16.12.2017, 19:41 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

1

17.02.2005, 09:45

KNA: 'angebliche Marienerscheinungen' von fatima?

Angeblich hat die KNA heute von "angeblichen Marienerscheinungen" in Fatima geschrieben.

Frage:

Hat diese Meldung "zufällig" jemand von euch und könnte uns das schicken?
redaktion@kath.net

DANKE.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

reto

Erleuchteter

Beiträge: 4 027

Wohnort: Bistum Chur

Beruf: Dipl. El.-Ing ETH, Primarlehrer

2

17.02.2005, 09:50

Ist das nicht angeblich eine katholische Nachrichtenagentur? 8)
Quoniam si reprehenderit, nos cor nostrum:
maior est Deus corde nostro, et novit omnia. (1 Joh 3,20)

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

3

17.02.2005, 09:52

Zitat

Original von reto
Ist das nicht angeblich eine katholische Nachrichtenagentur? 8)


Die angeblich jährlich mit zig-tausenden EUROS aus Kirchensteuern subventioniert wird. ;)
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

4

17.02.2005, 10:16

Wir haben es... na das ist ja hochinteressant...

Ihr könnt bald was auf www.kath.net dazu lesen.

G
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Tolkien

Erleuchteter

Beiträge: 3 226

Wohnort: Rotkreuz

5

17.02.2005, 10:26

Auch bei kirchlich nicht anerkannten oder dubiosen Marienerscheinungen kann ich von "angeblichen ME" sprechen. Insofern sollte man kirchlich anerkannte und nicht anerkannte nicht auf dieselbe Stufe stellen.
Warten wir ab, wie der Wortlaut war.

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

6

17.02.2005, 10:28

Zitat

Original von Guilain
Privatoffenbarungen gehören nicht zum Glaubensgut der Kirche. Insofern könnte man durchaus von "angeblichen Marienerscheinungen" sprechen.



Aja, by the way: Fatima ist offiziell von der Kirche anerkannt. Wer dann sich als katholisch bezeichnet und von angeblich redet, der ist vermutlich selbst nicht ganz katholisch.

G.

P. S. Ich war noch nie in Fatima, aber soviel "Kirchensinn" sollte man doch besitzen, dass bei kirchlich anerkannten Erscheinungen dann das Denunzierungswort "angeblich" nicht verwenden soll. Zumindest von katholiken sollte man anderes gewöhnt sein.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Josephus

Erleuchteter

Beiträge: 3 277

Wohnort: Tirol, jetzt Niederösterreich

Beruf: Priester, Theologe, Webmaster

7

17.02.2005, 10:28

Auch wenn ein (kirchlicher oder weltlicher) Journalist nicht selber daran glaubt, sollte er korrekterweise von den "kirchlich anerkannten Erscheinungen" der Gottesmutter in Fatima sprechen!

Geist aus Appenzell

unregistriert

8

17.02.2005, 11:17

@Guilain

Das steht ja gar nicht zur Diskussion. ?( Das ist nicht das Thema.

Wenn KNA von "angeblichen" Marienerscheinungen spricht ist die Deutung im Sinne von, dass da vielleicht gar nichts war, wo die Kirche aber das Gegenteil sagt.

Selbstverständlich muss niemand daran glauben, aber das steht ja eben nicht zur Diskussion. Ich hoffe, ich konnte den Unterschied klar machen.

Gottes Segen

Beiträge: 2 547

Wohnort: Wien

Beruf: Büroangestellte

9

17.02.2005, 11:30

Hallo!

Ich hab zwar den Bericht nicht gelesen, aber wie ich mitbekommen hab, ist es darin um die "Angeblichen Marienerscheinungen von Fatima" geht.
Fatima ist kirchlich anerkannt, und die Muttergottes gab in Fatima 3 Geheimnisse, die ja schon erfüllt wurden. Daher kann man, meiner Meinung nach, nicht von "angeblichen Marienerscheinungen" reden.

Alles Liebe!

Sabi
Liebe deine Vergangenheit, denn es ist der Weg, den Gott mit dir gegangen ist!

Als Gott sah, dass die Straße zu lang, die Hügel zu steil, das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sagte: "Komm heim!"

