20.10.2017, 23:34 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

19.10.2006, 14:13

Diözese Linz

Zitat

"Ungewöhnliche Post erhalten rund 15.000 junge oberösterreichische Katholiken in den kommenden Tagen von der Kirche: eine CD mit teils überraschenden Aussagen zum Thema Sexualität. Etwa, dass sich eine Diskriminierung von Homosexuellen nicht auf christliche Prinzipien berufen könne, und zur Verhütung gibt es den Hinweis: "Wir leben im 21. Jahrhundert."


Artike siehe: Religion @ ORF

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »corinquietum« (21.07.2009, 15:53)


Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

2

19.10.2006, 14:25

Wenn die CD so schwach ist wie die Website, dann wird das keiner lesen. So eine stupide Bedienung einer Website ist ärgerlich.

http://www.dioezese-linz.at/aktionen/raumfuermeinleben

Ich warte, dass hier wer aufzeigt, wo hier vom Aspekt, dass natürlich Kirchensteuergelder verschwendet werden, ob hier inhaltlich-dogmatisch was Problematisches dran ist.

G.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

3

19.10.2006, 15:33

Und das neue Fellner-"Bildungsblatt" erhebt die Diözese Linz deswegen gleich zur ERZDIÖZESE
http://www.oe24.at/zeitung/oesterreich/c…rticle48143.ece

Linz, 19. Oktober 2006 Erzdiözese Linz verschickt fortschrittliches Aufklärungsmaterial zu Sex und Homosexualität an 15.000 Haushalte.
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

4

19.10.2006, 16:24

Natürlich ist da was problematisches dran... man braucht nur ca 5 sec in das "Sex" Video reinschauen... "Mann muss sich um Verhütung kümmern, man solles nur tun wenn beide wollen... blablabla" X( X( X(
So ein Ärgernis!!!!
Wenn die Seele Gott sucht
so sucht ihr Liebster, der Gott ist,
sie mit unendlich größerer Liebe

5

19.10.2006, 16:32

... und natürlich noch die wichtige Info über die Berechnung des Kirchenbeitrages+ Beitragsformular.
Die wichtigen Dinge eben. Tschuldige.... ;(
Wenn die Seele Gott sucht
so sucht ihr Liebster, der Gott ist,
sie mit unendlich größerer Liebe

Gandalf

Administrator

Beiträge: 25 889

Wohnort: Mittelerde

Beruf: M+M (Medien+Management)

6

19.10.2006, 18:56

Ich habe mich jetzt durch einiges durchgewühlt. Nur soviel: Das ist ein Skandal. kath.net wird berichten und es wird auch Anfragen beim Bischof geben usw... Das ganze schlägt ja schon gewaltige Wellen und hier haben ein paar Verantwortliche gewaltig verantwortungslos reagiert.

G
MARY'S MEALS - 10 EURO für ein Kind - Rettet Kinder vor dem Hungertod!
Mit Kath.Net nach IRLAND: Juni 2012 - Papstbesuch - Eucharist. Weltkongress

Padre Pio: "Überlege gut, was du schreibst, denn der Herr wird dich darüber zur Rechenschaft ziehen."

Ilias

unregistriert

7

19.10.2006, 19:20

Ciao

Warum, ich frage mich immer wieder. Warum wollen sie der Kirche nur so sehr schaden und sie immer nach ihren Vorstellungen ändern. Sie zwingt ja keiner, also warum gehen sie nicht einfach und hören auf.

8

19.10.2006, 19:34

Danke Gandalf, dass Ihr das aufgreift!!!

Zitat

Original von Gandalf
Ich habe mich jetzt durch einiges durchgewühlt. Nur soviel: Das ist ein Skandal. kath.net wird berichten und es wird auch Anfragen beim Bischof geben usw... Das ganze schlägt ja schon gewaltige Wellen und hier haben ein paar Verantwortliche gewaltig verantwortungslos reagiert.

