leben im Alltag neu ausrichten. Dies möge unser Beitrag zu dem so unverzichtbaren kulturellen Aufbruch in Europa
sein.
Dr. Hubertus Deßloch

Information und Anmeldung:
Tagungs- und Bildungsstätte
der Benediktinerabtei
D- 87724 Ottobeuren

Die Homepage Gottes ist die Schöpfung, und ein Teil davon bin ich. 8)

58

17.01.2004, 11:30

Glaubenswoche 7. - 12. Juni 2004 in Eichstätt / Buchenhüll

Liebe suchende Katholiken, liebe gefestigte Katholiken!

Zugegeben, die Fronleichnamswoche ist eine beliebte Woche zur geistlichen Erneuerung und Erfrischung, und deshalb schon jetzt die Vorinformation auf eine geistliche Woche inkl. Fronleichnam und festlichen Abschluß in D-85072 Eichstätt, genauer im Wallfahrer-Ortsteil Buchenhüll zur Vorbereitung der großen Feierlichkeiten zum 100jährigen Bestehen der Herz-Jesu-Statue und der Lourdesgrotte im 150. Jahr der formellen Dogmatisierung des wahren Glaubens betreffend die unbefleckte Empfängnis Mariens. Zur Glaubenswoche und Volksmission sind aber nicht nur die Buchenhüller, sondern auch suchende Menschen des deutschen Sprachraumes eingeladen, die Gott näher kennenlernen und ihr Leben neu ordnen wollen.

Glaubenswoche - Volksmission in Buchenhüll (Eichstätt)
7. - 12. Juni 2004 (Fronleichnamswoche / Pfingstferien)
im Großen Jubiläumsjahr 2004:
100 Jahre Weihe der Herz-Jesu-Statue der Herz-Jesu-Grotte
100 Jahre Lourdesgrotte zu Ehren der Unbefleckten Empfängnis

Prediger und Zelebrant: Hw. Hochschulprofessor Dr. Heinrich Reinhardt (Freising), Ordinarius für Philosophie und Philosophiegeschichte an der Theologischen Hochschule Chur.

Zentrale Orte der Volksmission in Buchenhüll (85072 Eichstätt): Wallfahrtskirche St. Marien, Herz-Jesu-Grotte, Lourdesgrotte, historischer Kreuzweg, Gasthof Baumann (von Eichstätt mit dem Kfz und Autobus leicht erreichbar, aber auch Fußwallfahrten sind möglich!)

Programm der Glaubenswoche im Überblick:

07. 06. 2004 Montag (nach dem Dreifaltigkeitssonntag, 10. Woche des Jahreskreises)
18.15 Uhr Wallfahrtskirche: Heiliger Rosenkranz
19.00 Uhr Wallfahrtskirche: Erste Heilige Messe mit Predigt

08. 06. 2004 Dienstag in der 10. Woche des Jahreskreises
18.00 Uhr Lourdesgrotte: Heiliger Rosenkranz
18.50 Uhr Wallfahrtskirche: Zweite Heilige Messe und Eucharistischer Segen
19.40 Uhr Wallfahrtskirche: ERSTER VORTRAG GOTT DER VATER

09. 06. 2004 Mittwoch: hl. Ephräm der Syrer, Diakon und Kirchenlehrer
10.30 Uhr Wallfahrtskirche: Katechese für Kinder, Jugendliche und Ministranten, nachher Beichtmöglichkeit
11.30 Uhr Wallfahrtskirche/Sakristei: Beichtmöglichkeit
18.00 Uhr Herz-Jesu-Grotte: Heiliger Rosenkranz
18.50 Uhr Wallfahrtskirche: Dritte Heilige Messe als Vorabendmesse zum Fronleichnamsfest und Eucharistischer Segen
19.40 Uhr Wallfahrtskirche: ZWEITER VORTRAG JESUS CHRISTUS