PetraC

Anfänger

Beiträge: 28

Wohnort: Österreich

Beruf: Schreiben

10

17.02.2005, 12:03

Angeblich


Chriseeb74

Fortgeschrittener

Beiträge: 562

Wohnort: Erzbistum Paderborn

Beruf: kfm. Angestellter

11

17.02.2005, 13:09

@ alle

Ich habe ausgesprochen enge Beziehungen zu Fatima.
Einige kurze Anmerkungen zu "angebliche" Erscheinung.

Es gibt wohl kaum eine Marienerscheinung in der Geschichte der Menschheit, die
a) so gründlich untersucht worden ist und
b) soviele "Beweise" mit sich bringt
wie Fatima

1. Das Sonnenwunder am 13.10.1917:
Da von den Sehern angekündigt, haben sich ca. 70.000
Menschen damals in der Cova da Iria versammelt u.a.:
kritische Journalisten, Kommunisten und Freimaurer,
diverse Wissenschaftler (Astronomen u. Physiker)
Das Wunder fand zum prognostizierten Zeitpunkt statt (es gibt einige Fotografien darüber) und konnte nicht erklärt werden.
Im übrigen hat man festgestellt, dass dieses Sonnenwunder nur im Umkreis von einigen Kilometern wahrgenommen werden konnte!!!

2. Die Seher wurden im August 1917 von Kommunisten für einige Tage festgehalten und sogar mit dem Tode bedroht, wenn sie ihre Aussagen über die Erscheinung
nicht zurücknehmen würden (die Kinder waren damals
zwischen 7-10 Jahre). Kein Kind würde bei solcher Bedrohung noch irgendetwas behaupten! Diese Kinder
blieben standhaft und hatten auch keine Angst vor dem Tod.

Es gibt übrigens noch weitere "Beweise", die ich hier aber nicht weiter erläutern will.

Fakt ist, dass die Erscheinung Mariens in Fatima auf "gesicherterer historischer" Basis liegt, als zum Beispiel die Auferstehung Jesu Christi.

Ich bin mal gespannt, ob die KNA es wagt, über die Auferstehung Jesu auch nur mit "angeblich" zu berichten!!!

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

12

17.02.2005, 13:20

Zitat

Original von DavidBerger
...Hätte ich gewusst, dass Josephus dazu bereit gewesen wäre, hätte ich sofort zugestimmt ...
Und selbstverständlich: Raum für Repliken ist immer und ich halte Medjugorje (wie die kath.net-Macher offensichtlich auch) für ein Phänomen, über das man diskutieren kann und versch. Meinungen zulassen sollte. ...


Na, wenn ich das gewusst hätte, da hätte ich sogar einen Bischof organisert, der das neutral behandeln würde. ;)
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Geist aus Appenzell

unregistriert

13

17.02.2005, 13:26

ok, ok, ich bin geschlagen ;)

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

14

17.02.2005, 13:33

Zitat

Original von Geist aus Appenzell
ok, ok, ich bin geschlagen ;)


Aber ich habe jetzt gerade via Mail Dr. Berger einen interessanten Vorschlag gemacht.

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

15

17.02.2005, 13:36

Zitat

Original von Gandalf

Aja, by the way: Fatima ist offiziell von der Kirche anerkannt. Wer dann sich als katholisch bezeichnet und von angeblich redet, der ist vermutlich selbst nicht ganz katholisch.

G.

P. S. Ich war noch nie in Fatima, aber soviel "Kirchensinn" sollte man doch besitzen, dass bei kirchlich anerkannten Erscheinungen dann das Denunzierungswort "angeblich" nicht verwenden soll. Zumindest von katholiken sollte man anderes gewöhnt sein.


Oder man kann solche Leute als "angebliche katholisch" bezeichnen. Etwa so:

Ein angeblich katholischer Redakteur sprach von "angebliche Marienerscheinungen in Fatima".
Falls ich aber länger ausbleibe, sollst du wissen, wie man sich im Hauswesen Gottes verhalten muss, das heißt in der Kirche des lebendigen Gottes, die die Säule und das Fundament der Wahrheit ist.

1.Timotheus 3:15

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

16

17.02.2005, 13:39

Zitat

Original von prim_ass
... Ein angeblich katholischer Redakteur sprach von "angebliche Marienerscheinungen in Fatima".


