18.11.2017, 05:56 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

adina

Anfänger

Beiträge: 34

Wohnort: BW

1

27.01.2013, 01:50

Nicht wenige Priester und Bischöfe sind müde und resigniert....

[b]Nicht wenige P riester und Bischöfe sind müde und resigniert....steht in diesem Artikel....
[url]http://kath.net/detail.php?id=39806[/url][/b]

Nicht wenige Verkünder....sind müde....

Hier eine Lesermeinung der ich zustimme.

Genesis am 25.1.2013
@Wolff schrieb...
Ich stimme Ihnen zu!
Was ich auch bemängele, ist die kümmerliche Seelsorge (es gibt auch ausnahmen).
Es gibt so viele Seelsorger/innen, die nicht mal für ihre eigene Seele sorgen können, geschweige für die Seele anderer. D.h. "Seelsorger/innen"
die nur ab und an ihren Körper ins Gotteshaus schleppen und nie das Sakrament der Beichte empfangen, was mögen wohl das für SEELSORGER sein? über was wohl die Sorger sind? wohl kaum für das Seelenheil!
Wenn hier nicht bald klar Schiff gemacht wird, kommt´s knüppelhart.

Ich möchte noch anfügen, wenn man bedenkt, in so manchen Ländern, da spricht niemand.... die Priester und Bischöfe sind müde...um den Glauben zu verkünden....so mancher riskiert sogar sein Leben, und es mußten
schon viele ihr Leben lassen, weil sie sich für den Glauben einsetzten....
Das sind wahrhaft heilige Priester und Bischöfe, die wahrhaftig "nicht müde wurden"

LG
Adina.

2

02.02.2013, 09:04

RE: Nicht wenige Priester und Bischöfe sind müde und resigniert....




... in so manchen Ländern, da spricht niemand.... die Priester und Bischöfe sind müde...um den Glauben zu verkünden....so mancher riskiert sogar sein Leben, und es mußten
schon viele ihr Leben lassen, weil sie sich für den Glauben einsetzten....
Das sind wahrhaft heilige Priester und Bischöfe, die wahrhaftig "nicht müde wurden"

LG
Adina.

Vor Jahrzehnten,als wir diese Problematik noch nicht hatten,sagte einmal ein Priester zu mir..."Wir missionieren in vielen Ländern der Erde , eines Tages kommt die Zeit in der die Menschen, aus den anderen Erdteilen ,denen wir Jesus Christus nahe gebracht haben, uns missionieren werden."

Diese Zeit scheint nun gekommen zu sein,die Welt hat sich gedreht .

Wir dürfen nicht auf allzuviele heiligmässige Priester warten, denn sie sind doch auch Menschen, die den negativen Einflüsterungen unserer säkulären Umgebung ausgesetzt sind. Wo sind ihre "Auffänger" in schweren persönlichen Kriesen? Wenn Priester -Mitbrüder betreuen, dann gibt es meist nur Diskussionen , ich meine wirkliche "Auffänger" .
Herr, stärke mich , Deinen Geboten zu folgen .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gipsy« (03.02.2013, 11:38)


Lorger

Meister

Beiträge: 2 307

Wohnort: Niederösterreich, ED Wien

3

03.02.2013, 15:47

Vor Jahrzehnten,als wir diese Problematik noch nicht hatten,sagte einmal ein Priester zu mir..."Wir missionieren in vielen Ländern der Erde , eines Tages kommt die Zeit in der die Menschen, aus den anderen Erdteilen ,denen wir Jesus Christus nahe gebracht haben, uns missionieren werden."

Diese Zeit scheint nun gekommen zu sein,die Welt hat sich gedreht .

Diese Zeit ist sicher schon gekommen. Viele Pfarren könnten ohne den aus anderen Staaten kommenden Priestern "zusperren. Leider haben es jedoch diese Priester gar nicht leicht, sich in diese Pfarren zu integrieren und aktiv Akzente zu setzen, da sie oft gemobbt werden.

Thema bewerten