20.10.2017, 23:32 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

13.03.2013, 19:08

Habemus Papam! Papst Franziskus

HABEMUS PAPAM !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philipp Neri« (14.03.2013, 01:51)


2

13.03.2013, 19:24

Die Kardinäle waren sich wohl schnell einig.

Vielleicht doch einer der Favoriten, die vorher immer genannt wurden.

Oder vielleicht doch .........

locutus

Fortgeschrittener

Beiträge: 586

Wohnort: Tiefstes Westfalen

Beruf: Teilzeitstudent

3

13.03.2013, 20:53

"Kardinal der Armen" gefällt mir.

Gottes Segen für Franziskus :)
Ach, wenn doch jeden Tag Weihnachten wär...!

Beiträge: 58

Wohnort: Berlin

4

13.03.2013, 21:26

Habemus Papam!




Argentinien ist Papst Franziskus I!
,,Kardinal der Armen´´
Ein besonderes Ereignis für Südamerika und eine große Überraschung für viele, die damit nicht gerechnet haben!

Diese Überraschung werden wir herzlich empfangen, wie wir einst Benedikt XVI empfingen und dafür beten wir ,
dass Franziskus I seinen Amt
als Nachfolger Benedikts XVI ohne Druck, Leid und Kritik ausüben wird.

Auch wenn wir unsere Favoriten als neuen Papst auf den Stuhl Petri´s wünschten,
werden wir ihn genau so respektieren und achten, wie wir einst
Benedikt XVI respektierten und geachtet haben.

Wir werden noch einige Tage lang überrascht sein und dass sogleich als eine Wende der Kirchen-Geschichte sehen,
dass diesmal der heilige Geist sich für einen Argentinier entschied.
Oh Herr möge, dass Papst Franziskus I seine Aufgaben ohne jegliche Last ausüben wird
und
möge das du ihn Kraft und Hoffnung gibst, wie du sie für unseren Benedikt XVI
gibst.
Herr möge, dass unsere gemeinsamen Gebete für eine bessere Zukunft und den Frieden erhört werden.
Möge, das Franziskus I, trotz seiner gebrechlichen Gesundheit, die nächsten Jahre
als

würdiger und geistiger Oberhaupt der Mutter-Kirche diene.
Er wird ein Papst sein, der sich für die Armen dieser Welt einsetzen wird und
wird für eine bessere und verständnisvolle Welt beten,
die sich in Zukunft sich vermenschlichen und sich ändern soll, und
nicht mehr eine Welt ist, die anderen Menschen einfach verachten, missachten und vieles mehr!
Gib ihm den Segen Herr und so segne auch Benedikt XVI im Geiste!
So geben wir ihnen auch den Segen!
Herr, segne uns und sei mit uns allen Brüdern und Schwestern dieser Welt.
die dir und der Mutter-Kirche treu sind!
Herr, sei mit uns und erhöre unsere Gebete.
Wir wollen eine bessere und friedliche Welt!
Amen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Esther-Katherina G.« (18.03.2013, 19:10)


5

13.03.2013, 21:32

Auch wenn ich ihn überhaupt nicht kenne, er gefällt mir. Sehr einfach. Sehr demütig und menschlich.
Gott segne Franziskus 1. !
Der Mensch von heute will nicht Lehrer, sondern Zeugen.
Und wenn er Lehrer akzeptiert, dann deswegen, weil sie Zeugen sind.

Evangelii nuntiandi

Beiträge: 58

Wohnort: Berlin

6

13.03.2013, 22:39

Da ich ihn auch noch nicht kenne, ich werde ihn als demütigen und menschlichen Papst achten und würdigen.
Beten wir für ihn und für unseren seligen Benedikt XVI!

