19.11.2017, 18:42 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

1

11.01.2005, 12:58

Diözese Linz und die Liturgie


KATH.NET: Systematischer Liturgie-Aufstand der Diözese Linz gegen Rom
Offizielle Diözesanwebsite bietet eine „Liturgiebörse“ mit Frauenpredigtunterlagen, die sich klar gegen liturgische Anweisungen der Kirche stellt – Alternativleseplan „Frauenperikope“bereits in 20 Pfarren der Diözese -Wird der Vatikan einschreiten?
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Flavius

Profi

Beiträge: 668

Wohnort: Wien

Beruf: Jurist

2

11.01.2005, 13:16

Sehr schön, dass kath.net das aufgreift ! Hier geht es nicht um das Herummeckern an Kleinigkeiten, sondern hier lohnt es sich zu kämpfen, da es frontal gegen den Kern der Liturgie geht !! Danke Euch für die Mühe (und das Risiko, auch 2006 keine Subvention zu erhalten .. ;) )

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

3

11.01.2005, 13:23

Zitat

Original von Flavius
.. Danke Euch für die Mühe (und das Risiko, auch 2006 keine Subvention zu erhalten .. ;) )


Wie sagte mal jemand: "Fürchtet euch nicht" ;)

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

4

11.01.2005, 13:53

Das war ja abzusehen, dass das so kommen wird. Bisher hat man sich zumindest öffentlich noch "am Rand" des Kirchenrechtes bewegt. Scheinbar hat man das jetzt auch aufgegeben.
Aber intern läuft es schon längere Zeit so. Ich weiß von einem Priester, der gesagt hat, dass er lieber an einem Sonntag drei Messen feiert, als einen solchen Wortgottesdienst feiern zu lassen, dass dieser massive Schwierigkeiten hat. Er wird deshalb nicht in der Pfarre, in der er schon einige Jahre tätig ist, als Pfarrer installiert, weil er sich nicht an die "Pastorale Linie" der Diözese hält.
Wie im Thred "Diözese Linz" zu sehen ist, habe ich zwar große Hoffnungen auf RS gesetzt, aber schon in den ersten Tagen gesehen, dass in der Diözese Linz dieses Schreiben das Papier nicht wert war, auf dem es gedruckt wurde.
Es ist weiterhin so, dort wo eine ordentliche Liturgie eingefodert wird, da wird das als Diffamierung abgetan. Dort wo jemand "solche Wortgottesdienste" einfordert, da bekommt der zuständige Pfarrer ordentliche Probleme, denn das ist "konstruktive Kritik". Mit Kritik muss man sich ja auseinandersetzen (allerdings nur wenn sie von der "richtigen" Seite kommt).


Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

5

11.01.2005, 14:06

Da jemand angefragt hat, hier ist die Adresse der Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung

CONGREGAZIONE PER IL CULTO DIVINO
E LA DISCIPLINA DEI SACRAMENTI
Palazzo delle Congregazioni
Piazza Pio XII, 10
00120 CITTÀ DEL VATICANO


MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

ellias

unregistriert

6

11.01.2005, 14:22

Zitat

Gott ist die gute Hirtin aller Menschen, ihre Weisheit ist größer als die Weisheit aller Welt, niemand kann ihr die, die ihr in Liebe anvertraut sind, entreißen. „Möge die heilige Geistin, die dich am Morgen mit einen Kuss aufweckt und dir zur Seite steht, durch alle Höhen und Tiefen deines Lebens hindurch, dich segnen.“


- Die "Heilige Geistin" ? :D :D :D

Ich würde in diesem Gottesdienst in schallendes, sehr unliturgisches Gelächter ausbrechen...

7

11.01.2005, 14:34

Es wäre interessant, wenn Kath-Net den Bischof um eine Stellungnahme bittet, ob er dazu etwas sagen wird. Oder vielleicht auch der Generalvikar?

Zum Beispiel dazu:

Zitat

Gläubige haben Recht darauf, dass Liturgie der Kirche gefeiert wird

Der Vorsitzende der Österreichischen Bischofkonferenz unterstrich, dass die Gläubigen ein „Anrecht“ darauf hätten, „dass die Liturgie der Kirche gefeiert wird und nicht subjektives Empfinden die Oberhand gewinnt“.


Frage an die Kirchenrechtler: Kann man dieses Recht einklagen? Wenn ja wo und wie?

