16.12.2017, 17:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kathNews. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

herzrosenduft

Erleuchteter

Beiträge: 5 866

Wohnort: Deutschland

Beruf: Gärtner

1

21.03.2017, 10:48

Der Römerbrief des Apostels Paulus

Im Römerbrief erklärt Paulus, warum wir als Christen durch den Glauben an Jesus Christus mit Gott versöhnt sind. Die Juden haben das Gesetz in schriftlicher Form; doch das Gesetz ist jedem Menschen ins Herz geschrieben, so dass er es erkennen kann. Zum Volk Gottes gehört nicht der, der äusserlich beschnitten ist, sondern der, der sich bemüht den Willen Gottes zu tun und das Gesetz zu erfüllen. Aber niemand ist in der Lage das Gesetz ganz und vollkommen zu erfüllen. Durch das Gesetz erkennen wir nur die Größe und die Macht der Sünde. Im Neuen Bund schenkt uns Gott von sich aus ohne unser Zutun und ohne unser Verdienst die Versöhnung durch den Glauben an Jesus Christus, der uns durch sein Opfer am Kreuz ein für alle Male erlöst hat. Die Versöhnung mit Gott kommt aus dem Glauben an Jesus Christus; aber ist man deshalb nicht mehr an das Gesetz gebunden?
_______________________________________________________________________________________

Der Papst betont die Wichtigkeit eines „christlichen Stils“ der Präsenz auch in der digitalen Welt:

„Dieser verwirklicht sich in einer Form
aufrichtiger und offener, verantwortungsvoller und dem anderen gegenüber
respektvoller Kommunikation“.

Thema bewerten