20.10.2017, 08:46 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 2 547

Wohnort: Wien

Beruf: Büroangestellte

1

13.02.2005, 17:04

Lieblingsgebete

Hallo!

Ich hab mal ne Frage an euch: Was sind eure Lieblingsgebete?
Mögt ihr Novenen? Wenn ja, welche Novene war euch bisher am hilfreichsten? Welche würdet ihr weiterempfehlen???

Alles Liebe!

Sabi
Liebe deine Vergangenheit, denn es ist der Weg, den Gott mit dir gegangen ist!

Als Gott sah, dass die Straße zu lang, die Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sagte: "Komm heim!"

Martial

Anfänger

Beiträge: 46

Wohnort: z. Zt. Zürich

2

13.02.2005, 17:09

Gebet des großen Denkers Thomas von Aquin an, dass ich sehr schön finde und hoffe, es hilft euch (und gerade mir jetzt in der Klausurphase)

"Schöpfer des Alls, wahrer Quell des Lichtes und der Weisheit, erhabener Ursprung allen Seins, laß gnädig einen Strahl deiner Klarheit in das Dunkel meines Verstandes dringen und nimm von mir die zweifache Finsternis, in der ich geboren bin: die Sünde und die Unwissenheit.

Gib mir Scharfsinn zum Begreifen, gutes Gedächtnis zum Behalten, Fähigkeit zum rechten und gründlichen Erfassen, Feinheit und Genauigkeit im Erklären, Fülle und Anmut im Ausdruck.

Lehre den Anfang, Lenke den Fortgang, hilf zur Vollendung, durch Christus, unsern Herrn."

Gruß,
Michael (Novenen kenne ich leider nicht)

Vips

Profi

Beiträge: 1 237

Wohnort: Salzburg, Wienerwald

Beruf: Jus Studentin

3

13.02.2005, 17:48

Ich hab sehr gerne Gebete an die Mutter Gottes :)

Liebe Grüße

Vips
"Nur die Liebe zählt" (Terese von Lisieux)
Nur Mut, immer Mut!
Wir wollen nie ermüden Gutes zu tun, und Gott wird mit uns sein.(Don Bosco)

Redakteur

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

4

13.02.2005, 19:16

HIMMELWÄRTS

HIMMELWÄRTS

gebete von pater kentenich in der kz-hölle von dachau entstanden. am ersten blick naive gedichte (zur tarnung vor der lagerzensur), bei näherer betrachtung explosive katholische spiritualität!

es gibt himmelwärts auch mit kommentar von monnerjahn - sehr empfehlenswert!

mein lieblingsgebet ist aus dieser gebetssammlung die MORGENWEIHE - ich versuche sie täglich zusätzlich zum oder alternierend zum morgendlichen rosenkranz zu beten.

kentenich hat die schönstatt bewegung gegründet.

gratos auszüge aus himmelwärts findet man auf http://www.fab-community.com

morgenweihe z.b.:

http://www.fab-community.com/pater.kentenich/himmelwaerts/


Redakteur

Fortgeschrittener

Beiträge: 232

Wohnort: Wien

Beruf: Journalist

5

13.02.2005, 19:17


rafael

unregistriert

6

21.02.2005, 03:20

Gebete

Johannes Messner (1891 - 1984), Priester, Soziologe und Theologe, betete täglich unter anderem dieses Gebet: :))

„Himmlischer VATER, ich bringe DIR dar
das Heiligste Herz DEINES Göttlichen SOHNES mit all
SEINEN Lobpreisungen, Danksagungen und Genugtuungen,
für all meine unzähligen Sünden, Fehler und Nachlässigkeiten,
für die ‚Armen Seelen’, die Sterbenden und die DEINER Gnade
besonders bedürfen, damit sie nicht verloren gehen.

