24.11.2017, 16:10 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1 781

10.04.2016, 12:08

Amoris Laetitia – geistlich betrachtet

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 782

10.04.2016, 12:19

Die verwandelnde Macht des Lichts des Auferstandenen

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 783

10.04.2016, 19:49

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (22) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Dieses Umfangensein von Seinem Leben ist uns nicht so leicht zugänglich. Wir fragen oft: „Ja, wo denn? Ich spür nichts davon. Ich bin ja doch verlassen. Ich bin ja doch so erbärmlich und so armselig. Ich rufe nach Gott, und Er hört mich scheinbar gar nicht. Wo ist Er denn? Sind das nicht nur schöne Verheißungen? Oder ist es halt nur etwas für die Vorangeschrittenen, für die Heiligen?
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 784

10.04.2016, 19:56

Frag doch mal… nach dem Schweigen!

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 785

11.04.2016, 09:38

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (23) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Aber für mich ist das nicht erreichbar, ich bin ja zu elend. Jedoch: Wenn wir die Heiligen hören, dann haben sie alles noch viel elender gefunden, sie haben sich als die größten Sünder erkannt, und es ist ihnen wahr gewesen, diese Erkenntnis ihrer Sündhaftigkeit.
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 786

11.04.2016, 09:51

Zukunftsoffene Kirche wollen wir sein

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 787

11.04.2016, 17:43

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (24) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Darin kann es nicht bestehen, dass wir uns heilig fühlen, dass wir fühlen: so, jetzt, jetzt ist alles gut, jetzt kann ich alles und jetzt geht alles. Das wäre wiederum Befriedigung, das Einmischen des weltlichen Friedens.
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 788

11.04.2016, 19:18

Die Verschlossenheit der ‚Lehrer des Buchstabens’

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 789

12.04.2016, 10:24

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (25) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Der Friede als Urvertrauen ist eben dann erst wahrer Friede, wenn wir es glauben, dass Er uns in diesem Elend, in dieser Schwachheit, in diesem Dunkel umfängt und uns sagt: glaub mir, vertrau, ich bin da!
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 790

13.04.2016, 09:54

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (26) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Das Leben ist wahr, das wir im Urgrund glaubend erkennen, das wir in unserer Armseligkeit glauben, sodass wir nun auf diese unaussprechliche Liebe die Antwort geben dürfen: glauben ohne zu sehen!
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 791

13.04.2016, 10:02

Zur Ehre der Altäre erhobene Ehepaare

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 792

13.04.2016, 10:17

Ein guter oder ein schlechter Text? Gedanken zu "Amoris laetitia" nach den ersten öffentlichen Reaktionen. Von Bischof Stefan Oster

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 793

13.04.2016, 10:25

Der hl. Vinzenz von Paul

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 794

13.04.2016, 12:34

Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Franziskus: Es gibt keinen Heiligen ohne Vergangenheit – und es gibt keinen Sünder ohne Zukunft. Das ist es, was Jesus tut.

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 795

13.04.2016, 12:35

Papst Franziskus Generalaudienz 13.4.2016: Es gibt keinen Heiligen ohne Vergangenheit, und es gibt keinen Sünder ohne Zukunft!

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 796

13.04.2016, 18:38

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (27) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Denn wen wir das alles spüren würden, was in uns ist, wenn wir es wirklich erkennen würden, wir würden daran sterben. Oder aber wir würden es schon wieder uns zueignen und würden den anderen, den weltlichen Frieden daraus haben wollen: Jetzt bring ich´s und jetzt hab ich´s!
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 797

14.04.2016, 11:01

Ostern 1983. „Friede sei mit euch!“ (Joh 20, 19; 21, 26 und Joh 14, 27) (28) Nachschrift der Osterpredigt 1983 von Pater Eugen Mederlet OFM

Er aber will uns einen noch größeren Frieden schenken, nicht nur den Frieden, dass Er uns umfängt mit Seiner Liebe, sondern Er gibt uns im Heiligen Geist einen Glauben und eine beginnende Liebe und eine unaussprechliche Hoffnung, sodass wir Ihm antworten können: Ich glaube das so sehr, dass es ganz aus Dir ist, dass ich bereit bin, im Dunkeln zu gehen, wo alle meine Gefühle mir eher Angst bezeugen als Sicherheit, als Gewissheit, mir eher eine Unmöglichkeit vormachen und ich sie auch spüre in mir, die Unmöglichkeit meines eigenen Seins und dennoch darin glauben kann, dass Du mein Leben bist, dass Deine Liebe mich wirklich in ewiger Treue umfängt, dass Du Dich mir wirklich vermählt hast in einer Treue, aus der alle Treue entsprießen kann.
Fortsetzung folgt.
Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 798

14.04.2016, 11:16

Woche für das Leben – Wir Christen dürfen nicht müde werden. Der Kontrast zwischen christlichem Lebensschutz zur gegenwärtigen Missachtung menschlichen Lebens könnte größer kaum sein. Von Mechthild Löhr

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 799

14.04.2016, 11:18

„Die Kirche ist nicht die Gemeinschaft der Perfekten“

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

1 800

14.04.2016, 11:27

Wo immer Eucharistie gefeiert wird, . . .

Denn in ihm leben wir, bewegen wir uns und sind wir. (Apg 17, 28) Denke daran, das jedes Werk, das der Verbreitung des Glaubens dient, weit über jedem anderen guten Werke steht. Die wichtigste Angelegenheit, die es in der Welt überhaupt geben kann, ist die Rettung einer Seele. (Vinzenz Pallotti)

Thema bewerten