18.12.2017, 04:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

9 921

01.11.2016, 11:40

Hallo, zusammen, hiermit möchte ich mich aus dem Forum verabschieden. Es ist Zeit dafür. Ich bedanke mich bei allen. Und wenn die Forumsleitung es mitbekommt, dann bitte ich sie darum meinen account in "unregistriert" zu ändern. Lebt wohl, zusammen!
Das ist schade, ich habe deine Beiträge immer gerne gelesen, wenn ich mal hier war. Du hast lange gut die Stellung gehalten. Danke dafür.
Manchmal ist ein Weg zu Ende und ein neuer Weg liegt vor einem, ich wünsche dir einen guten neuen Weg , wenn du es dir nicht nochmal anders überlegst, was wünschenswert wäre, auch für das Forum.
Herr, stärke mich , Deinen Geboten zu folgen .

9 922

11.12.2016, 21:38

Ist hier noch was los? :) ?(

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

9 923

11.12.2016, 22:31

Selten

Schon lange haben wir nichts mehr von Ihnen gehört!Hier im Forum ist es sehr ruhig geworden, dafür toben unter den Neuigkeiten vorne die Diskussionen, manchmal geht es in sehr unsachlicher Weise gegen den Heiligen Vater.Selbst ernannte Glaubenswächter finden überall ein Haar in der Suppe (weil sie so lange den Kopf schütteln, bis eines hinein fällt, freilich ein eigenes :D ). Aber das können Sie ja selbst alles nachlesen. Gesegneten Advent! Msgr. Franz Schlegl

9 924

11.12.2016, 22:51

Oh wie schade! Manchmal möchte man sich gerne online austauschen aber es gibt ja wenige solcher Foren ^^ (ich habe ja schon öfter gemunkelt ob es am Clubbereich liegen könnte)
Das werde ich in meinem Urlaub dann ab Mittwoch nachlesen ;) Jetzt habe ich noch zwei starke Tage vor mir :S

Danke, Ihnen auch einen gesegneten Advent!

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 925

12.12.2016, 13:14

Hallo, revontulet, wie sieht es bei dir aus? Hast du dein Studium abgeschlossen? Stehst du schon im Beruf?
...Seinerzeit war es mal ganz lustig im Forum. Ich erinnere mich da an ein paar ganz nette Dialoge. Ach, schaaade... hast du noch was von michi gehört?
Ich weiß es nicht, warum hier im Forum überhaupt gar nichts mehr los ist? Mir gegenüber hat sich dazu keiner geäussert. Einer nach dem anderen ist abgesprungen...
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

9 926

12.12.2016, 14:10

Ich habe morgen meine letzte Prüfung, hoffentlich läuft es gut. Habe kein so gutes Gefühl :-( Wenn es denn doch gut laufen sollte bin ich ab Mai Rechtsanwältin (Vertrag ist schon unterschrieben). Heute lief auch nicht gut, ich hab irgendwie Prüfungsangst konnte die ganze Nacht nicht schlafen.. dann gehe ich raus aus dem Klausurraum und mir fällt ein was ich falsch gemacht habe :wacko: :wacko:

Von Michi höre ich nur auf Facebook, aber wir haben eigentlich kaum Kontakt. Er studiert jetzt wohl Biologie auf Lehramt oder so?!

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 927

12.12.2016, 16:10

Prüfungsangst? - Du musst einfach zum Lieben Gott beten, dass der Prüfer nur das fragt, was du weißt... dann kann nichts mehr schiefgehen :D Oder hast du etwa den Lieben Gott gebeten, dass du nur das lernst, was in der Prüfung drankommt? :rolleyes:

Ein guter Prüfer fragt seine Prüflinge sowieso nur das, was sie wissen... gut ist es, wenn er vorher ablenkend ein kurzes Gespräch anfängt, um den Prüfling locker werden zu lassen... oder du quatscht ihn einfach an... sag ihm doch einfach, dass du Prüfungsangst hast... vielleicht wird es dann besser...der Monsignore hat bestimmt noch ein paar gute Tipps auf Lager... der hat seine Schüler doch reihenweise vor sich gehabt und weiß, wie sehr die vor der Prüfung schlottern...
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 928

12.12.2016, 16:13

Von Michi höre ich nur auf Facebook, aber wir haben eigentlich kaum Kontakt. Er studiert jetzt wohl Biologie auf Lehramt oder so?!