Alles, was ich heute beten, arbeiten, leiden werde,
alle meine Gedanken, Worte und Werke,
meine Mühen, Sorgen und Enttäuschungen
alles aus Liebe zu GOTT, Unserem VATER,
zur Ehre GOTTES, zur Erfüllung SEINES Heiligsten Willens.
Im Namen JESU, zur Anbetung, Danksagung und Sühne
SEINES Heiligsten Herzens.
In der Meinung, in der der HEILAND selber
gebetet, gearbeitet und gelitten hat.
Alles als Bitte an den HEILIGEN GEIST,
ER möge in mir gute Kräfte wecken und erstarken lassen.
Alles durch Maria, mit Maria, in Maria, für Maria. Amen.“


Allen GOTTES reichsten Segen
im Gebet verbunden

Rafael :]

7

24.02.2005, 12:30

Hallo,
es gibt viele wunderbare Gebete, aber leider habe ich oft nicht viel Zeit. Deshalb finde ich den "Engel des Herrn" sehr hilfreich, dafür reicht's immer.

Herzliche Grüße!

rafael

unregistriert

8

28.02.2005, 17:26

Der ENGEL des HERRN - ANGELUS

@ Gigi

Der Engel des HERRN ist ein SUPER-Gebet, ausserdem erinnert die Kirche durch das Angelus-Läuten und man denkt so leichter daran, den ANGELUS zu beten.

Es gibt dazu auch eine tolle Aktion, wo man das ANGELUS-Gebet für das Beten um Berufungen einsetzt. :] :))

@ ALLE

Die Aktion hat folgenden Link:

Angelus

Im Gebet um Berufungen und die Genesung des Heiligen Vaters verbunden

Rafael

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9

06.06.2010, 17:11

Ein Gebet von Lothar Zenetti verfasst:

Behüte, Herr, die ich dir anbefehle,
die mir verbunden sind und mir verwandt.
Erhalte sie gesund an Leib und Seele
und führe sie an deiner guten Hand.
Sie alle, die mir ihr Vertrauen schenken
und die mir so viel Gutes schon getan.
In Liebe will ich dankbar an sie denken,
o Herr, nimm dich in Güte ihrer an.

Um manchen Menschen mache ich mir Sorgen
und möcht' ihm helfen, doch ich kann es nicht.
Ich wünsche nur, er wär' bei dir geborgen
und fände aus dem Dunkel in dein Licht.

Du ließest mir so viele schon begegnen,
solang ich lebe, seit ich denken kann.
Ich bitte dich, du wollest alle segnen,
sei mir und ihnen immer zugetan.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

10

21.04.2012, 10:41

Zeit zu beten...

_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

11

07.12.2016, 14:00

Herr Jesus Christus, du bist das Haupt der Kirche, du bist die Mitte unserer Gemeinde. Du bist es, der uns zum Gottesdienst versammelt.

Sei unseren Priestern nahe, damit durch ihr Wort das Geheimnis deines Todes und deiner Auferstehung für uns gegenwärtig wird in der Eucharistie.

Wecke in uns die Bereitschaft und stärke die Ausdauer, den eigenen Teil beizutragen, damit wir eine lebendige Gemeinde sind.

Wir brauchen Menschen, in denen dein Geist aufleuchtet, die Hoffnung ausstrahlen und sich für dich und dein Reich selbstlos einsetzen.

Gib, dass wir füreinander einstehen im Gebet und in Taten der Liebe - stellvertretend für jene, die am Leben unserer Gemeinde nicht teilnehmen.

Öffne unsere Augen für die Not, die es bei uns gibt, und mache uns bereit, einander zu helfen.

Herr, erbarme dich unser und erfülle uns mit deinem Geist. Amen.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 771

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

12

15.10.2017, 20:28

Provozierend und richtig verstanden doch wahr

"Frage 100 Katholiken, was das Wichtigste ist in der Kirche; sie werden antworten: die Messe.
Frage 100 Katholiken, was das Wichtigste ist in der Messe; sie werden antworten: die Wandlung.
Sage 100 Katholiken dass das wichtigste in der Kirche die Wandlung ist.
Sie werden empört sein: Nein, alles soll bleiben wie es ist!"
zitiert von Lothar Zenetti

Bei jeder Wandlung müssen auch wir uns zu den Gaben auf den Altar legen und den Herrn bitten, dass er uns immer mehr wandelt in IHN.
Wenn wir Jesus in der heiligen Kommunion empfangen, dann bitten wir IHN unser Herz - diese Rumpelkammer - aufzuräumen.
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Thema bewerten