Beiträge: 989

Wohnort: Münsterland

Beruf: Kirchenmusikerin

7

13.03.2013, 23:15

Liebe talita kum,

das geht mir auch so. Wurde sein Name vorher schon mal genannt? Das ist auch völlig egal - ich freue mich.
Nichts soll dich ängstigen, nichts dich erschrecken. Alles vergeht, Gott nur besteht. Geduld erreicht alles. Wer Gott besitzt dem kann nichts fehlen. Gott allein genügt.
Hl. Teresa von Avila

8

13.03.2013, 23:38

Am 26. Februar beteiligte ich mich an der Internet-Gebetsaktion für das
Konklave "Adopt a cardinal". Die Absicht dieser
Gebetsaktion war, speziell für einen ganz bestimmten Kardinal des
Kollegiums zu beten, nicht unbedingt, dass dieser zum Papst erkoren
würde, sondern dass er vom Heiligen Geist erfüllt den würdigsten
der Kandidaten wähle.



So wurde dann jedem Teilnehmer der Aktion ein bestimmter Kardinal zugelost. Der
Name des mir am 26. Februar zugelosten Kardinals war - in der Tat -
Jorge Mario Bergoglio SJ aus Argentinien. Seither bete ich täglich für
ihn.
cor ad cor loquitur
John Henry Newman

Agnus

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Wien

Beruf: Student

9

14.03.2013, 00:18

Heißt er tatsächlich Franziskus I.? In den offiziellen Verlautbarungen finde ich nur Franziskus, der Zusatz I. wird doch normalerweise erst posthum verliehen (sobald es einen II. gibt).

Wie auch immer, ich wünsche ihm die nötige Kraft und Demut, die er für sein Amt in diesen schwierigen Zeiten braucht.

10

14.03.2013, 01:12

Rorate Caeli mit einem Foto des damaligen Kardinals Bergoglio

Ja, beten wir für den neuen Papst!

Oremus pro pontifice nostro Francisco.
Dominus conservet eum, et
vivificet eum,
et beatum faciet eum in terra,
et non tradat eum in
animam inimicorum eus.
V. Fiat manus tua super virum dexterae tuae.
R.
Et super filium hominis quem confirmasti tibi.

Oremus.
Deus,
omnium fidelium pastor et rector,
famulum tuum Franciscum
quem pastorem
Ecclesiae tuae
praeesse voluisti,
propitius respice:
da ei, quaesumus
verbo et exemplo,
quibus praeest proficere;
ut ad vitam una cum grege
sibi
credito perveniat sempiternam.
Per Christum Dominum nostrum.
Amen
cor ad cor loquitur
John Henry Newman

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Copertino« (14.03.2013, 01:17)


Dolfi

Meister

Beiträge: 2 102

Wohnort: Schweiz

Beruf: Priester

11

14.03.2013, 02:17

Nur eine Sache trübt meine Freude: Der neue Papst hat keienrlei Erfahrung in Sachen Römische Kurie. Und ... hat es nicht nach Benedikts Rücktritt geheissen: Die Kurie habe sich "zu selbständig" gemacht gegenüber dem Papst?
JEDOCH ... Kardinal Ratzinger war etwa 23 Jahre lang am entscheidenden Hebel DIESER Kurie.
Gott hilf, dass dem "jungen" Papst keine Bananenschalen auf den Weg gelegt werden.
Das befürchte ich, weil selbst Benedikt dieser Kurie nicht Herr wurde...

Einiges, was seinen bisherigen Weg charakterisiert, habe ihc so "aufgefunden" ohne besonders zu suchen:

"Mit einer großen Geste der Demut stellte sich der neue Papst den Katholiken weltweit vor. In einer schlichten weißen Soutane trat er am Mittwochabend auf die Mittelloggia des Petersdoms, bat um einen guten gemeinsamen
Weg und um Gebet für sich selbst. "Bevor ich euch segne, bitte ich euch, dass ihr den Herrn bittet, mich zu segnen", sagte er. Dazu verneigte er sich tief.

Bergoglio ist der erste Jesuit auf dem Heiligen Stuhl. Er hat die meiste Zeit seines Lebens in Lateinamerika verbracht und sich viel der Priesterausbildung gewidmet. Der 76-Jährige gilt als bescheiden und hat sich als Modernisierer der einst besonders konservativen argentinischen Kirche auch international Respekt erworben.

