20.10.2017, 08:46 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

1

11.04.2005, 14:13

Theologie des Leibes

Liebe Freunde!
Liebe Jugendliche!

Amici di Dio wird Anfang JULI in Wien ein ganz wichtiges Seminar zum Thema "Theologie des Leibes" (Theology of the Body) organisieren.

Das ganze ist eines der wichtigsten Themen von JPII gewesen und ist nicht nur von Jugendlichen eigentlich ein Pflichtthema!

Referenten sind P. Michael Luxbacher und P. George Elsbeth.

Zwei junge, super Priester, die in Wien tätig sind und sich mit dem Thema beschäftigen und sich gut auskennen.

Demnächst wird es mehr Infos geben. Merkt euch das aber schon mal vor.

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

2

14.04.2005, 16:31

http://www.kath.net/2005/detail.php?id=10250

Here we go!

Veranstaltungen in MÃœNCHEN UND WIEN!

und BUCHNEUERSCHEINUNG

Theologie des Leibes

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

3

15.04.2005, 09:55

Bücher-BOOM.

Es gibt auch eine Bestellflut bei diesem "Papst-Buch".

Denkt an die beiden Veranstaltungen:

München: 7. bis 8. Mai
an der Ludwig-Maximilian-Universität
Infos im www.ksforum.de

Wien: 1. bis 3. Juli
mit "Amici di Dio" und "Legionäre Christi"
Referenten: P. Michael Luxbacher und P. George Elsbeth
Infos bei www.amicididio.com
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Geist aus Appenzell

unregistriert

4

17.08.2005, 14:14

Hat jemand katechetische Erfahrungen mit Theologie des Leibes?

Geist aus Appenzell

unregistriert

5

17.08.2005, 14:18

Gibts eigentlich noch andere Bücher zu dem Thema?

6

22.08.2005, 17:01

Was ist eigentlich daraus geworden? Mich würde interessieren, wie das Thema, das ich auch für eine Riesensache halte und das man jetzt nach dem WJT mit ganz neuem Schwung und offensiver angehen kann, sich weiterentwickelt. Das dazuhgehörige, von kath.net dankenswerterweise beworbene Buch von Christopher West aus dem fe-Verlag ("Theologie des Leibes für Anfänger") ist ein phänomenal guter Start dafür.

Kardinal Lehmann hat am Rande des WJT dazu gemahnt, die sexuellen "Verbote" der Kirche neu zu begründen. Er hat meines Erachtens vollkommen recht damit, wenngleich er sich vielleicht auch geschickter hätte ausdrücken können. Das Tolle ist, daß es diese neuen Begründungen in der Theologie des Leibes nach JP2 schon gibt - sie müssen nur bekannt gemacht werden!

Ich denke dabei auch an die kirchliche Öffentlichkeitsarbeit: Von den besagten neuen Begründungen ausgehend, ließe sich beispielsweise dem Geschrei über den angeblichen Kondomverbrauch beim WJT auf eine Weise entgegentreten, die die Kirche nicht in die Defensive treibt, sondern vielmehr die Kriiker in den Medien und anderswo als das entlarvt, was sie im Grunde sind: Pharisäer, denen es die Kirche sowieso nie recht machen kann.
It would be a gain to the country were it vastly more superstitious, more bigoted, more gloomy, more fierce in its religion than at present it shows itself to be.

John Henry Cardinal Newman

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Archimedes« (22.08.2005, 17:11)


Sabrina

Fortgeschrittener

Beiträge: 513

Wohnort: Franken

7

21.09.2005, 15:12

Das dieses thema äusserst spannend ist merke ich auch immer bei der Beichtvorbereitung für etwas ältere Jugendlich und Firmanden. Sie fragens ehr viel nach und wollen wirklich wissen wieso SVDE nicht gut ist etc.

Auch ich wäre an diesem Erfahrungen anderer mit diesem Thema sehr interresiert.

Gibt es eigentlich nocheinmal so eine Veranstaltung wie in Wien und München?