Hast du Lust Michi mal anzufunken...? Mich würde es auch interessieren, was er jetzt macht... Biologie... Donnerwetter... wollte er nicht BWL studieren?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

9 929

12.12.2016, 16:31

Prüfungsangst? - Du musst einfach zum Lieben Gott beten, dass der Prüfer nur das fragt, was du weißt... dann kann nichts mehr schiefgehen :D Oder hast du etwa den Lieben Gott gebeten, dass du nur das lernst, was in der Prüfung drankommt? :rolleyes:

Ein guter Prüfer fragt seine Prüflinge sowieso nur das, was sie wissen... gut ist es, wenn er vorher ablenkend ein kurzes Gespräch anfängt, um den Prüfling locker werden zu lassen... oder du quatscht ihn einfach an... sag ihm doch einfach, dass du Prüfungsangst hast... vielleicht wird es dann besser...der Monsignore hat bestimmt noch ein paar gute Tipps auf Lager... der hat seine Schüler doch reihenweise vor sich gehabt und weiß, wie sehr die vor der Prüfung schlottern...


Es ist leider schriftlich :-( und die geben mit Vorliebe Themen die keiner kann und mit denen niemand rechnet.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 930

12.12.2016, 18:11

Ouhh, ouhh... wieviel Uhr hast du deine Prüfung? Wenn ich dann gerade Zeit habe, will ich gerne im Gebet an dich denken... dadurch wird die Prüfung zwar nicht leichter, aber vielleicht beruhigt es dich etwas ... der Liebe Gott tut nichts als fügen... ich wünsche Dir viel Erfolg! Ich übernehme das Zittern und du schreibst die Prüfung... ;) :D. Es reißt dir bestimmt niemand den Kopf ab... oder ist schon mal einer ohne Kopf aus der Prüfung herausgekommen???
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 931

12.12.2016, 18:41

Wusstet ihr, dass der Hl. Nikolaus der Patron der Rechtsanwälte ist...? Hier steht es: https://www.welt.de/print-wams/article10…r-Anwaelte.html. Du schreibst deine Prüfungsarbeit genau in der Oktav zum Gedenktag des Heiligen Nikolaus... na, wenn das nicht mal was Gutes zu bedeuten hat... :thumbup:
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 932

12.12.2016, 18:46

Wir beten gemeinsam zum Lieben Gott, dass du die Prüfung bestehst... wenn es sein Wille ist, dann wirst du diese Prüfung ganz klar bestehen ... und dann "Vergiss nicht zu danken". Das kannst du ruhig jetzt schon im voraus tun... ;)
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

9 933

12.12.2016, 19:12

Dankeschön! Nein, das wusste ich nicht :)

Die Prüfung ist von 8:15 bis 13:30 - ich freue mich sehr über Gebet!

Naja ohne Kopf nicht aber wenn ich es nicht schaffe ist mein Traumjob weg :-( und überhaupt jeder andere Job als Volljuristin :-(

Dammerl

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Wohnort: Lkr. Garmisch-Partenkirchen

9 934

12.12.2016, 20:11

Kennst Du ihn?
Du schaffst das!
Jesus aber bückte sich und schrieb mit dem Finger auf die Erde.
https://emmauspilger.wordpress.com/

Beiträge: 1 312

Wohnort: D/Rheinland-Pfalz

9 935

23.01.2017, 16:05

Das ist ja lustig - da schaut "revo" nochmal hier rein - und einen guten Monat später bin ich auch nochmal da... Falls sich noch jemand erinnert. :D
Und manchmal bekommt man hier mehr mit als bei Facebook - oder hab' ich das dort etwa ungeheuerlicherweise überlesen, revo? Dann bitte ich aber sowas von um Entschuldigung...