Trotz seines Alters wurde der Argentinier Bergoglio von einigen als einer der Favoriten, möglicherweise auch als einer der einflussreichen "Großwähler" gehandelt. Beim Konklave 2005 soll Bergoglio, vermutlich mit Hilfe einer liberalen Gruppe um die Kardinäle Martini und Danneels, etwa 40 Stimmen erhalten haben; sein Rückzug habe dann die Wahl Joseph Ratzingers mit großer Mehrheit ermöglicht."

Priesterweihe 1969, Erzbischof in Buenos Aires 1998,
Kardinal 2001 Kardinal, 1973-79 Provinzial des Jesuitenordens in Argentinien


DIESER HL. VATER BRAUCHT UNSER GEBET MEHR DENN JE!!! Versagen wir es ihm nicht, denn er leitet und weidet DIE KIRCHE JESU CHRISTI Wenn wir ihn schätzen, ehren wir JESUS selbst damit, denn NICHTS in der Kirche geschieht ohne der Leitung des Hl. Geistes in der Gande ihres Gründers JESUS CHRISTIS!!

GOTT ERHALT DEN HEIL'GEN VATER - SEGEN IHM UD LANGES HEIL, damit er die Kirche Jesu Christi in einem Umfeld der Ablehnung tapfer zu DIR hinführen möge!
____________________________________________________
"Wir aber verkünden Christus, den Gekreuzigten!" 1 Kor 1.23

Beiträge: 58

Wohnort: Berlin

12

14.03.2013, 08:12

So freuen wir uns, dass der Stuhl Petri wieder besetzt ist.
So beten wir, Herr, dass er ohne Last und Druck das Schiff Petri fährt.
Sorge dafür Herr, dass du ihm Kraft und Hoffnung gibst, den er ab jetzt braucht!
Sorge dafür, dass er respektiert, verstanden und beachtet wird, durch seine Botschaften die er an uns verkünden wird!
Er hat unseren Segen!
So segne er uns und wir sind im Gebet mit ihm und unseren Benedikt XVI verbunden, egal wo wir sein werden:
Sei mit uns und hab erbarmen.
Amen!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Esther-Katherina G.« (18.03.2013, 19:10)


Dolfi

Meister

Beiträge: 2 102

Wohnort: Schweiz

Beruf: Priester

13

14.03.2013, 08:57

So segne er uns und wir sind im Gebet mit ihm und unseren seligen Benedikt XVI verbunden, egal wo wir sein werden:
Sei mit uns und hab erbarmen.
Amen!
"seligen Benedikt"???
Er lebt doch noch!!!
____________________________________________________
"Wir aber verkünden Christus, den Gekreuzigten!" 1 Kor 1.23

Beiträge: 1 312

Wohnort: D/Rheinland-Pfalz

14

14.03.2013, 08:58

Den Jesuiten stehe ich ja sehr kritisch gegenüber, aber ich freue mich sehr, dass wir einen neuen Papst haben.
Und die Charakterisierungen, die ich bisher von ihm gelesen habe, beschreiben ihn als einen bescheidenen, freundlichen, aber in Glaubensfragen auch entschiedenen Mann. Von daher hat er meine Sympathie, und ich bin sehr gespannt, wie er das Amt Petri ausgestalten wird.
"Die Bibel ist nicht dazu da, dass wir sie kritisieren, sondern dazu, dass sie uns kritisiert."
Søren Kierkegaard

Dolfi

Meister

Beiträge: 2 102

Wohnort: Schweiz

Beruf: Priester

15

14.03.2013, 09:05

Den Jesuiten stehe ich ja sehr kritisch gegenüber, aber ich freue mich sehr, dass wir einen neuen Papst haben.
Und die Charakterisierungen, die ich bisher von ihm gelesen habe, beschreiben ihn als einen bescheidenen, freundlichen, aber in Glaubensfragen auch entschiedenen Mann. Von daher hat er meine Sympathie, und ich bin sehr gespannt, wie er das Amt Petri ausgestalten wird.
Wenn ich an die Jesuiten bei uns denke, dann wünschte ich mir, dass der Hl. Vater es fertig bringt, ihnen den verlorenen katholischen Glauben zurück zu geben.
____________________________________________________
"Wir aber verkünden Christus, den Gekreuzigten!" 1 Kor 1.23

ThomasMorus

Fortgeschrittener

16

14.03.2013, 09:28

Rorate Caeli mit einem Foto des damaligen Kardinals Bergoglio

Ja, beten wir für den neuen Papst!