10. 06. 2004 Donnerstag: FRONLEICHNAM - HOCHFEST DES HOCHHEILIGEN ANBETUNGSWÜRDIGEN LEIBES UND KOSTBAREN BLUTES UNSERES HERRN JESUS CHRISTUS
08.30 Uhr Wallfahrtskirche: Vierte Heilige Messe = Festhochamt und feierliche Sakramentsprozession unter Teilnahme der Kommunionkinder
18.00 Uhr Dompfarrei: Hl. Pontifikalvesper
18.50 Uhr Wallfahrtskirche: Eucharistische Andacht und im Anschluß Gasthof Baumann: Gespräch und Diskussion mit dem Prediger

11. 06. 2004 Freitag: hl. Barnabas, Apostel Zyperns
Buchenhüller Kreuzweg: Pilger-Kreuzweg (wird noch bekanntgegeben)
18.50 Uhr Wallfahrtskirche: Fünfte Heilige Messe und Eucharistischer Segen
19.40 Uhr Wallfahrtskirche: DRITTER VORTRAG DER HEILIGE GEIST

12. 06. 2004 Samstag: 10. Priesterweihetag des H. H. Rektors von Buchenhüll
10.30 Uhr Wallfahrtskirche: Kurze Bußandacht zu Einstimmung auf die nachfolgende Möglichkeit zur Einzelbeichte in der Sakristei
10.45 Uhr Wallfahrtskirche/Sakristei: bis 12 Uhr (mit Verlängerungsmöglichkeit): Beichtgelegenheit zum fruchtbaren Abschluß der Volksmission und zur Vorbereitung auf das abendliche Jubiläumshochamt
18.00 Uhr Wallfahrtskirche: Feierlich assistiertes lateinisches Hochamt (ohne konkonsekratorische Konzelebration) am Vorabend des 11. Sonntags im Jahreskreis anläßlich des 10jährigen Priesterjubiläums des H. H. Kirchenrektors (mit anschließendem volksfestlichem Programm für alle Bewohner und Teilnehmer der Glaubenswoche)

Vielleicht ist diese Nachricht für den einen oder anderen interessant, z. B. auch dafür, selbst in der Pfarrei eine Volksmission / Glaubenswoche zu starten. Alles Gute! Alexius

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alexius« (05.12.2009, 15:33)


tobias

unregistriert

59

16.04.2004, 17:22

10. Jugendtag im Erzbischöflichem Priesterseminar Paderborn

In Paderborn am 15.05.20004, von 10-19 Uhr.

Mit dabei sind:
Erzbischof Hans-Josef Becker
Kardinal Miroslaw Vlk, Prag
Äbtissin M. Assumpta Schenker, Helfta
P. Hans Stapel, Brasilien

Mehr Infos hier:
http://www.erzbistum-paderborn.de/vor_or…nkuendigung.htm

Marvin

unregistriert

60

15.07.2004, 20:48

Einkehrtag mit Pfarrer Fritz May an diesem Samstag, 17. Juli 2004

Kloster Knechtsteden bei Dormagen

9.30 Uhr Vortrag, Rosenkranz
10.45 Uhr Heilige Messe
12.15 Uhr Mittagessen in der Klosterküche
13.30 Uhr Rosenkranz / Anbetung
14.00 Uhr Vortrag Pfr. Fritz May
14.45 Uhr Rosenkranz mit Einzelsegen
15.00 Uhr Ende

Beichtgelegenheit ab 9.30 Uhr

Anmeldung und Info:
Marlies Deutsch
Tel.: 02181 - 282461
Fax: 02181 - 282462

Weitere Termine 2004:
9. Oktober
13. November
11. Dezember

Entnommen:
http://www.meuk.de/Gebetskreise/Einkehrtage/einkehrtage.html
(Keine Gewähr für Richtigkeit)

PS. Dies ist keine Rückkehr ins Forum! Ich diskutiere hier ja nicht!


Thema bewerten