Sind denn jetzt alle Prüfungen gelaufen?
"Die Bibel ist nicht dazu da, dass wir sie kritisieren, sondern dazu, dass sie uns kritisiert."
Søren Kierkegaard

9 936

19.02.2017, 11:12

Jürgen Leber als Donald Trump bei Hessen lacht zur Fassenacht 2017 ;)

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

9 937

23.02.2017, 23:59

Das ist ja lustig - da schaut "revo" nochmal hier rein - und einen guten Monat später bin ich auch nochmal da... Falls sich noch jemand erinnert. :D
Und manchmal bekommt man hier mehr mit als bei Facebook - oder hab' ich das dort etwa ungeheuerlicherweise überlesen, revo? Dann bitte ich aber sowas von um Entschuldigung...

Sind denn jetzt alle Prüfungen gelaufen?



haha :D alles gelaufen aber noten gibts erst später, ich sitze auf KOHLEN! und die prüfungen sind wirklich sehr sehr schlecht gelaufen hab gar kein gutes gefühl. ich bin für jedes gebet dankbar :/

Beiträge: 2 381

Wohnort: 1010, WIEN

Beruf: Kath.Priester des röm.Ritus (Stephansdom) u.Erzpriester des byzant.Ritus(für Ukrainer) / Gymnasiallehrer ( Rk ) i.R.

9 938

24.02.2017, 09:54

@revontulet

Nur keine Aufregung! Später fragt niemand mehr nach den Noten. Selbst wenn etwas nicht gut gelaufen wäre, lässt sich das reparieren. Das habe ich meinen Maturanten immer wieder gesagt. Je weniger man sich aufregt, desto ruhiger und logischer handelt man. Also, wie man in Wien sagt "Abwarten und Tee trinken"! Alles Gute,Msgr. Franz Schlegl :)

9 939

24.02.2017, 22:28

RE: @revontulet

Nur keine Aufregung! Später fragt niemand mehr nach den Noten. Selbst wenn etwas nicht gut gelaufen wäre, lässt sich das reparieren. Das habe ich meinen Maturanten immer wieder gesagt. Je weniger man sich aufregt, desto ruhiger und logischer handelt man. Also, wie man in Wien sagt "Abwarten und Tee trinken"! Alles Gute,Msgr. Franz Schlegl :)


Um die Noten geht es nicht, es fallen 25% durch und man darf es nur einmal wiederholen dann nie wieder :wacko: :wacko: :wacko:

aber naja jetzt hilft e nur noch warten :pinch:

danke!

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

9 940

25.02.2017, 19:47

Gott nimmt einem nichts, ohne einem etwas Besseres dafür wiederzugeben.

Hallo, revontulet,
ich kann das gut nachvollziehen, dass du zitterst... es geht ja schließlich um ganz viel für dich... um deine Zukunft. ...

Darf ich dir einen Rat geben: Lass los... was kann den schlimmstenfalls passieren? Gott nimmt einem nichts, ohne einem etwas Besseres dafür wiederzugeben.

Das Evangelium dieses Sonntags passt übrigens als Trost in deine Situation. Ich habe zum aktuellen Sonntagsevangelium unter dem thread "Lesungen und Evangelium in der Messe" einige gute Gedanken verlinkt. Du kannst es dir ja mal durchlesen, wenn es dich interessiert.

Gott nimmt einem nichts, ohne einem etwas Besseres dafür wiederzugeben. Ich spreche aus Erfahrung. Man kann es nachlesen: Ich bin von Beruf Gärtner. Und ich bin es gerne. Aber mein Berufswunsch war ein ganz anderer. Ich wollte Lehrer für Religion und Geschichte werden und hatte mich ganz darauf eingestellt; doch es kam anders. Durch die Umstände musste ich meinen Traumberuf aufgeben und den Beruf Gärtner wählen. ...und weißt du was: heute bin ich froh, dass es so gekommen ist. Sonst hätte ich nämlich nicht meine Frau kennengelernt und mit ihr zusammen eine Familie gegründet. Das ist mir viel mehr wert als es mein Traumberuf war. Gott hat mir etwas genommen und mir dafür etwas Besseres wiedergegeben. Dies als tröstende Worte für dich... und übrigens: noch ist nichts entschieden!
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Thema bewerten