Oremus pro pontifice nostro Francisco.
Dominus conservet eum, et
vivificet eum,
et beatum faciet eum in terra,
et non tradat eum in
animam inimicorum eus.
V. Fiat manus tua super virum dexterae tuae.
R.
Et super filium hominis quem confirmasti tibi.

Oremus.
Deus,
omnium fidelium pastor et rector,
famulum tuum Franciscum
quem pastorem
Ecclesiae tuae
praeesse voluisti,
propitius respice:
da ei, quaesumus
verbo et exemplo,
quibus praeest proficere;
ut ad vitam una cum grege
sibi
credito perveniat sempiternam.
Per Christum Dominum nostrum.
Amen


Genau, beten wir für den neuen Papst, er möge die Kirche in stürmischen Zeiten gut und sicher leiten!
Den Artikel auf Rorate Caeli finde ich übrigens nicht in Ordnung. Ganz abgesehen davon ob er inhaltlich überhaupt den Tatsachen entspricht, aber wenige Stunden nach einer Papstwahl äußert man sich einfach nicht in dieser Weise über den neuen Papst. Dass wir keinen zweiten Joseph Ratzinger bekommen werden war von Anfang an klar, und natürlich hat man gestern Abend gemerkt, dass der Papst wohl kein großer Lateiner sein dürfte und spätestens heute Nachmittag wird sich zeigen wie er Liturgie feiert und ob er dabei wirklich im Gegensatz zu Benedikt XVI steht, aber ob es darauf letztlich wirklich ankommt? Viel spannender wird es in den nächsten Monaten zu sehen welche Akzente der neue Papst setzt!

Pippi Langstrumpf

Fortgeschrittener

Beiträge: 449

Wohnort: Wien

Beruf: Mathematikerin

17

14.03.2013, 09:33

So segne er uns und wir sind im Gebet mit ihm und unseren seligen Benedikt XVI verbunden, egal wo wir sein werden:
Sei mit uns und hab erbarmen.
Amen!
"seligen Benedikt"???
Er lebt doch noch!!!
Ich habe diesen Zusatz aus dem selben Grund auch nicht passend gefunden!

Also, gestern zur Zeit des weißen Rauchs bin ich gerade auf dem Fahrrad nahe dem Ziel gesessen. Im Gegensatz zum letzten Konklave, wo ich bei der Hausversammlung war und nach dem Heimkommen gleich in Erwartung das Radio aufgedreht habe, habe ich mir nichts mehr erwartet, obwohl ich gestern den Tag über natürlich immer wieder ins Internet geschaut habe. ;) Als wir meinen Sohn ins Bett brachten, es wird 20.15-20.20 Uhr gewesen sein, behauptete meine Mutter, Kirchenglocken gehört zu haben. Ich habe sie da noch nicht gehört und überrascht "Habemus Papam???" gesagt, aber kurz darauf, als ich zum Fenster ging, um die Jalousie herunterzulassen, habe ich die Kirchenglocken auch gehört. (Der Straßenlärm war um die Zeit recht laut, und es hängt vom Wind ab, ob man Kirchenglocken hört, weil wir nicht gleich neben einer Kirche wohnen.) Meine Mutter ist natürlich gleich ins Wohnzimmer gerannt und hat das Radio aufgedreht (Fernsehen habe ich nicht). Ich muss sagen ... ich war im ersten Augenblick über das schnelle Ende enttäuscht, weil ich, wie viele andere, gestern "nur" einen Italiener erwartet hätte. Umso positiver überrascht war ich dann zu hören, dass wir den ersten lateinamerikanischen Papst haben und er sich einen neuen Papstnamen ausgedacht hat! :thumbsup: (Wobei ich aber einräumen muss bzgl. "nichteuropäischer Papst", die aussichtsreichen Kandidaten aus ganz Amerika haben doch wohl alle zum Großteil europäische Vorfahren und nicht Vorfahren unter den amerikanischen Ureinwohnern oder aus Afrika. Einen "nicht-weißen" Papst hätte ich mir eher aus Afrika als aus Asien erwartet.)