Ja und 1981 fand angeblich ein Attentat statt, angeblich am 13. Mai und angeblich reiste JPII ein Jahr später nach Fatima und "überließ" die Kugel angeblich der Muttergottes.

Aber das war ja nur ANGEBLICH.

Hiermit erkläre ich ANGEBLICH zum UNWORT des Monats, allerdings nur angeblich :D

Und KNA heißt jezt:
Katholische Nachrichten Angeblich. :D
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

BeatriceMaria

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Akademikerin

17

17.02.2005, 13:51

Die sind die Früchte der Modernisten

Es wunder mich nichts! Diese Aussage hat micht als große Marienverehrerin verletzt und das noch aus einer Katholischen Seite. Ich denke jetzt gerade an das letzte Abendmahl, als Judas unseren Herrn Jesus Christus verraten hat. Diese Aussagen dieser Agentur "angeblich" ist schmerzlich und stimmt mich traurig. Die Leute die so was in Frage stellen, kennen z.B. die Bibel nicht wie über die prophetische Rede umgegangen wird. 1. Tess 5, 19-20 "Löscht den Geist nicht aus" Joh. 3,8 der Geist weht wo er will, Apg, 2,17 ff. "es wird geschehen, ich werde von meinem Geisteüber alles Fleisch ausgiessen und eure Söhne und Töchter werden weisssagen. Ja, auchmeine Mägde und Knechtewerde ich in jenen Tagen der Endzeit von meinemGeiste ausgiessen. Wenn ich nach Fatima schaue geht folgender Satz in Röm. 1,19 in Erfüllung "was von Gott erkennbar ist, tritt für die gottlosen und Ungerechten zutage". Wo Maria infrage gestellt wird hat auch nichts mehr mit katholisch zu tun. Solche Autoren sollten sich nie katholisch nennen, weil dies nicht zutrifft. Der Heilige Vater ist der Stellvertreter Christi auf Erden und man sieht wie eng dieses Pontikfikat mit Fatima und der Muttergottes in Zusammenhang steht. Manche Leute sind einfach geistig nicht fähig und besitzen nicht die geistige Reife Zusammenhänge zu erkennen und verwenden Aussagen wie "angeblich". Das sind Früchte des Modernismusses, welcher zum Teil in den Ortskirchen herrscht und in deren Köpfen die Muttergottes ein Hindernis für die Ökumene darstellt. Wir ernsthaft marianischen Katholiken müssen ganz klar uns auf die Seite der Wahrheit stellen und hinter den Papst und auch in unserem privaten Bereich Menschen ermahnen, die häretische Aussagen machen. Ich habe der Muttergottes soviel zu verdanken und ich verteidige sie hier auf Erden und stehe für die Wahrheit, wenns auch manche "angebliche Katholiken" nicht hören möchten.

Möge die Gottesmutter ihre treuen Kinder beschützen und zu ihrem Sohn unserem Erlöser und Heiland Jesus Christus führen. Amen
Totus Tuus Maria

BeatriceMaria

Fortgeschrittener

Beiträge: 240

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Akademikerin

18

17.02.2005, 13:53

Bitte um Verzeihung für meine Tippfehler!!!
Totus Tuus Maria

19

17.02.2005, 14:02

Für die Beiträge an dieser Stelle herzlichen Dank.

Angeblich hat ein befreundeter Kaplan (Ein Ur-Kaplan, da er jenseits der Fünfzig geweiht wurde) auf einer Reise nach Portugal eine Dame getroffen, deren Mutter (?) das Sonnenwunder noch gesehen hatte – und zwar einige Kilometer seitab.

Die schönste Reaktion auf das Eröffnungsposting war retos «Ist doch angeblich eine Kaltholische Nachrichtenagentur» …

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

20

17.02.2005, 14:03

Zitat

Original von Echo Romeo
Für die Beiträge an dieser Stelle herzlichen Dank.

Angeblich hat ein befreundeter Kaplan (Ein Ur-Kaplan, da er jenseits der Fünfzig geweiht wurde) auf einer Reise nach Portugal eine Dame getroffen, deren Mutter (?) das Sonnenwunder noch gesehen hatte – und zwar einige Kilometer seitab.

Die schönste Reaktion auf das Eröffnungsposting war retos «Ist doch angeblich eine Kaltholische Nachrichtenagentur» …


K Katholische
N Nachrichten
A Angeblich


G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Thema bewerten