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

8

11.01.2005, 14:35

Zitat

Original von ellias
... Ich würde in diesem Gottesdienst in schallendes, sehr unliturgisches Gelächter ausbrechen...


Eigentlich ist es ja ziemlich lächerlich, aber Du würdest es nicht glauben, welche scheinbar gebildeten Leute der Diözese Linz das nicht nur Ernst nehmen sondern jetzt sogar offiziell pushen und fördern.

G
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

9

11.01.2005, 14:40

Wir haben jetzt eine ganzer Reihe von Bischöfen um Statements gebeten, warten wir ab...

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Beiträge: 2 066

Wohnort: München

Beruf: Marketing-Leiter

10

11.01.2005, 15:08

Tja,
die Fragen:
a) wird/will/kann/darf der Bischof einschreiten;
b) kommt irgendeine Reaktion aus dem Vatikan;
c) wieso ließ der Bischof alles so weit kommen, weiß er nicht, was in SEINEM Bistum abläuft;
d) bei wem und wo haben die so beGEISTINerten Theologen und Pastorassistenten das gelernt, was sie "predigen", wenn nicht von Professoren, die ein kirchliches Mandat haben ?


Gandalf - danke für den Bericht.

Gruß

MIles Christi
"Wir sind die Nachfahren der Märtyrer und zittern nicht vor den Nachfahren Julians des Apostaten. Wir sind die Söhne der Kreuzzügler und werden uns niemals vor den Söhnen Voltaires beugen". Comte de Montalembert

Beiträge: 2 066

Wohnort: München

Beruf: Marketing-Leiter

11

11.01.2005, 15:14

Auch diese "Perle" dort gefunden:

"Strukturelles Unrecht bleibt
Wir dürfen nicht der falschen Annahme erliegen, dass positive Einzelerfahrungen, wie die Einrichtung einer Frauenkommission und die Bestellung einer Frauenbeauftragten, bereits strukturelles Unrecht im Zusammenhang mit der Geschlechterfrage beseitigen.
.
- Nach wir vor sind Frauen in der römisch-katholischen Kirche ausgeschlossen vom Diakonat und Priesteramt.

... "

Und das auf der offiziellen Website eines sich katholisch nennenden Bistums.


Miles Christi
"Wir sind die Nachfahren der Märtyrer und zittern nicht vor den Nachfahren Julians des Apostaten. Wir sind die Söhne der Kreuzzügler und werden uns niemals vor den Söhnen Voltaires beugen". Comte de Montalembert

ThomasAquinas

unregistriert

12

11.01.2005, 15:43

@Miles

Zitat

die Fragen:

[edit]


Damit sind einige deiner Fragen schon beantwortet - - - ;( :(

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

13

11.01.2005, 16:21

Was denkt ihr?

Könnte eine Visitation des Vatikans möglich sein?

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Beiträge: 2 066

Wohnort: München

Beruf: Marketing-Leiter

14

11.01.2005, 16:24

Von meiner Erfahrung her (Breiti :D) denke ich, daß nichts passieren wird.

Auf jedem Fall wäre gut wenn jemand aus der Diözese Linz den Vorgang zum Nuntius und zur Glaubenskongregation, Kultus etc. melden würde.

Miles Christi
"Wir sind die Nachfahren der Märtyrer und zittern nicht vor den Nachfahren Julians des Apostaten. Wir sind die Söhne der Kreuzzügler und werden uns niemals vor den Söhnen Voltaires beugen". Comte de Montalembert

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

15

11.01.2005, 16:30

Die Diözese Linz ist ja BREITI auf DIÖZESANEBENE und daher noch fataler. ;)
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

pirina

Schüler

Beiträge: 99

Wohnort: Baden-Württemberg

16

11.01.2005, 16:34

Zu ellias:
M.W. hat das hebräische Ruach eine weibliche Grammatikform, entspricht doch eigentlich Geistin, was sich halt nur so feministisch überzogen anhört, aber grottenfalsch ist doch auch nicht?
Im übrigen: über was lachst Du, vermutlich weil man einer Frau nie was zutrauen kann, oder wie?

Beiträge: 2 066

Wohnort: München

Beruf: Marketing-Leiter

17

11.01.2005, 16:46

@ Pirina

ich habe nie "Ruach haKadischah" gehört, was die weibliche Form wäre, sondern "Ruach haKodesch" = maskulinum.

Auf griech. pneuma, was NEUTRUM ist !! Auf lateinisch SPIRITUS, maskulin.