G

9

19.10.2006, 19:43

Könnte geklärt werden, ob dieser Schrott aus Kirchenbeitragsgeldern finanziert worden ist?

Oder könnte man sagen, dass dies, wenn nicht offensichtlich, so doch auf jeden Fall über Umwege passiert?

Gandalf, zück den Zauberstab und leg los! Kath.net vor!!!

Gruß, M.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marronrouge« (19.10.2006, 19:46)


10

19.10.2006, 19:47

Dem kann ich nur zustimmen, wenn ich auch etwas lachen muss...

Zitat

Original von Marronrouge

Gandalf, zück den Zauberstab und leg los! Kath.net vor!!!

Gruß, M.

TomH

unregistriert

11

19.10.2006, 19:53

Ich finde es ziemlich enttäuschend, daß ich einerseits lesen muß, für eine finanzielle Unterstützung von kath.net fehlt seitens der kath. Kirche in Österreich das Geld und andererseits wird solcher Schwachsinn produziert. Wenn kath.net nur einen Bruchteil dessen, was das alles gekostet hat bekommen hätte, ich denke ihr müsstest auch die nächsten 1 bis 2 Jahre keine finanziellen Sorgen mehr machen.

Was dieses ganze "Projekt" selbst betrifft kann ich nur sagen: Wann begreifen die Verantwortlichen endlich, daß es keinen Sinn macht Themen wie Sexualität, Homosexualität, Verhütung etc. im Stil eines Jungendmagazins a la Bravo anzugehen! Kein Jugendlicher nimmt der kath. Kirche das ab! Was hier gemacht wird ist unglaubwürdig und lächerlich! Die Kirche hat nur dann eine Chance die Jugendlichen zu erreichen, wenn das über die Vermittlung authentischer und wahrhaft chrislticher Werte geschieht. Auf kath.net gibt es und gab es dazu einige sehr interessante Beiträge, die hundert mal geeigneter wären um sie an Jugendliche zu verschicken als dieser multimediale Schwachsinn, der vielleicht schön bunt aber sonst auch schon nichts ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »TomH« (19.10.2006, 19:56)


12

19.10.2006, 20:32

Natürlich wurde es auch vom Kirchenbeitrag mitfinanziert.

Zitat

Das multimediale Lexikon soll laut Angaben der Herausgeber „religiöse und kirchliche Themen“ ansprechen und ist eine Zusammenarbeit vom Kirchenbeitragsreferat, Kommunikationsbüro der Diözese Linz und der Katholischen Jugend (KJ).


Zitat

Original von Marronrouge
Könnte geklärt werden, ob dieser Schrott aus Kirchenbeitragsgeldern finanziert worden ist?
Gruß, M.

13

19.10.2006, 20:37

Ich kann nicht verstehen, wie die Katholische Jugend sowas ausschicken kann. Natürlich weiß ich seit meiner Zeit bei der KJ, dass dort der Großteil in diese liberale Richtung tendiert. Aber dann sowas noch öffentlich ausschicken? Wie kann man sowas verantworten?

Ich hoffe nur, dass S.E. Bischof Schwarz nichts davon wusste.

Aber ich frage mich auch, wie Bischof Schwarz einen Priester ins Domkapitel berufen und zum Kanonikus machen kann, der glaubt, dass die Eucharistie nicht mehr als ein Symbol ist? (ich weiß off-topic)

Josephus

Erleuchteter

Beiträge: 3 277

Wohnort: Tirol, jetzt Niederösterreich

Beruf: Priester, Theologe, Webmaster

14

19.10.2006, 21:07

Vielen Dank an kath.net, dass Ihr diesen Skandal, dieses Ärgernis, aufgreift und zum Thema macht!
Dies geschieht nicht gegen den Bischof, der wirklich nichts dafür kann, sondern übergangen und hintergangen wurde, sondern um ihn zu stärken.

Beten wir für Bischof Schwarz, aber auch für jene, die hier versagt haben und Ärgernis gegeben haben!