Sabrina

Geist

Admin

Beiträge: 5 007

Wohnort: Schweiz

8

21.09.2005, 15:34

Du kannst P. George Elsbett LC sicher anfragen :)
Der Sinn des Lebens ist Gott zu dienen!

gebsy

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Wohnort: Österreich

Beruf: Techniker

9

27.11.2005, 21:08

Zitat

Dass dieses Thema äusserst spannend ist, merke ich auch immer bei der Beichtvorbereitung für etwas ältere Jugendlich und Firmanden. Sie fragen sehr viel nach und wollen wirklich wissen, wieso SVDE nicht gut ist etc.


Dieser Herausforderung müssen wir uns stellen:
Wie unser Hl. Vater erneut nachdrücklich empfohlen hat, dürfen keine "Halbwahrheiten" verbreitet werden.
Wenn ein Jugendlicher vertrauensvoll darauf hingeführt wird, dass der Pkt. 492 des Kompendiums zum KKK einfach WAHR IST, ihm ein Weg aufgezeigt wird, wie er sich in der Versuchung verhalten soll und er die Hilfe Gottes in dieser konkreten Situation erlebt, wird er beginnen, zu verstehen, welches Geschenk die Kirche mit ihren Sakramenten ist ...

gebsy
:) Gott ist gut und gerecht ;) ER IST DIE LIEBE :]

Beiträge: 85

Wohnort: Erzbist. München Freising

10

05.02.2006, 00:42

gute Zusammenfassung + Originale

- Eine gelungene und nicht zu knappe Zusammenfassung bietet das Buch von Christopher West "Theologie des Leibes für Anfänger"
fe-medienverlag

C.West unterrichtet an verschiedenen Unis / Seminaren in USA und Australien die "Theologie des Leibes"

- Das Buch "Liebe und Verantwortung" von Karol Woityla ist eine der Grundlagen und wirklich extrem (!!!) gut.

- Auf italienisch habe ich gefunden und gelesen:
"Uomo e donna lo creò" catechesi sull' amore umano (Mann und Frau schuf er ihn) von JP II

- Im Internet gibt es die gesammelten Mittwochskatechesen von JP II, in denen er die "Theologie des Leibes" verkündet hat.
Er fuhr mit den Dokumenten im Gepäck zu dem Konklave, in dem er zum Papst gewählt wurde. Deswegen hat er sie nicht mehr als Buch veröffentlicht.
Ich werde den Link nachliefern.

Mr.Incredible

11

05.02.2006, 08:55

Hi brother Incredible!

Könttest Du die beiden letzten Angaben noch einmal verlinken, bzw. die genauen URL's angeben, wäre dir ehr dankbar dafür

pace
Giovanni
Ich vertraue auf Gott und fürchte mich nicht!

Beiträge: 85

Wohnort: Erzbist. München Freising

12

05.02.2006, 16:50

Bücher und links

Hallo Giovanni,

den Link zu den Mittwochskatechesen werde ich noch reinstellen, ich muss suchen, er ist irgendwie aus meinen Lesezeichen verschwunden.

Zu dem italienischen Buch kann ich dir die ISBN-Nummer sagen, ich habe es in "Hardware" zu Hause. Im WWW habe ich es noch nicht gesucht.

"Uomo e donna lo creò"
V edizione, gennaio 2001
Libreria Editrice Vaticana - Città del Vaticano

(C.N.de.) ISBN 88-311-1301-1
(L.E.V.) ISBN 88-209-1409-3

dazu gibt es och eine email: segr.tipografia@cittanuova.it

Dieses Buch hat gute 500 Seiten.

_________________________________________________________

Es gibt ein deutsches Buch von J.P. II, dass den Titel trägt "Mann und Frau schuf er" im Verlag Neue Stadt, eine Übersetzung des Oservatore Romano.
Ich habe es vor kurzem erworben, aber noch nicht durchgelesen. Laut Umschlagtext ist es eine Zusammenfassung eines Teils der von mir oben erwähnten Mittwochskatechesen.
Seitenzahl gute 100.