Ein Beispiel das ich woanders gelesen habe: man spricht auf deutsch nicht über "die Tischin", nur weil "mensa" auf Latein ein Femininum ist; oder auf frz. "LE table" (fem.) weil Tisch auf hebräisch Schulchan ist, maskulinum !

Grammatikalischer GEnus ist zu unterscheiden vom NATÃœRLICHEN Genus.

"Elohim" wird auch nicht "die Götter" übersetzt und wurde so nie verstanden, obwohl es ein Plural ist - oder ??

Im kabbalistischen Judentum wird einzig über die Shechinah als "weiblich" gesprochen. Die SAche mit der "Heiligen Geistin" ist feministisch-heidnischer Humbug.

Gruß

Miles Christi
"Wir sind die Nachfahren der Märtyrer und zittern nicht vor den Nachfahren Julians des Apostaten. Wir sind die Söhne der Kreuzzügler und werden uns niemals vor den Söhnen Voltaires beugen". Comte de Montalembert

18

11.01.2005, 16:53

@pirina

Stimmt darueber sollte man keine Scherzinen machen.

Keine Angst! Der Artikel zeigt doch, dass man/sie/es bzw. man/es/sie bzw. sie/man/es bzw. sie/es/man bzw. es/man/sie bzw. es/sie/man Frauen einiges zutrauen kann.

deus lo vult

19

11.01.2005, 16:54

Nur mal so am Rande:

Das mit der "Hl. Geistin" nimmt sich ja noch recht harmlos aus im Vergleich zu dem, was die Münchner Erzbischöfliche Frauenseelsorge aufzubieten hat.

Bei der Frauenseelsorge des Erzbistums München und Freising sind Esoterik, Feminismus und Neuheidentum voll im Trend. Zahlreiche Angebote des neuen Jahresprogramms 2005 laden zu "Entdeckungsreisen zu sich selbst", zu neuer Weiblichkeit, feministischer Religiösität und "frauengerechter Gottesvorstellung" ein. Dafür möchten "Lehrmeisterinnen" (wie die Wüstenmütter, Hildegard, Rahab, die drei heiligen Madln, Anna Selbdritt und die Weisheit der Weberin) Wege und Zugänge eröffnen. "Heilung und seelisches Wachstum" versprechen "Einführungen" in Enneagramm, Labyrinth, Atemübung, Fußmassage sowie Märchen wie "Kristallkugel", "Zottelhaube" und die "verzauberte Schildkröte". Zur "Suche nach Ganzheit und Identität" wollen auch der "Blick auf Frauengestalten in der Bibel und Göttinnen der griechischen Mythologie", Qi Gong, Tai Chi, Psychosynthese und Psychoanalyse verhelfen" (S. 56).

Interessierten bietet eine "Umschreibewerkstatt" an, "Teile der Lieder des Gotteslobs frauenfreundlich zu verändern": Es sei nämlich "ein besonderes Anliegen, frauengerechte Gebets- und Liedtexte zu verwenden, welche die Grenze eines nur männlich geprägten Gottesbildes überschreiten und so für Frauen Identifikationsmöglichkeiten schaffen" (S. 5; S. 47).

Zur Grundausstattung der "Frauenseelsorge" gehören vor allem vielerlei Tänze, die sich als" Reise zu den eigenen Quellen und letztlich zum Urgrund" (S. 58 ) verstehen möchten und deshalb in nahezu keiner Veranstaltung, besonders den Gottesdiensten, fehlen dürfen. Tanzen soll aber nicht nur spirituelle Räume öffnen, sondern offenbar auch die Erfahrung göttlicher Lebensenergien und Kräfte in der freien Natur vermitteln: So "wollen wir die Feuerkraft im Tanz und bei einem nächtlichen Lagerfeuer mit allen Sinnen erfahren" (S. 43). "Unter den alten Bäumen an der Quelle von Adelholzen spüren wir der tiefen Bedeutung dieser Symbole (Baum am Wasser, Quelle des Lebens) nach. Übungen aus dem Qi Gong und Tai Chi fördern unsere Achtsamkeit für das Fließen der Energien in uns" (S. 34).

Was soll man dazu noch sagen? ?(

Bonifatius
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Aristoteles

Geist aus Appenzell

unregistriert

20

11.01.2005, 16:57

Danke Miles

Ist mir auch so komisch ergangen in der Ausbildung, hab mich fast nicht mehr getraut zu sagen der Heilige Geist.

Gottes Segen

Thema bewerten