Beten wir für Papst Franziskus!

Beiträge: 1 751

Wohnort: Deutschland

18

14.03.2013, 09:37

Heißt er tatsächlich Franziskus I.? In den offiziellen Verlautbarungen finde ich nur Franziskus, der Zusatz I. wird doch normalerweise erst posthum verliehen (sobald es einen II. gibt).

Unser neuer Heiliger Vater heißt tatsächlich "nur" FRANZISKUS. Eine Nummerierung nach seinem Namen erfolgt erst in dem Moment, wo es einen weiteren Nachfolger auf Petri Stuhl gibt, der den Namen "Franziskus" für sein Pontifikat wählt.

Der neue Papst hat keienrlei Erfahrung in Sachen Römische Kurie.

Oh, da wäre ich mir an Ihrer Stelle aber nicht so sicher! Warten wir es mal ab, da werden wir vermutlich angenehm überrascht sein... Ich bin jedenfalls hoch erfreut und danke dem Himmel für Sein Wirken :thumbsup:

In Christus und Maria
Christa

Dolfi

Meister

Beiträge: 2 102

Wohnort: Schweiz

Beruf: Priester

19

14.03.2013, 09:44

1936 geboren und 1969 zum Priester geweiht!
Er müsste also, wenn er es war, in der lateinischen Messe ministriert haben, als Theologiestudent dieselbe hl. Messe besucht haben udn GANZ SICHER 1969 NOCH IN DER ALTEN TRIDENTINISCHEN MESSE zum Priester geweiht worden.
Wenn man das bedenkt, kann man kaum annehmen, dass er nicht lateinisch kann (!), dass er evtl. kein "Lateiner" IST, das mag schon sein, denn er wurde genau in der Zeit zum Priester geweiht, wo die erste Phase der sog. "liturgischen Erneuerung" auf den Ritus der hl. Messe "übergeschwappt" ist.
Und ... es war damals schwert, als junger Priester nicht in der allgemeinen Begeisterung mitzumachen und nicht auch selbst begeistert zu sein.
Denn ALLE Konzilsväter kamen aus der Kirche, die vom Tridentinum geprägt war. Ohne Ausnahme! Also wuchs auch Papst Franziskus in diesem Geiste in die Kirche hinein.
Dass dann das geschah, was Papst Benedikt als "Fehlinterpretation des II. Vatikanums" bezeichnete und deshalb eine Reform der "Reformen" wünschte und einleitete - nein!, das konnte DAMALS niemand voraussehen!

Also: Wohl kein "Lateiner", aber im Geist der alten "lateinischen Kirche" zm Priester herangereift! Und jetzt trägt er die Sorge für die ganze Kirche Christi in der Führung des der Kirche versprochenen Heiligen Geistes!
____________________________________________________
"Wir aber verkünden Christus, den Gekreuzigten!" 1 Kor 1.23

Klomb

Meister

Beiträge: 2 284

Beruf: Wächter der Rechtgläubigkeit ;)

20

14.03.2013, 09:59

Nur eine Sache trübt meine Freude: Der neue Papst hat keienrlei Erfahrung in Sachen Römische Kurie. Und ... hat es nicht nach Benedikts Rücktritt geheissen: Die Kurie habe sich "zu selbständig" gemacht gegenüber dem Papst?
JEDOCH ... Kardinal Ratzinger war etwa 23 Jahre lang am entscheidenden Hebel DIESER Kurie.

Das kann man auch andersherum sehen: Die Kurie hat keinerlei Erfahrung mit dem neuen Mann im Petrusamt. Kardinal Ratzinger kannten alle schon. Jetzt muß man in Rom auf allerlei gefaßt sein.

Thema bewerten