ISBN 3-87996-118-2

Freundliche Grüße, Mr.Incredible

Beiträge: 85

Wohnort: Erzbist. München Freising

13

05.02.2006, 17:06

die links (wie versprochen)

Hier der Link zu den Mittwochskatechesen, den ich grad über Google gefunden habe (ich hatte einen anderen, muss aber noch wühlen :D):

http://www.human-life.ch/themen/kateches…ul-II-81-84.PDF
Dazu eine Seite über das Thema (auch wenn die Adresse im Link seltsam erscheint). Hier wird auch Christopher West erwähnt und das von mir erwähnte Buch.

http://www.youmagazin.com/lukas/working/…iles.php?id=302

Grüße, Mr.Incredible

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mr. Incredible« (06.02.2006, 21:20)


Jonas Pfister

Fortgeschrittener

Beiträge: 375

Wohnort: Mariaburg

Beruf: Postulant

14

06.02.2006, 18:36

Hallo

Ich habe gerade das Buch vonn Christopher West gelesen.

Einfach super!!!!!!

Wenn das im Religionsunterricht durchgenommen würde...Hej... das wäre ein riesen Ding...

Per Marjam ad Jesum!

Euer Jonas
www.adoramuste.net

Beiträge: 85

Wohnort: Erzbist. München Freising

15

06.02.2006, 21:15

Religionsunterricht

Hallo Jonas,
ein Teil davon wäre sicher angemessen und mehr als gut! Zuerst mal für viele der Religionslehrer selbst :D.
Allerdings sind viele gerade der zeitgenössischen Jugendlichen sehr verklemmt, wenn es um die konkrete Wahrheit geht. Alles ausleben ist sehr einfach, Selbstbeherrschung ist erwachsen ;).
Aber natürlich gilt: Woher sollen es die Jugendlichen denn wissen, wenn es ihnen niemand sagt?

Grüsse, Mr.Incredible

Geist

Admin

Beiträge: 5 007

Wohnort: Schweiz

16

06.02.2006, 21:43

RE: Religionsunterricht

@Jonas

Bin gerade dabei, das umzusetzen mit Abschlussklässler.

Es ist aber sehr schwierig so ohne Fundament bei den Schülern über den Mensch, seine Würde usw. zu reden, und dann auch Missbräuche klar zu benennen. Ich fühle mich wie ein Spassverderber in der Spassgesellschaft.

Gottes Segen
Der Sinn des Lebens ist Gott zu dienen!

Beiträge: 85

Wohnort: Erzbist. München Freising

17

07.02.2006, 21:12

RE: Religionsunterricht

Zitat

Original von Geist
@Jonas

Bin gerade dabei, das umzusetzen mit Abschlussklässler.

Es ist aber sehr schwierig so ohne Fundament bei den Schülern über den Mensch, seine Würde usw. zu reden, und dann auch Missbräuche klar zu benennen. Ich fühle mich wie ein Spassverderber in der Spassgesellschaft.

Gottes Segen


Guten Abend Geist,
entschuldige die kleine Spitze gegen die Religionslehrer, war nicht persönlich gemeint ;).

In aller Freiheit:
Mein Vorschlag für die Abschlussklässler bezüglich "Fundament" wäre folgender:

Erklären des christlichen Menschenbildes (Basis jeder weiteren Argumentation, ebenso in der T.des Leibes): Adam & Eva als Beispiel für den Menschen, der sich von Gott, seinem Ursprung und der Quelle der uneigennützigen Liebe, auf Grund der Sünde getrennt hat. Dazu sind gut auseinandergesetzte, anschauliche Beispiele dringend notwendig, direkt aus der Realität der Jugendlichen gegriffen. Eine Sache, die z.B. sofort verstanden wird, ist die Problematik des "Ansehens" innerhalb der Klasse, dem Freundeskreis etc. Man ist unfrei (auch enthaltsam zu sein), weil man die Liebe/das Ansehen der anderen benötigt, um glücklich zu sein Grund: Trennung von Gott der Quelle der Liebe und der Identität durch die Sünde. Diese Ursünde von Adam und Eva ist für die Jugendlichen anschaulich erklärt: Ich bin Gott, ich bestimme, Gott liebt mich nicht (wieder Beispiele konkret aus dem Leben). Der Schlange glauben Adam und Eva. Warum die Begrenzung (von dem Baum nicht...), das Leiden?
Dann die Konsequenzen der Sünde in der Gesellschat nüchtern aufzeigen, jedes "frömmeln" vermeiden. Über die Konsequenzen in den zwischenmenschlichen Beziehungen bis in die Ehe hinein (Scheidungen, Ehebruch) auf Grund der Ursünde (s.o.) kann man gut auf die Theologie des Leibes schliessen und diese dann ausbreiten, denke ich.
Allerdings muss man dabei kälter/cooler als ein Fisch 8) 8) :D sein, sonst nageln einen die Jugendlichen, sobald sie "Frömmelei" wittern, an die Wand ;). (natürl. nicht, weil sie böse sind, sondern weil die Welt so "impft").

Wenn das für dich alles Quatsch ist, vergiss es, ich bin wirklich nicht gekränkt, jeder muss seinen Weg finden.
Ich kann nur konstatieren, dass es in Ehekursen/Ehekatechesen und bei Treffen mit Jugendlichen im Rahmen des WJT sehr gut funktioniert hat und verstanden worden ist. Die Jugendlichen merken, wenn man sie nicht verurteilt, sondern die Wahrheit spricht.
Man darf nur nicht unterschätzen, wie tief der moderne Menschen von der Sünde verletzt ist, oder, mit Verlaub, anders ausgerückt: "hart gesotten" ;).

Mit freundlichem Gruß, Mr.Incredible

Sabrina

Fortgeschrittener

Beiträge: 513

Wohnort: Franken

18

07.02.2006, 21:30

Wir von TT merken auch immer, dass die Jugendlichen total eigentlich an der Wahrheit im Bezug auf das spannenste Thema interessiert sind und so machen wir manchmal auf einer Medju-Fahrt auch sogenannte Keuschheitsgruppen. Mit einem Zeugnis und den Erfahrungen die man mit dem Thema gemacht hat, ist das total ansprechend für die Jugendlichen und sie erfahren dann auch das es noch lebende der vom Aussterben bedrohten Meschensorte gibt, die sich auch daran halten.

Leider fahren nicht alle Jugendlichen nach M.:(


Wir spielen bei unseren Firmkatechesen auch Adam und Eva inklu. Sündenfall, mal sind witzige Passagen dabei aber im Kern ist es toternst und man kann sich das ganze anschaulicher machen und dann darauf aufbauen bei der Katechese, natürlich muss man auch auf das Alter der Jugendlichen achten....

Ich denke dass die Erklärung, warum alles so ist wie es ist, mit dem Beginn bei Adam und Eva, bzw. noch vorher im Himmel der Engelsturz, richtig gut geeignet ist...

Ich fühle mich wie ein Spassverderber in der Spassgesellschaft ISt es nicht irgendwie immer so wenn man katholsich und praktierziernd ist? Also Geist, daran solltest du dich aber schon gewöhnt haben...;)8)

Sabrina

Geist

Admin

Beiträge: 5 007

Wohnort: Schweiz

19

08.02.2006, 11:34

Danke allen, bin froh, seid ihr es auch. :)

@Sabrina

Ja daran habe ich mich schon lange gewöhnt, schon bevor ich offiziell, kanonisch katholisch war.

Gottes Segen
Der Sinn des Lebens ist Gott zu dienen!

lightning

Anfänger

Beiträge: 10

Wohnort: Bistum Köln

Beruf: Student

20

06.04.2006, 21:28

kann mir jemand sagen, ob es irgendwo das Buch "Liebe und Verantwortug" von Karol Woityla gibt?
Habe schon sämtliche Antiquariate durchgestöbert, aber das Buch ist einfach nicht aufzutreiben.

DANKE!!!
"Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat." Mark Twain

Thema bewerten