Josephus

Anfänger

unregistriert

15

19.10.2006, 22:16

Es zeigt sich einfach wieder, dass viele Theologen heute zwar katholisch, aber eben nicht mher römisch-katholisch sein wollen. In einem anderen Forum schreibt ein Kapuziner aus Luzern:

Zitat

„katholisch“ ist nicht nur „römisch-katholisch“
Die römisch-katholische (lateinische) Kirche ist nicht identisch mit der katholischen Gesamtkirche. Im Sinne des ersten Jahrtausends und sogar des Konzils von Florenz und, in jüngerer Zeit, auch des Ökumenismus-Dekrets ist die katholische Gesamtkirche nicht identisch mit der römisch-katholischen (lateinischen) Kirche.


Ich habe zurück geschrieben:

Zitat

iSehr richtig. Darum dürfen jene, die zur römisch-katholiscnen Kirche gehören wollen von den anderen auch verlangen, dass sie sich in keiner Art und Weise römisch-katholisch nennen!!


Aus meiner Sicht ist es schlicht und einfach ein Betrug, wenn man als Vertreter und Beauftragter der römisch-katholischen Kirche eine andere Lehre verkündet, als die dieser Kirche. Und wenn man das dann noch gegenüber Kindern und Jugenlichen tut, die keine Möglichkeit haben solche Aussagen mit der Lehre der Kirche zu vergleichen, dann ist das, vielleicht etwas brutal ausgedrückt, ein Ärgernis im Sinn des Evangeliums. (Oder ist es nur der fehlende Mut, den wohlgefüllten Brotkorb für die eigene Überzeugung aufzugeben?)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anfänger« (19.10.2006, 22:19)


16

19.10.2006, 22:18

Nichts wirklich neues, nur gut dokumentiert, was in Linz schon lange Usus ist.

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

17

19.10.2006, 22:57

Laudetur Jesus Christus!

Zitat

Original von TomH
...andererseits wird solcher Schwachsinn produziert...


Lieber TomH,

es ist kein "Schwachsinn" (leider), es ist eine antichristliche Propaganda. Das ist ein Unterschied.

Girolamo

Savonarola

Meister

Beiträge: 2 201

Wohnort: Deutschland

18

19.10.2006, 23:00

Laudetur Jesus Christus!

Zitat

Original von Christoph
Ich kann nicht verstehen, wie die Katholische Jugend sowas ausschicken kann...


Tja, es gibt eben einen Unterschied zwischen "Katholischer Jugend" und katholischer Jugend.

Gruß
Girolamo

19

19.10.2006, 23:49

Hallo!

(Ich wollte nur mal anmerken, dass es in der Abstimmung wohl noch etwas geben muss zwischen Skandal und mir egal. So wirkt sie Abstimmung für mich schon sehr in eine Richtung gedrängt)

Ich gebe zu ich habe mir noch nicht alles auf deren Site angeschaut. Aber ich erkenne keine antichristliche Propaganda. Vielmehr sehe ich einen Versuch mit der Jugend in Kontakt zu kommen. Etwas, das an sich sehr lobenswert ist...
"Wer im Streit der Meinungen sich nur auf die Autorität beruft, der arbeitet mit seinem Gedächtnis anstatt mit seinem Verstand" - Leonardo da Vinci

20

20.10.2006, 01:42

@PTler
So positiv wie du sehe ich die Sache nicht. Als Mutter von zwei Jugendlichen musste ich erleben wie in Linz im Religionsunterricht und später an der Uni ganz andere Wege aufgezeigt wurden, als sie im Katechismus zu finden sind. Die "Kontaktaufnahme" mit Jugendlichen wie sie Kaineder sieht, hat mit unserem Glauben wenig gemeinsam. Das Ärgerliche daran ist auch wie mit unseren Kirchensteuergeldern die jungen Menschen der Kirche entfremdet werden und sie sich dann bei sektiererischen Herdenvereinen wiederfinden.

Thema bewerten